Informationen und Hilfeseiten rund um das Coronavirus

Donnerstag, 19. März 2020

Coronavirus

Das Coronavirus hat Deutschland und die Welt fest im Griff. Die Zahl der infizierten steigt stündlich, täglich sind mehr Todesopfer zu beklagen. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und damit eine Behandlung in den Krankenhäusern zu ermöglichen, müssen nun alle zusammenhalten und einige Regeln unbedingt beachten. MyHandicap gibt einen Überblick.

Schulen und Kindertagesstätten sind in Deutschland aktuell geschlossen. Dadurch soll der soziale Kontakt eingeschränkt werden, sodass die Ansteckung mit dem Virus verlangsamt wird. Obwohl Kinder und junge Erwachsene nicht zu der Hauptrisikogruppe gehören, ist es sehr wichtig, dass sie Abstand voneinander halten. Denn nur so kann verhindert werden, dass sie sich anstecken und das Virus dann an Menschen weitergeben, für die es gefährlich werden kann. Dazu gehören Menschen mit Vorerkrankungen wie beispielsweise Diabetes, Herz- und Atemwegserkrankungen, Infektionskrankheiten oder Krebs. Generell sind Menschen höheren Alters einem größeren Risiko durch das Coronavirus ausgesetzt.

Um gerade ältere und kranke Menschen zu schützen ist es zudem wichtig, diese nicht zu besuchen. Auch wenn es schwerfällt: Die Großeltern oder Freunde und Bekannte mit einer Behinderung oder chronischen Krankheit vorerst nicht zu besuchen, ist in dieser Zeit ein Zeichen der Fürsorge. Das heißt jedoch nicht, dass man deshalb auf Kontakt verzichten muss. Nutzen Sie das Telefon, WhatsApp, den Video-Chat oder die Sprachnachricht, um Ihren Lieben eine Botschaft zu hinterlassen - oder schreiben Sie mal wieder einen Brief.

Immer mehr Menschen arbeiten in diesen Tagen von Zuhause. Auch diese Maßnahme dient dazu, die Ausbreitung des Virus zu verhindern und so vor allem die Risikogruppen zu schützen. Entscheidend ist, dass Sie zuhause bleiben und sich nicht, wie man es leider noch viel zu oft sieht, im Park versammeln. Je ernster wir diese Maßnahmen nun nehmen, umso schneller können wir zu einem geregelten Leben zurückfinden - so zumindest die Einschätzung der Experten.

Tipps im Forum von MyHandicap

Alle, die Fragen rund um das Coronavirus haben, sind im Forum von MyHandicap bestens aufgehoben. Dort haben wir Informationsquellen zum Coronavirus zusammengetragen, wo Sie sich zuverlässig informieren können. Denn eines ist auch richtig: Neben fundierten Informationen (z.B. durch die Bundesregierung und das Robert-Koch-Institut) gibt es auch eine Menge von ungesicherten Berichten - gerade im Internet. Deshalb nutzen Sie bitte zuverlässige Quellen oder fragen Sie Menschen, die sich auskennen. Im Zweifelsfall steht ihnen Ihr Arzt als Ansprechpartner auch immer gerne zur Verfügung. Oder Sie diskutieren mit den Mitgliedern in der Community. Denn Wissen ist etwas, das sich vermehrt, wenn man es teilt.

In diesem Sinnen alles Gute und viel Gesundheit von MyHandicap.