Rollstuhlmarathon feiert Jubiläum

Freitag, 21. Juni 2019

Der Heidelberger Rollstuhlmarathon feiert Jubiläum. Wenn sich am Sonntag, 7. Juli, das Neckartal wieder in eine Rennstrecke verwandelt, findet das Sportgroßereignis bereits zum 15. Mal statt. Schon jetzt haben sich wieder ambitionierte Athleten aus der ganzen Welt angekündigt. Neben vielen Sportlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, reisen zudem Teilnehmer aus Norwegen, Finnland oder Japan an.

„Unsere Strecke ist flach und schnell. Zudem stehen am Straßenrand immer viele Zuschauer, die unsere Sportler anfeuern, es gibt viele Aktionen rund um das Hauptrennen. Mein Team und ich freuen uns extrem auf das Jubiläums-Rennen und fiebern dem Event entgegen“, sagt Joachim Schermuly. Er leitet seit Jahren das Organisationskomitee.

Weil sich der Streckenverlauf so großer Beliebtheit erfreut, bleibt er auch in diesem Jahr gleich. Gestartet wird traditionell unter der Theodor-Heuss-Brücke in Neuenheim (Uferstraße), dann geht es über Neckargemünd und Ziegelhausen wieder zurück in den Start-Zielbereich; umrundet man den Kurs zweimal erhält man eine Gesamtdistanz von circa 44 Kilometern. „Die Strecke ist ideal für unsere Sportler, denn es gibt nur wenige Kurven“, sagt Schermuly: „Auf den langen Geraden kann man dann richtig schnell werden.“ Beim Rennen wird zudem nach 42,195 Kilometern die offzielle Marathonzeit gemessen und gewertet.

Der niederländische Spitzenfahrer Jetze Plat konnte noch vor zwei Jahren einen neuen Weltrekord über diese Distanz aufstellen. Erfreulich: Auch Plat ist für das Heidelberger Rennen bereits gemeldet, insgesamt steht man aktuell bei 144 Teilnehmern, davon 78 Liegebiker. „Wir hoffen natürlich wieder auf gutes Wetter und viele kurzfristige Nachmeldungen“, sagt Schermuly. Offizieller Meldeschluss ist am 23. Juni, Nachmeldungen vor Ort sind noch bis zum Vortag (Samstag, 6. Juli) möglich.

Der Startschuss des Hauptfelder fällt morgens um 11 Uhr von Oberbürgermeister Eckart Würzner, das Kinder- und Jugendrennen beginnt bereits um 10.15 Uhr. Außerdem gibt es wieder ein Inliner-Rennen (12.45 Uhr) und erstmals ein Jubiläumsrennen für E-Anklemmbiker (13 Uhr). Alle weiteren Informationen sind auf der offiziellen Website zu finden. In diesem Jahr findet parallel zum Rollstuhlmarathon das Heidelberger Schaufenster des Sports auf der Neckarwiese statt.