Aus- und Weiterbildung für alle - auch von zu Hause aus: die virtuellen Angebote des Instituts für Berufliche Bildung

Die Kurse in der Virtuellen Online Akademie VIONA® des IBB bieten gerade Menschen mit Mobilitätseinschränkung hervorragende Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung (Foto: IBB).

"Du willst es? Du kannst es!"
Nach diesem Motto unterstützt das Institut für Berufliche Bildung (IBB) seit mehr als 30 Jahren Berufstätige und Arbeitssuchende dabei, neue berufliche Ziele zu erreichen. Ob Weiterbildung, Umschulung oder Rehabilitation am Arbeitsmarkt – mit der Virtuellen Online Akademie VIONA® und VIONA@Home eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten der Ausbildung. Besonders für mobilitätseingeschränkte Personen kann diese Form des Lernens eine enorme Entlastung bedeuten und so neue Chancen auf dem Arbeits- und Bildungsmarkt aufzeigen.

Menschen mit Behinderung erleben im Alltag häufig Einschränkungen durch starre Regeln – das gilt auch für den Bereich der Weiterbildung. Anwesenheitspflichten im Seminarraum, wie sie vielerorts noch heute üblich sind, erschweren durch ihre zeitliche und räumliche Beschränkung die Teilnahme an Weiterbildungen mit Präsenzpflicht. Dass das in Zeiten von Digitalisierung und Lernen 4.0 nicht sein muss, zeigt das IBB mit seiner Virtuellen Online Akademie VIONA®. „Lernen, wo immer Sie wollen“ – dieses Konzept ist so einfach wie genial. An rund 300 überwiegend barrierearmen Standorten des IBB und seiner Partner können Menschen gemeinsam an Live-Seminaren der Online-Akademie teilnehmen, mit den Dozenten sprechen, sich untereinander austauschen und sogar zusammen an Projekten arbeiten. So können die physische Präsenz am Campus, lange Fahrtzeiten sowie räumliche Einschränkungen umgangen werden.

Individuell lernen – auch von zu Hause aus

Wenn der nächste IBB-Standort trotzdem zu weit entfernt oder die räumliche Anwesenheit schlicht nicht möglich ist, finden Teilnehmer mit dem Angebot VIONA@Home die passende Lösung. So kann nicht nur an den offiziellen Standorten virtuell gemeinsam gelernt werden, sondern auch zu Hause, im Urlaub oder im Büro – im Prinzip überall, wo eine stabile Internetleitung zur Verfügung steht. Mit eigens vom IBB gestelltem Equipment oder dem eigenen Laptop können sich die Teilnehmer in den Online-Unterricht einloggen. Über Kopfhörer und Mikrofon nehmen sie aktiv am Unterricht teil, können Fragen stellen, sich austauschen und ihre Arbeitsergebnisse präsentieren.

Persönlich und passgenau

Eine ausführliche Beratung vor Beginn der Weiterbildung sowie feste Ansprechpartner während der gesamten Schulungsdauer erleichtern den Einstieg genauso wie das Durchhalten. Außerdem werden Menschen, die sich aufgrund einer gesundheitlichen Einschränkung beruflich neu orientieren müssen, Coaches sowie sozialpädagogische Begleitungen zur Seite gestellt. Hunderte zertifizierte Weiterbildungen sind unter anderem im kaufmännischen, gewerblich- technischen und medizinisch-pflegerischen Bereich angesiedelt; ebenso stehen EDV, Sprachen oder Energie- und Umweltthemen auf dem Programm. Wer Interesse an einer Weiterbildung, beruflicher Rehabilitation oder sogar einer zweijährigen Umschulung hat, kann vorab einen Gesprächstermin vereinbaren oder sich auf der IBB-Homepage unter dem Button "Rehabilitanden & Menschen mit Handicap" über die Angebote und Vorteile informieren.

"Ob Aus- und Weiterbildung oder Neuorientierung im Beruf, mit dem Institut für Berufliche Bildung stellen wir euch einen kompetenten Wegbegleiter an die Seite – individuell und passgenau –, um gemeinsam mit euch den Arbeitsmarkt neu zu gestalten", sagt Alexander Hopman, Geschäftsführer von MyHandicap.