Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wie kommt man an die Sozialleistungen?

Topic Status: beantwortet

 » Plauderecke
Landesflagge: DE
eva2019
Themenersteller
Beiträge: 373
na dann, gute Unterhaltung icon_eek.gif

https://www.oe24.at/welt/weltchronik/Sozialbetrug-Mutter-zwang-Kinder-im-Rollstuhl-zu-sitzen/394017027

Ob sich die Mutter hier die Tipps geholt hat, wie sie noch einen behindertengerechten Auto bekommt?

Also, 15 Jahre Gefängnis sind nichts dafür, dass sie den unschuldigen Kindern die Zukunft verbaut hat.
Ich würde ihr die Kinder weg nehmen, sie selbst aber an den Rollstuhl fesseln und ihr Zwangsarbeit geben, damit sie bis zum letzten Cent alles zurück bezahlt.
lg
Verfasst am: 23. 08. 19 [14:30]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
Liebe eva,
ich kann deinen Unmut sehr gut verstehen.
Wirklich bedürftige müssen um jeden Cent und jedes Hilfsmittel kämpfen, oft ohne Erfolg und da kommen solche Sozialschmarotzer daher und zocken den Staat ab.
15 Jahre sind zu wenig, ein anschließendes Arbeitslager bis zum Lebensende in Sibirien sollte dazu gehören.
Die verantwortlichen bei der Behörde dürfen dabei aber nicht straffrei ausgehen, sie haben ihre Arbeit nicht sorgfältig gemacht und alles geprüft was zu prüfen war.
Und die Medien? Die gehen über Leichen um gute Storys zu bringen, statt zu recherchieren machen sie noch Geschäfte mit diesem Betrug.
Hier ein Link aus der Gegend des Geschehens:
https://www.kn-online.de/Nachrichten/Panorama/Was-trieb-sie-an-Die-Mutter-die-ihre-Kinder-zwang-krank-zu-spielen
LG
idur

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 23. 08. 19 [14:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Themenersteller
Beiträge: 373
ja, Ehrlichkeit ist so mächtig, dass viele Menschen damit nicht umgehen können.
Danke idur, dafür schätze ich dich icon_smile.gif

Interessant ist, dass andere Teilnehmer diese Meinung nicht teilen, weil sie meistens von sich aus gehen und ein begrenztes Verständnis entwickeln. Sie rechnen nicht damit, dass die Betrüger auch unter uns sind… und sich gerade hier auch ihre Tipps holen. Um das zu erkennen, genügt aber nicht nur die eigene Erfahrung. Wenn man nur an die psychogene Fehlhaltung denkt, dann erkennt man vielleicht leichter, wie zweckmäßig welche Fragen gestellt werden. Wenn das Solidarität heißt, dann bin ich Napoleon. Hilfe zur (Selbst-) Mord ist wohl auch eine Hilfe icon_wink.gif

Leider ist auch so, dass oft selbst die Ärzte unerfahren sind; gerade die neuen Niedergelassenen.
In den Großstädten, wo sich schon fast an jeder Ecke eine Arztpraxis befindet, kämpfen sie um die Patienten mit Versprechungen, oder aber locken sie mit Gefälligkeiten, damit sie weiterempfohlen werden. Und die Abrechnungspolitik, und und und...

und an erster Stelle, die Gier icon_mad.gif
Verfasst am: 24. 08. 19 [08:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
Ja die Gier und unendlich.
Erst kürzlich hat der ASB in Berlin wieder Abrechnungsbetrug in Millionenhöhe zugegeben.
Mir fällt auf daß es doch viele Leser interessiert, eine Meinung hat bisher keiner dazu.
Hätten wir vielleicht genauere Anleitungen für Sozialbetrug geben sollen? icon_wink.gif

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 24. 08. 19 [10:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Themenersteller
Beiträge: 373
Den Titel des threads habe ich extra so gewählt, damit es zum lesen animiert.
Ich habe gehoft, dass ich Youdoright68 begegne ... icon_razz.gif
lg
Verfasst am: 24. 08. 19 [12:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 24. 08. 19 [13:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
Bei allem Unmut über die Straftaten dieser Person sollte doch nicht vergessen werden, dass im Rechtsstaat Deutschland die Unschuldsvermutung weiterhin Gültigkeit besitzt - Vorverurteilungen sind ausgeschlossen, in der Sache werden unabhängige Richter zu entscheiden haben.

