Inkontinenz bekämpfen mit Transanaler Irrigation

Ein System zur Transanalen Irrigation
Das "Navina Classic"-System

Rückenmarksverletzungen führen in der Regel immer zu Darmproblemen. Die Betroffenen können ihren Darm nicht mehr ausreichend kontrollieren, wodurch es zu einer Verstopfung oder/und Stuhlinkontinenz kommen kann. Durch die Angst vor unbeabsichtigten Stuhlabgängen in der Öffentlichkeit ziehen sich viele Betroffene zurück -  es kommt zur sozialen Isolation. Die Transanale Irrigation (TAI) stellt für viele Menschen mit einer neurogenen Darmfunktionsstörung eine erfolgreiche Lösung dar. Sie stellt die regelmäßige Darmentleerung wieder her, indem sie ihnen dabei hilft, den Ort und den Zeitpunkt dafür selbst zu bestimmen.

Der Begriff Irrigation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Durchspülung. Wie bei einem Einlauf wird der Darm also regelmäßig durchgespült mit dem Ziel, ihn zu entleeren. Diese Durchspülung wird allerdings - anders als beim Einlauf - nicht auf der Seite liegend vollzogen, sondern sitzend auf der Toilette. Das hat den Vorteil, dass lrrigationssysteme vom Betroffenen selbst angewendet werden können und keine Hilfe durch Dritte notwendig ist.

Transanale Irrigation (TAI)

Die TAI ist eine Behandlung, die bei vielen Menschen funktioniert. Bei dieser Methode wird der Darm durch Instillieren von Wasser über einen Rektalkatheter in den Dickdarm wirksam entleert. Durch das Wasser werden die Darmbewegungen (Peristaltik) angeregt, die zur Stuhlentleerung führen. Personen, die von der TAI profitieren können, sollten früher die Chance erhalten, dies zu tun. Stattdessen wird häufig jahrelang konservativ behandelt, ohne Fortschritte oder zufriedenstellende Ergebnisse zu erzielen.

„Transanale Irrigation mit Navina Systems hat mein Leben verändert“

Navina-Nutzer Kent Revedal
Navina-Nutzer Kent Revedal

Einer, der die Transanale lrrigation mit Navina Systems getestet hat, ist Kent Revedal. Der leidenschaftliche Biker hatte eine Rückenmarkverletzung erlitten und befand sich gerade in der Frühphase der Rehabilitation, als man ihm das kleine Gerät mit den großen und klaren Bedienelementen in die Hand drückte. Das System Navina Systems sei so leicht zu bedienen, dass er es ohne Hilfe zuhause anwenden könne, sagten die Pflegeexperten. Revedal war verunsichert, ließ sich aber auf das Experiment ein. Heute, wenige Monate später, ist er begeistert. „Die Transanale Irrigation mit Navina Systems hat mein Leben verändert. Ich habe meine Selbstständigkeit zurückgewonnen.“

Vorteile der Transanalen Irrigation: Würde, Kontrolle und Sicherheit

Die Transanale Irrigation mit Navina Systems ist leicht durchzuführen und sie bringt Betroffenen viele Vorteile:

  • Würde: Häufig kommt es trotz Umstellung der Ess- und Trinkgewohnheiten und dem Einsatz von Abführmitteln zu einem unwillkürlichen Stuhlverlust. In diesem Fall ist die TAI eine adäquate Behandlungsalternative. Die Transanale Irrigation mit Navina Systems ermöglicht die schnelle und vollständige Darmentleerung. Peinliche Situationen in der Öffentlichkeit gehören der Vergangenheit an.
  • Kontrolle: Viele Menschen mit einer neurogenen Darmerkrankung haben die Kontrolle über ihren Darm verloren. Mit der Anwendung der TAI erlangen Sie wieder die Kontrolle zurück, wann Sie die Toilette aufsuchen müssen. Sie entwickeln eine gewisse Routine und Sie können entscheiden, wann und wo Sie sich entleeren möchten. Wie alle anderen haben Sie die Kontrolle über Ihren Darm – nicht der Darm über Sie.
  • Zeitersparnis: Viele Menschen mit Darmproblemen verbringen zur Darmentleerung Stunden auf der Toilette. Wenn Sie einmal mit der TAI vertraut sind, können Sie Ihren Darm innerhalb von 20 bis 60 Minuten entleeren. 

  • Sicherheit: Ein schlechtes Darmmanagement führt in Kombination mit einer Blasenfunktionsstörung zu einem erhöhten Risiko von Harnwegsinfekten. Durch eine regelmäßige Darmentleerung mit TAI werden Stuhlinkontinenzphasen verhindert und das Risiko von Harnwegsinfektionen minimiert. Die regelmäßige Durchführung der TAI kann dazu führen, dass die Einnahme von oralen Abführmitteln reduziert werden oder ganz darauf verzichtet werden kann. Ein großer Vorteil der TAI ist, dass Sie für die Durchführung keine medizinischen oder chemischen Produkte verwenden müssen. Nur Wasser!
Ein System zur Transanalen Irrigation mit smarter Kontrolleinheit.
Das System "Navina Smart" bietet zusätzlich eine smarte Kontrolleinheit

Navina Systems: Einfach zu erlernen und anzuwenden

Navina Classic

Navina ClassicTM macht das Pumpen einfach, bietet große, intuitive Bedienelemente sowie eine Wasser- und eine Luftpumpe in unterschiedlichen Farben zur besseren Unterscheidung. Navina Classic ist die perfekte Wahl, wenn eine manuelle Irrigation bevorzugt wird.

Navina Smart

Navina SmartTM ist ein elektronisches TAI-System mit einer intuitiven und anwenderfreundlichen Kontrolleinheit. Mit der Navina Smart-Kontrolleinheit regulieren Sie die Wassermenge die Irrigationsgeschwindigkeit und das Aufpumpen des Ballons. Sobald Sie eigene individuelle Einstellungen gespeichert haben, brauchen Sie nur noch auf Start zu drücken. Die Navina Smart-Kontrolleinheit wurde so entwickelt, dass auch Anwender mit eingeschränkter Handmotorik die TAI selbstständig durchführen können.

Eine Hand hält ein Smartphone. Darauf ist eine App geöffnet.
Dank der Navina Smart App immer alles im Blick.

Navina Smart App

Für das Navina Smart-System wird eine mobile App bereitgestellt, in der Behandlungsdaten gespeichert und die Irrrigationen bewertet werden können. Die Behandlungsergebnisse werden dauerhaft nachverfolgt und Fortschritte sichtbar, was sich motivierend auswirken kann. Laden Sie die App kostenlos im App Store oder auf Google Play herunter.

Logo Wellspect

Weitere Informationen zur Transanalen Irrigation und den Lösungen von Navina Systems finden Sie online unter http://www.wellspect.de/Darmmanagement.

Wellspect HealthCare
Telefon: +49 (0) 6431 9869 0
E-Mail: info.de(at)wellspect(dot)com