Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wie bekomme ich den Bauch weg?

Topic Status: beantwortet

 » Plauderecke
Landesflagge: DE
Karo1906
Themenersteller
Beiträge: 5
Hallo Liebe Gemeinde,
Ich sitze noch nicht lange im Rollstuhl. (Knapp 1Jahr) es kam durch die Geburt meines Kindes. Nun habe ich zumindest meine Schwangerschaftskilos runter aber der Bauch geht nicht weg... Ich fühle mich eh schon nicht wohl aber der Bauch macht es leider nicht besser.... Ich habe einen inkompletten Querschnitt. Das heißt ich kann meine Beine noch bewegen, laufen auch noch etwas (am Rollator) aber die meiste Zeit sitze ich im Rollstuhl...
Boden Arbeit ist schon nicht leicht und Muskelpartien ansteuern ist nicht möglich... Also Sit ups gehen nicht z.b. Bauch auf Kommando anspannen, Fehlanzeige...
Verfasst am: 15. 02. 19 [14:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
vio63
Beiträge: 56
Hallo!

Also mit den Kilos ist es ja so eine Sache, auch bei nicht Behinderten. Eventuell geht das Bauchfett gar nicht mehr weg, hier müsste man mal einen Arzt fragen, der sich mit dem Thema auskennt. Vielleicht kommt eine Fettabsaugung in Betracht? Wenn man sich nicht mehr gut bewegen kann, kann man sonst nur das tun, was nicht Behinderte auch tun, wenn sie abnehmen wollen, ohne zusätzliche Bewegung. Sie müssen den Kalorienaufnahme anpassen. Weniger essen, längere Zeit nichts essen und das regelmäßig z.B. hilft auch was. Auf jeden Fall Süßes mehrere Wochen weg lassen und drauf achten, wenig Zucker zu essen. Ernährung ist sehr individuell, deshalb gibt es dafür Ernährungsberater. Manche Krankenkassen bieten Hilfe dafür an. Meine persönlichen Erfahrungen sind: Fett in Form von Butter nicht verschmähen, weniger essen, am besten nur einmal pro Tag, dann aber richtig. Eier essen, Salate essen. Was der Körper braucht sind Eiweiß, Vitamine, Mineralstoffe und Fette in der Nahrung. Kohlenhydrate, wie Kartoffeln machen satt, aber nicht zu viel davon essen.

Freundliche Grüße
Verfasst am: 15. 02. 19 [17:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Karo1906
Themenersteller
Beiträge: 5
Vielen Dank für die Antwort. Also weiter Abnehmen sollte ich nicht... Habe in 2 Monaten 20 Kilo verloren. (Nicht gesund und war so auch nicht geplant)
Aber der Bauch wurde nicht kleiner...
Ich sehe immer noch aus wie schwanger....

Süßes esse ich selten und auch so esse ich gesund und frisch.

Wie gesagt um die Kilos an sich geht es nicht sondern wirklich um den Bauch... Ich wiege jetzt aktuell 61 Kilo.
So bin ich auch nicht dick. Es ist nur der Bauch der mich stört...
Und den möchte ich gern ohne OP weg bekommen... Habe zu viele OP's gehabt... Reicht für's restliche leben icon_wink.gif

Liebe Grüße
Verfasst am: 15. 02. 19 [17:19]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
einbein
Beiträge: 684
Zum abnehmen hilft nur weniger essen. Auch auf versteckte Kalorien, etwa in gertänke, achten.
Sport wird da meist überschätzt, unterstützt das abnehmen aber, da Muskulatur auch in Ruhe Energie verbraucht.
Für 1 kg Fett abzubauen, muss man ca. 6000 kcal weniger essen, als msn verbraucht.

Was du heute nicht erlebst, kannst du morgen nicht nachholen ohne etwas anderes zu verpassen.
Verfasst am: 15. 02. 19 [18:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Mondblume88
Beiträge: 41
Hey Caro1906,

wie lang ist Deine Schwangerschaft her, wenn ich fragen darf?

