Internet-Apotheken bieten Qualität und Service

Das Foto zeigt verschiedene Tablettenpackungen.
Versandapotheken schicken die Medikamente, die der Arzt verordnet hat, direkt nach Hause. Foto: pixabay.com

Im Internet kann man viele Medikamente kaufen. Viele Anbieter versprechen deutlich günstigere Preise, einige sogar einen medizinischen Schnellcheck per Online-Diagnose. Doch wie seriös sind solche Angebote und was sollte man bei Internetapotheken beachten?

Potenzmittel, Abnehmpräparate oder Substanzen zum Muskelaufbau – im Internet gibt es Medikamente und Heilungsversprechen auf einen Klick. Dahinter verbirgt sich ein Milliardengeschäft. Die Produkte allerdings sind oft nutzlos, oft sogar gefährlich.

Internetapotheken bieten umfassende Informationen

Von solchen unseriösen Angeboten zu unterscheiden, sind Internet-Apotheken wie DocMorris. Die größte Versandapotheke Europas beschäftigt ein Team aus Pharmazeuten, um eine hohe Beratungsqualität sicherzustellen. Auf den Internetseiten finden Interessierte umfangreiche Informationen zu medizinischen Themen wie Schlaflosigkeit, Blasenschwäche oder Haarausfall. So soll Kunden die Möglichkeit gegeben werden, sich umfassend zu informieren. Bei Fragen stehen die Experten per Telefon, E-Mail oder Live-Chat zur Verfügung.

Medikamenten-Versand sichert Versorgung

Versandapotheken schicken die Medikamente, die der Arzt verordnet hat, direkt nach Hause. Damit schließen sie eine wichtige Versorgungslücke. Denn gerade Senioren oder Menschen mit einer Mobilitätseinschränkung haben es oft schwer, die Medikamente in der Apotheke vor Ort abzuholen. Und die haben das Präparat häufig auch nicht auf Lager, sodass es erst bestellt werden muss. Warum also nicht gleich den Weg über die Versandapotheke wählen?

Das geht ganz einfach: Man fordert bei der Apotheke einen Freiumschlag an, klebt das Adressetikett darauf, steckt das Rezept in den Umschlag und schickt ihn an die Versandapotheke. Diese liefert das Medikament frei Haus – meist innerhalb von 48 Stunden. Bei DocMorris erhält man pro zuzahlungspflichtigem Medikament zusätzlich zwei Euro Bonus, die direkt von der Rechnung abgezogen oder dem Kundenkonto gutgeschrieben werden.

Viel Service rund um das Rezept

Medikamente zu kaufen ist Vertrauenssache. Nicht umsonst haben viele Menschen eine „Stammapotheke“, in der sie den Apotheker kennen und wo der Apotheker weiß, wie die Situation des Kunden ist. Das schafft Vertrauen und gibt Sicherheit. Auf eben diese muss man aber auch bei einer Versandapotheke nicht verzichten. Denn dort werden umfangreiche Service-Leistungen rund um das Rezept angeboten. So beispielsweise:

  • Prüfung der Rezepte nach dem Vier-Augen-Prinzip durch Apotheker
  • Hinweis auf Wechselwirkungen und Einnahme-Hinweise
  • Dosierungs- und Doppelverordnungskontrolle
  • Folgerezepte werden auf Wunsch direkt vom Arzt angefordert, der Patient braucht sich nicht mehr um die Verordnung zu kümmern.
  • Bei einigen Online-Apotheken gibt es auch spezielle Services, so z.B. das Therapiebegleitprogramm für Patienten mit Vorhofflimmern von Doc Morris. Geschulte Berater unterstützen dabei bei der Einnahme der Medikamente und der begleitenden Änderung der Lebensweise.

Mit diesen Services stellen Versandapotheken sicher, dass nicht nur die Medikamente einwandfrei sind, sondern auch der Service für den Patienten höchsten Ansprüchen genügt. Der Kunden erhält über das Internet eine ebenso gute Leistung wie in der Apotheke vor Ort. Dabei sind Internet-Apotheken keine Konkurrenz für die Apotheken in der Innenstadt, sondern vielmehr eine sinnvolle Ergänzung, von der vor allem ältere und bewegungseingeschränkte Personen stark profitieren. 

Angebot von Doc Morris

Für jedes rezeptpflichtige Medikament erhalten Sie einen Rezeptbonus von 2€ und bis zu insgesamt 12€ für ein Rezept mit 6 Medikamentenpackungen. Der Bonus wird direkt mit dem Rechnungsbetrag verrechnet oder Ihrem Kundenkonto gutgeschrieben. Hier erfahren Sie mehr.