Senioren mit Handicap – das Leben zu Hause

Eine ältere Dame geht mit einem Rollator spazieren, sie wird dabei von einer jüngeren Frau begleitet.
Unterstützung für Senioren mit Handicap

Das Leben mit einem Handicap gestaltet sich oft ein klein wenig komplizierter. Doch wie sieht es eigentlich im Alter aus? Senioren mit einem Handicap haben die Möglichkeit, ihren Lebensabend zu Hause zu verbringen und dabei eine sehr gute Betreuung zu bekommen.

Die Pflegestufe spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, durch ein ausgebildetes Pflegepersonal eine Unterstützung im Alter zu bekommen. Doch die Bedingungen, die beim deutschen Pflegepersonal herrschen, sind bekannt. Es ist kaum ausreichend Zeit vorhanden, um die medizinischen Unterstützungen bei den Senioren durchzuführen. Wie soll es da erst um die zwischenmenschlichen Beziehungen stehen? Gerade Senioren mit Handicap benötigen oft jedoch eine spezielle Betreuung, die meist auf diese Weise nicht gewährleistet werden kann.

Die Angst vor dem Pflegeheim

Der Einzug in ein Pflegeheim im Alter ist für viele Senioren nach wie vor eine Alternative, mit der sie sich nicht auseinandersetzen möchten. Auch wenn die Pflegeheime oft gute Bewertungen erhalten, so ist es jedoch für Senioren schwer, ihre bekannte Umgebung zu verlassen, die Wohnung aufzulösen oder aus dem Haus zu ziehen. Dennoch gibt es natürlich einige Gründe, die es notwendig machen können, eben diesen Schritt zu gehen. Bevor es jedoch soweit ist, bietet sich die Betreuung durch ein fachgerechtes Personal mit viel Zeit an.

Senioren mit Handicap, die weiterhin in ihrer Wohnung oder ihrem Haus leben möchten, können sich auch für eine Betreuung rund um die Uhr entscheiden. In Deutschland gibt es Vermittlungsfirmen, die sich auf die Suche und Vermittlung von Pflegepersonal für eine dauerhafte Betreuung entschieden haben.

Die Pflegekräfte als tägliche Hilfe

Bei der Entscheidung für eine solche Betreuung sollte lediglich bedacht werden, dass es sich hier nicht um medizinisches Personal handelt. Das bedeutet, die vermittelten Kräfte unterstützen im Haushalt, beim Einkauf und sind für zwischenmenschliche Kontakte da. Medizinische Handlungen dürfen jedoch nicht vorgenommen werden. Für diesen Bereich gibt es die Pflegekräfte, die zu den Senioren nach Hause kommen.

Auch eine kostenfreie Vermittlung achten

Wenn die Entscheidung für eine Betreuung rund um die Uhr gefallen ist, beginnt die Suche nach einer guten Vermittlungsfirma. Wer Wert auf einen seriösen Anbieter legt, der sollte wissen, dass dieser keine Kosten für die Vermittlung in Rechnung stellen wird. Stattdessen bieten Vermittlungsfirmen die kostenfreie Suche nach dem passenden Betreuer nach eigenen Wünschen an. Dabei werden die Wünsche der Senioren explizit berücksichtigt, so erfolgt dies zum Beispiel auf curando-pflege.de Die individuellen Anforderungen sollten bei der Suche nach einer passenden Betreuungskraft immer im Vordergrund stehen und berücksichtigt werden.

Sie haben noch Fragen? Stellen Sie diese gleich hier im Forum!