Eine Stelle wo meine Qualitäten geschätzt werden

Kontakt-Informationen:

PLZ/Ort: 46562 Voerde

Angaben zur Person:

Geschlecht: männlich

Geburtsjahr: 1963

Meine Behinderung / Einschränkung: sonstige Behinderung

Angaben zu Bildung und Beruf:

Höchster Bildungsabschluss: Universität

Sprachen: Niederländisch, Deutsch, Englisch, Gronings, Friesisch spreche ich alle fließend.

Angaben zum Berufswunsch:

Ich suche eine: Festanstellung, Ausbildungsstelle, freie Mitarbeit

Arbeitszeit: Vollzeit

Umkreis der Arbeitsstelle: 10 km

Kenntnisse und Fähigkeiten (Qualifizierungen, Auslandsaufenthalte, etc.)

seit mehr als 30 Jahren arbeite ich als Lehrer und als Sonderpädagoge. Das war nicht immer gut, aber es ging so. Ala ich nach Deutschland kam, vor mehr als 10 Jahren, habe ich meine Niederländischen Papiere validieren lassen, dann konnte ich auch hier arbeiten. Die erste längere Arbeit war an einer Hauptschule. Die damalige Direktorin hielt Rechnung mit meinem Aspergianismus und meine Stärken und Schwächen.

Für einen Abendmenschen (chronobiologisch, also genetisch, festgelegt) bedeutet das, je später ich anfangen kann, umso besser meine Arbeit erledigt wird. Ich hatte immer ein Stundenplan indem ich nie mehr als einen Tag pro Woche um 8 an der Schule sein musste, öfters sogar frühestens um 8.50 oder 9.50. Dann beschloss die Politik, die Hauptschule solle geschlossen werden (Linke, Grüne, SPD und Piraten) auch gegen den Willen der Eltern. Nach zwei Jahren machte ich mich auf die Suche, fand zwei Schulen wo ich als Sonderpädagoge arbeiten könnte. Das Berufskolleg sagte mir zu, jeden Tag um 12.00 Uhr anfangen wäre gar kein Problem, schließlich hätte man auch Abendunterricht, und viele Kollegen kommen erst später. Die zweite Schule, ein Gymnasium, war näher an zuhause, also könnte ich mit dem Fahrrad fahren. Ich erzählte von meinem Gespräch mit dem BK. Da sagte die Direktorin mir zu, 9.50 sollte schon möglich sein, später nicht. Ich bat um eine Woche Bedenkzeit, ging nach Hause und überlegte.

Letztendlich nahm ich die Möglichkeiten die das Gymnasium mir bot. Im ersten Jahr (2017-18) hatte ich keine einzige Woche den mir versprochenen Stundenplan, maximal 2 Tage 9.50, 1 Tag 8.50, 2 Tage 8.00 Uhr. Dann wurden die Pläne für das nun laufende Schuljahr veröffentlicht; die andere Sonderpädagogin wurde versetzt an eine Realschule, ich blieb alleine auf dem Posten, ich sollte dieses Jahr alle Tage um 8 anfangen! Das war aber nicht die Absprache und der Grund, dass ich hier gekommen war. Hätte man mir das gesagt, wäre ich nie im Leben zum Gymnasium gegangen. Da sagte die Direktorin wortwörtlich; "Ach Herr Lange, ich muß ehrlich sagen, als Sie das bei Ihrer Bewerbung gesagt haben, habe ich Sie nicht ernst genommen."

Jetzt sitze ich gefangen an einem Gymnasium, mit allen Qualitäten und Kompetenzen die nicht geschätzt, gesehen oder genutzt werden, und fahre jeden Morgen früh von zuhause weg, so früh dass ich mit dem Auto fahre, weil ich mir nicht zutraue per Fahrrad ins Straßenverkehr einzusteigen.

An Ausbildungen habe ich, ich wahlloser Folge:
Lehrer Niederländisch, kath. Religionslehre, Musik
Master Sonderpädagogik
Sportmasseur
Atem- und Entspannungstherapeut nach Van Dixhoorn
2. Kyu Aikikai Aikido
Chorleiter klassik
Chorleiter leichte Musik
Kirchenmusiker C
Ich habe veröffentlicht als Autor, Übersetzer, Komponist
Ich habe Erfahrung als Workshopleader und Referent
Ich spreche fließend Niederländisch, Deutsch, Englisch, Gronings, Friesisch
Ich spreche gut Drents, Achterhoeks, Westfries
Ich spreche verständlich Französisch, Afrikaans
Im Moment arbeite ich eine volle Stelle als Sonderpädagoge
Vor dieser Stelle arbeitete ich schon (und noch) an zwei Kirchen als Organist, bei drei Chören als Chorleiter.

Was der Arbeitgeber noch über mich wissen sollte

Ich bin Aspergianer. Vor mehr als 10 Jahren hat ein Kinderpsychiater der UMCG (Universitätklinik Groningen) mir bestätigt, ich hätte das Asperger Syndrom. Jetzt bin ich 55 Jahre alt, verheiratet, Vater von 5, Stiefvater von 2, seit Jahren Mitglied im Niederländischen Teil von Mensa, und auf der Suche nach Arbeit die zu meinem Biorhythmus passt und zu meinen Fähigkeiten.

Bewerber jetzt kontaktieren! (Kontakt über MyHandicap)

Zurück zu: Stellengesuche lesen