DB Engineering & Consulting GmbH - Chancengleichheit und selbstbestimmte Teilhabe

DB Engineering & Consulting bearbeitet Infrastrukturprojekte in aller Welt. Bei der rund 4.800 Mitarbeiter*innen starken Ingenieur- und Beratungsgesellschaft der Deutschen Bahn sind Chancengleichheit und selbstbestimmte Teilhabe Schwerbehinderter und Gleichgestellter sowie eine respektvolle Zusammenarbeit fest verankerte Grundsätze. So bekommen Mitarbeiter*innen mit körperlicher Einschränkung unter anderem regionale Vertrauenspersonen zur Seite gestellt, die bei der Gestaltung von barrierefreien Arbeitsplätzen behilflich sind. Gleichzeitig dienen diese Vertrauenspersonen als persönliche Ansprechpartner für Kollegen mit ähnlichen Erfahrungen und setzen sich für die stetige Modernisierung und Gestaltung der Arbeitsbedingungen für Menschen mit Behinderung im Unternehmen ein. „Wir setzen auf eine offene Kultur, in der jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter so akzeptiert wird, wie sie oder er ist“, sagt Michael Fritz, Geschäftsführer Personal bei DB Engineering & Consulting.

Individuell angepasste Arbeitsplätze lassen Raum für das Wesentliche

Für Mitarbeiter*innen mit einer physischen Einschränkung ist es zum Beispiel möglich, den eigenen Arbeitsplatz und das Arbeitsumfeld individuell nach den eigenen Bedürfnissen und Anforderungen zu gestalten. Das beginnt bei angepassten Büromöbeln und geht über Arbeits- und Kommunikationswege, wie z.B. eine Telefonassistenz für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen, bis hin zu Gebärdendolmetschern in Konferenzen. Ziel ist es, für die Mitarbeiter*innen einen selbstbestimmten, komfortablen und barrierearmen Arbeitsalltag zu ermöglichen, um damit Raum für das Wesentliche zu schaffen: das Wissen und die Leistung der Mitarbeiter*innen.  

Förderung individueller Bedürfnisse steigert die Produktivität und Motivation aller

Denn wo die Barrieren und Hürden im Alltag aufgehoben werden, bleibt mehr Zeit, die Gedanken auf berufsbezogene Themen zu konzentrieren – ein Effekt, der nicht nur für Arbeitnehmer*innen mit Behinderung Vorteile verspricht, sondern alle Mitarbeiter*innen einer Abteilung positiv beeinflussen kann. So kann die Förderung individueller Bedürfnisse die Produktivität und Motivation einer ganzen Gruppe steigern. „Unser Ziel ist es, schwerbehinderte und gleichgestellte Menschen entsprechend ihrem Leistungsvermögen zu beschäftigen und beruflich zu fördern“, so Robert Mosbacher, Gesamtschwerbehindertenvertreter bei DB Engineering & Consulting, auf der Homepage des Unternehmens.

Selbstbestimmte Teilhabe und respektvolle Zusammenarbeit 

Als einer der größten Arbeitgeber Deutschlands nimmt die Deutsche Bahn die eigene soziale Verantwortung und Vorbildfunktion sehr ernst. Derzeit sind bei der DB Engineering & Consulting GmbH mehr als 170 Personen mit schwerer Behinderung oder Gleichstellung angestellt. Beim Mutterkonzern Deutsche Bahn AG sind rund 13.000 Menschen mit einer Behinderung tätig. Der Mensch mit all seiner Erfahrung, seinem Wissen und Können steht dabei im Vordergrund.

Für unser Onlinementoring-Programm eAbility stellt die DB Engineering & Consulting sechs Mentor*innen zur Verfügung, die Arbeitssuchende mit körperlicher Einschränkung im Bewerbungsprozess unterstützen und coachen. 

 


Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!