Wer mit diesem juristischen Prozedere nicht einverstanden sein sollte, möge sich bitte Kim Jon Un unterordnen…

Die in den hier zitierten Artikeln beschriebenen Umstände könnten dafür sprechen, dass die benannte Angeklagte nicht zwingend zu einer Haftstrafe in einer Justizvollzuganstalt verurteilt werden wird, sondern doch eher zu einer langjährigen „Betreuung“ in einer psychiatrischen Einrichtung.

Stammtischparolen wie...

„Ich würde ihr die Kinder weg nehmen, sie selbst aber an den Rollstuhl fesseln und ihr Zwangsarbeit geben…“ eva2019

„15 Jahre sind zu wenig, ein anschließendes Arbeitslager bis zum Lebensende in Sibirien sollte dazu gehören.“ Idur65

...haben in unserer aufgeklärten Demokratie keinen Platz verdient, geistern aber bedauerlicherweise (wie man hier sieht) immer noch durch zu viele Köpfe.

„Maßregelungen“, wie sie während des nationalsozialistischen Regimes in Deutschland als „notwendig“ angesehen wurden, sind in unserem heutigen Staat (glücklicherweise) nicht mehr vorgesehen, die wenigsten von uns (echten) Schwerbehinderten hätten diese grauenvollen Jahre 1933 – 45 überlebt.
Niemand sollte sich auch nur ansatzweise dieses dunkle Kapitel unserer Geschichte erneut herbei wünschen wollen.

Lg, Frank
Verfasst am: 24. 08. 19 [17:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
Youdoright68 hat geschrieben:

Bei allem Unmut über die Straftaten dieser Person sollte doch nicht vergessen werden,
Lg, Frank


Merkst du eigentlich welchen Quatsch du da geschrieben hast?
Du selber bezichtigst diese Frau Straftaten begannen zu haben, uns willst du aber Moral predigen. Ne ne banghead.gif

Richtig hätte es heißen müssen " Bei allem Unmut über die möglichen Straftaten dieser Person!"

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 24. 08. 19 [17:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
Da hast du Recht, ich bedanke mich für die Korrektur.

Lg, Frank



Bei allem Unmut über die möglichen Straftaten dieser Person sollte doch nicht vergessen werden, dass im Rechtsstaat Deutschland die Unschuldsvermutung weiterhin Gültigkeit besitzt - Vorverurteilungen sind ausgeschlossen, in der Sache werden unabhängige Richter zu entscheiden haben.





[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.08.2019 um 18:05.]
Verfasst am: 24. 08. 19 [18:00]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Klaus123
Beiträge: 1
Ich pflichte dem was Frank schrieb, zu. Als ich die beiden Eingangsposting gelesen habe, hatte ich die gleichen Gedanken.

@ev2019 und auch idur65
Du würdest ihr Zwangsarbeit geben und an den Rollstuhl fesseln. Wie muss ich mir letzteres vorstellen. Mit dem Hammer die Wirbelsäule zertrümmern oder zwangsweise operieren. Solche Nazi Methoden oder auch Zwangsarbeit, Arbeitslager nennen sich Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Über Menschen die sich das wünschen fällt mir nur eines ein:
Pfui Teufel
Ich kann gar nicht so viel kotzen wie mir schlecht wird


Gruß erspare ich mir

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.2019 um 19:29.]
Verfasst am: 25. 08. 19 [19:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people