Strom sparen - mit dem richtigen Anbieter und Zuschüssen von der Krankenkasse

Sonntag, 4. August 2019

Ob Herd, Waschmaschine oder Beleuchtung: Ohne Strom wäre das Leben in den eigenen vier Wänden undenkbar. Für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit ist Elektrizität mitunter sogar lebensnotwendig. Die Krankenkasse beteiligt sich unter bestimmten Voraussetungen an den Stromkosten.

Menschen mit Behinderung oder chronischer Erkrankung können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss zu den Stromkosten von der Krankenkasse erhalten. Den entsprechenden Rechtsanspruch hat der Bundesgerichtshof bereits im Jahr 1997 begründet, in dem er feststellte: Der Anspruch auf Versorgung mit einem Hilfsmittel nach § 33 Abs 1 S 1 SGB 5 umfasst auch die Versorgung mit der zum Betrieb des Hilfsmittels erforderlichen Energie. (BSG, Az. 3 RK 12/96). Wie die Richter ausführten, müssten Krankenkassen nicht nur für die Anschaffung und Wartung von Hilfsmitteln aufkommen, sondern auch für deren Betrieb. Seit diesem Urteil ist klar, dass Krankenkassen auch die Stromkosten für E-Rollstühle, Hilfsantriebe, Beatmungsgeräte, Inhalatoren, Monitore, Luftbefeuchter und andere verordnete elektrische Hilfsmittel übernehmen müssen.  

Strom: Preise und Anbieter vergleichen

Unabhängi davon, welchen Anteil der Stromkosten die Krankenkasse übernimmt, ist es ratsam die Kosten pro Kilowattstunden und die Grundgebühr eines Stromanbieters zu vergleichen. Denn seit der Liberalisierung des Strommarktes Ende der 1990er-Jahre können Stromkunden in Deutschland den Stromanbieter wechseln. Derzeit gibt es mehr als 900 Stromanbieter, von denen viele bereits bundesweit Stromtarife an. Ein Stromvergleich lohnt sich, denn wer seinen Verbrauch kennt und die richtige der 22.000 unterschiedlichen Tarifoptionen auswählt, spart eine Menge Geld. Allerdings sollte man bei der Wahl des Stromanbieters nicht nur auf den niedrigsten Preis achten, sondern die Vertragsbedingungen genau studieren. Einige Anbieter offerieren Neukundenrabatte, lange Preisgarantien oder kurze Kündigungsfristen. Bevor man Vertrag mit dem neuen Stromanbieter abschließt, sollte man deshalb genau prüfen, welche Bedürfnisse man hat und was einem bei seinem Stromanbieter besonders wichtig ist.

  • Was man beim Stromverbrauch beachten sollte und wie man bei der Energie Geld sparen kann, lesen Sie in unserem aktuellen Artikel zum Thema Strompreise.