Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wie finanziert man einen Assistenzhund und wie wird eine Spendenaktion erfolgreicher?

Topic Status: offen

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
kuestenkindundkuestenhund
Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben,

seit 2019 gehe ich, aufgrund einer starken Sozialphobie, intensiv das Thema Assistenzhund an. Allerdings scheitert dies stets am Finanzierungspunkt. Meine erstellte Spendenaktion läuft gar nicht, die angeschriebenen Stiftungen melden sich nicht und wenn müssen 2/3 der Finanzierung gesichert sein. Das frustriert mich natürlich sehr, da ich durch meine Erkrankung arbeitsunfähig geschrieben bin und somit nicht einmal was zurücklegen könnte. Zudem möchte ich das Thema ungern verwerfen, da mir ein Hund bei meiner Erkrankung stets gut tat. Ein Hund ist für mich nämlich eine Brücke, um soziale Kontakte zu knüpfen. Zusätzlich fährt er mich in öffentlichen Verkehrsmitteln runter etc.

Daher wollte ich erfragen, ob es hier jemanden gibt der sich mit dem Thema auskennt. Mir Tipps geben kann, wie meine Spendenaktion erfolgreicher wird und vielleicht noch weitere Stiftungen empfehlen kann.

Liebe Grüße und Danke im voraus.
Verfasst am: 05. 02. 20 [09:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people