Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Wer hat Erfahrung mit Sexualassistenz?

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Gelöschter Benutzer
Hallo Quantum,


das ist auch eine Entscheidung, die jeder Mensch für sich treffen sollte.


Da Sexcualassistenz hier schon einmal ein Thema war, wollte ich dieses bereichern, in dem ich einen Beitrag über das, was ich im Fernsehen geschaut habe, geschrieben und hier eingestellt habe.



Nicht mehr und nicht weniger !


LG Kerstin


Egal wo Du jetzt bist GUIDO, ruh in Frieden und hoffentlich ohne Schmerzen!

Wenn man der Vergangenheit nachtrauert und darüber die Zukunft vergisst, hat man schon verloren !
Verfasst am: 21. 11. 09 [12:55]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Sollte auch kein Angriff sein.

http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 22. 11. 09 [01:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Aber hallo,

warum gehts nicht ohne Liebe????????????????

Nur "Einer" muß drann glauben.


Ich war nie im Puff, aber wie gehts da???



Gruß

Richard

Gruß

Richard

zu allem bereit
zu nix zu gebrauchen
Verfasst am: 22. 11. 09 [04:48]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Ist schon traurig genug, das man das normalste der Welt käuflich erlangen muss. Bei mir zum Beispiel ist es nur eine optische Einschränkung und trotzdem hats mit ner Partnerin noch nicht geklappt.

http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 22. 11. 09 [17:08]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
TTiger
Beiträge: 3
Wenn man wegen einer Einschränkung irgend etwas nicht selber kann, dann hat man doch auch keine Bedenken, sich von einer Assistenz helfen zu lassen. Auch nicht bei z.B. beim Toilettengang.
Warum sollte das bei der Sexualität anders sein?
Wenn man nicht ohne Hilfe mit seinem Partner Sex haben kann, dann sehe ich keinen wirklichen Grund, sich NICHT von einer Fachkraft assistieren zu lassen.
Und wenn die Seele jemanden braucht, der zuhört, man aber nun mal so jemanden nicht in seinem Freundeskreis hat, dann wendet man sich z.B. an einen Psychologen.
Und wenn der Körper (und die Seele) jemanden braucht, mit dem man einfühlsamen Sex hat, man aber nun mal so jemanden nicht in seinem Freundeskreis hat, dann wendet man sich an eine(n) Sexualbegleiter(in).
Vor 100 Jahren galten solche praktischen Überlegungen noch als "unmoralisch". Aber da war es ja auch noch moralisch korrekt, dass eine Frau die schriftliche Einwilligung ihres Ehemannes brauchte um arbeiten gehen zu dürfen. Glücklicherweise haben wir uns in unserem Verständnis davon, was "richtig" ist seit damals weiter entwickelt!

Ausgebildete Fachleute (Sexualbegleiter/innen) findet man z.B. auf der Seite des Instituts zur Selbst-Bestimmung Behinderter (www.isbbtrebel.de/sexualbegleitung/)
Verfasst am: 03. 05. 18 [06:30]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people