Dieser "Schwangerschaftsbauch" ist bei vielen Frauen, die Kind(er) haben normal und bleibt meistens. Die Haut musste sich ja extrem dehnen, um dem Kind Platz zu machen; hat also wenig mit der Ernährung zu tun.

Es gibt Frauen, da bildet es sich gut zurück, und sie sehen aus wie vor der Schwangerschaft (liegt dann am guten Bindegewebe und zuviel Sport nach der Entbindung), und bei vielen bleibt eben der Rest zurück, obwohl sie schon lange wieder ihr Ausgangsgewicht haben.

Liebe Grüße,

Mondblume

Verfasst am: 15. 02. 19 [19:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Karo1906
Themenersteller
Beiträge: 5
Hallo Mondblume,

Der kleine ist knapp 13 Monate alt.
Bei meinem 1. Kind war der Bauch Ruck zuck weg... Aber da konnte ich ja auch noch laufen....

Rückbildung habe ich so gar nicht gemacht, da ich erst 7 Monate nach Entbindung nach Hause gekommen bin....

Also es ist alles schief gelaufen was schief laufen konnte....

Liebe Grüße

Karo
Verfasst am: 15. 02. 19 [19:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 479
einbein hat geschrieben:

Zum abnehmen hilft nur weniger essen. Auch auf versteckte Kalorien, etwa in gertänke, achten.
Sport wird da meist überschätzt, unterstützt das abnehmen aber, da Muskulatur auch in Ruhe Energie verbraucht.
Für 1 kg Fett abzubauen, muss man ca. 6000 kcal weniger essen, als msn verbraucht.


Sorry, aber von Schwangerschaftsbauch hast du überhaupt keine Ahnung!
Verfasst am: 15. 02. 19 [20:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Mondblume88
Beiträge: 41
Hey Karo1906,

gerade bei mehreren Schwangerschaften ist es besonders bei schlanken Frauen normal, dass sich die Haut bei Kind No. 1 noch gut zurückbildet und bei Kind No. 2 sich durch die "Vordehnung" es nicht gut zurückgeht und eben der Bauch bleibt.

Ohne Eingriffe alla Bauchdeckenstraffung wird man da nicht zuviel machen können.

Aber siehe es positiv, auch wenn es vielleicht abgedroschen klingt: Du bist damit nicht allein. icon_wink.gif

Liebe Grüße,

Mondblume
Verfasst am: 15. 02. 19 [20:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Karo1906
Themenersteller
Beiträge: 5
Oh man das ja Mist..
.hab gedacht da kann man mir Sport was machen... Also das es auch was gibt für Rolli Fahrer :,(

Ich fühl mich so unwohl... Aber OP kommt nicht in Frage! Ich habe einen OP zu oft von innen gesehen und meine Kinder sollen noch lange was von Mama haben...

Liebe Grüße
Verfasst am: 15. 02. 19 [20:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Richard64
Beiträge: 16
Egal wer dir im Internet oder Fernsehen irgendwelche Patentdiäten verkaufen will - im Endeffekt gibt es nur eine einzige langfristig funktionierende Diät: Weniger Kalorien zu dir nehmen, wie du verbrauchen tust.

Das ist eine sehr zähe Angelegenheit und die Abnehmerfolge sollten nicht über 500g pro Woche hinausgehen, denn nur dann kann sich dein Körper langfristig daran gewöhnen.

Das funktioniert aber nur mit Apps die Kalorien zählen und deinem eisernen Willen. Richte dich darauf ein, dass du Monate/Jahre brauchst um wirklich etwas zu erreichen, mit dem du zufrieden bist.

Viel Sport machen ist eine tolle Sache, wenn man die Energie hat das auch durchzuhalten. Geht meistens in die Hose, wenn du nicht von Haus aus ein sportlicher Mensch bist icon_biggrin.gif
Verfasst am: 16. 02. 19 [14:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people