Organisierte Hilfe für Studenten mit Behinderung

Studenten in Gruppen von oben. (Bild: Sebastian Bernhard/pixelio.de)
Im Universitätsdschungel ist es oft nicht leicht an die richtigen Informationen zu kommen. Vereine helfen Menschen mit Behinderung dabei. (Bild: Sebastian Bernhard/pixelio.de)

Für behinderte und chronisch kranke Menschen ist ein Studium meist mit einem wesentlichen finanziellen und organisatorischen Mehraufwand verbunden. Spezielle Vereine helfen dabei.

Ein Studium zu absolvieren, ist für jeden Menschen eine große Herausforderung. Für Studenten mit Behinderung und chronischer Erkrankung stellen sich im Laufe eines Studiums manchmal scheinbar unüberwindbare Hürden. Um diese zu überspringen, gibt es Hilfe.

Bundesarbeitsgemeinschaft Behinderung und Studium e.V.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft behinderter/chronisch kranker und nichtbehinderter Studierender und AbsolventInnen e.V. wurde 1996 gegründet. 2004 nannte sie sich in Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Behinderung und Studium e.V. um.

Die BAG Behinderung und Studium e.V. integriert alle behinderten und chronisch kranken Studierenden und Absolventen, egal mit welcher Beeinträchtigung oder Erkrankung. Diese Form der Zusammenarbeit aller behinderten und chronisch kranken Studierenden in einer Organisation ist in Deutschland einmalig.

Durch die BAG Behinderung und Studium e.V. besteht ein enger und direkter Austausch mit den behinderten und chronisch kranken Studierenden und ihren Gruppen vor Ort und der Beratungs- und Informationsstelle Studium und Behinderung des Deutschen Studentenwerks.

Die BAG Behinderung und Studium e.V. arbeitet parteipolitisch und konfessionell unabhängig und wird als gemeinnützig und mildtätig anerkannt.

Ein Stapel alter Bücher. (Bild: Wilhelmine Wulff/pixelio.de)
Nicht alles Wissen findet sich in Büchern. Spezielle Vereine helfen Menschen mit Handicap mit ihrem Knowhow auf dem Weg durch das Studium. (Bild: Wilhelmine Wulff/pixelio.de)

Aufgaben und Ziele der BAG Behinderung und Studium e.V.

Ziele des Vereins sind zum Beispiel die Koordination der Arbeit der Selbsthilfegruppen und Interessensgemeinschaften behinderter und chronisch kranker Studierender, die Verbesserung der Situation von Menschen mit Beeinträchtigung im Studium und die Vertretung der Interessen von behinderten und chronisch kranken Studenten bei privatrechtlichen und öffentlich-rechtlichen Einrichtungen, vor allem im Bereich der Gesetzgebung.

Weiters unterstützt der Verein Arbeitsgemeinschaften, Vereine und Projekte, welche die Verbesserung der Studienbedingungen von Studierenden mit Beeinträchtigung ankurbeln.

Die BAG Behinderung und Studium e.V. veranstaltet bundesweit Workshops rund um das Thema „Studieren mit Beeinträchtigung“. Der nächste Workshop findet vom 4. bis 6. November 2011 zum Thema „Diversity als Teil der Hochschulstrategiein Köln statt.

Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V.

Der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS) vereint Menschen, die trotz ihrer Sehbeeinträchtigung selbstbestimmt leben und beruflichen Erfolg haben möchten. Der Deutsche Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf wurde bereits im Jahre 1916 gegründet.

Wichtigste Grundlage der Arbeit des geschichtsträchtigen Vereins t ist die Idee der Selbsthilfe und die Überzeugung, dass es Ziel sein muss, wo immer dies möglich ist, durch Eigeninitiative und selbstbestimmtes Handeln zum Erfolg zu kommen.

Studentenfutter. (Bild: Benjamin Klack/pixelio.de)
Spezielle Vereine für Studenten mit Behinderung helfen, jedes noch so harte Nüsschen während dem Studium zu knacken. (Bild: Benjamin Klack/pixelio.de)

Der DVBS bietet für seine Mitglieder zahlreiche Serviceleistungen an. Ein Textservice liest Fach- und Sachliteratur, Zeitschriften und vieles mehr auf Audio-CD, vervielfältigt Tonbandzeitungen und hilft bei der Literaturbeschaffung. Weiters stehen den Mitgliedern eine allgemeine Betroffenenberatung, Rechtsberatung und Beratung bei Fragen zur barrierefreien Gestaltung von Internetseite zur Verfügung.

Ein eigener Marktplatz bietet DVBS - Mitgliedern, die selbstständig oder nebenberuflich tätig sind, die Möglichkeit ihre Angebote den übrigen Mitgliedern unseres Vereins wie auch einer breiten Öffentlichkeit bekanntzumachen. Weiters lädt der DVBS im Laufe eines Jahres bundesweit zu zahlreichen Seminaren.

Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V.

Eine weitere Organisation, die sich für die Unterstützung von Menschen mit Beeinträchtigung engagiert, ist die Bundesarbeitsgemeinschaft Hörbehinderter Studenten und Absolventen e.V. (BHSA)

Die 1986 gegründete Selbsthilfegruppe entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem Verein. Zu den Kerntätigkeiten der BHSA zählen Kommunikationstrainings, Einführungsseminare und regelmäßige Veranstaltungen wie zum Beispiel die Jahrestagung und die Arbeitskreise aktiver Mitglieder.

Die BHSA ist für zahlreiche Organisationen und betroffene Einzelpersonen in Deutschland Anlaufstelle für Fragen und Probleme im Alltag von Studierenden mit Hörbeeinträchtigung. Die BHSA nimmt als eine von wenigen Hörbehindertenverbänden alle Hörbehindertengruppen.

Neben ihrer beratenden Tätigkeit engagiert sich die BHSA auch politisch. So setzt sie sich beispielsweise für die bundesweite Anerkennung der Deutschen Gebärdensprachen ein.

Studieren mit Beeinträchtigung ist kein einfaches Unterfangen. Möglichkeiten der Unterstützung, Hilfe und Beratung gibt es! Tun Sie den Schritt und wenden Sie sich bei Problemen oder Fragen an einen der oben genannten Vereine oder die Informations- und Beratungsstelle Studium und Behinderung.

 

Text: MHA - 10/2011

Bilder: pixelio.de

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!