Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Was erwartet ihr von einer Schwerbehindertenvertretung?

Topic Status: beantwortet

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: DE
reneberlin
Themenersteller
Beiträge: 1
Liebe Community,
was ist euch bei einer Schwerbehindertenvertretung besonders wichtig? Wie sollte sie sein und was erwartet ihr von dieser Person? Mir wäre zum Beispiel wichtig, dass zumindest 1x im Monat ein Telefontermin oder Termin vor Ort stattfindet, um Aktuelles zu besprechen. Weiterhin natürlich ist es gut, wenn Kündigungen von schwerbehinderten Arbeitnehmern entgegnet wird. Hilfestellung bei Anträgen sind auch nützlich. Das wären ein paar meiner Ideen. Was sind eure Vorstellungen?
Verfasst am: 21. 02. 21 [19:55]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Annemarie_MyHandicap
Beiträge: 12
Hallo reneberlin
eine Schwerbehindertenvertretung hat in Betrieben, Firmen etc. in Deutschland verschiedene Aufgaben. Diese Vertrauensperson, die innerbetrieblich gewählt wird, vertritt die Interessen von schwerbehinderten Mitarbeitern in Betrieben. Das beinhaltet verschiedene Aufgaben wie

• darüber zu wachen, dass die zugunsten schwerbehinderter Menschen geltenden Gesetze, Verordnungen, Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen durchgeführt, insbesondere auch die dem Arbeitgeber obliegenden Verpflichtungen erfüllt werden.

• Maßnahmen, die den schwerbehinderten Menschen dienen, insbesondere auch präventive Maßnahmen, bei den zuständigen Stellen zu beantragen.

• Anregungen und Beschwerden von schwerbehinderten Menschen entgegennimmt und, falls sie berechtigt erscheinen, durch Verhandlung mit dem Arbeitgeber auf eine Erledigung hinwirkt. Sie unterrichtet die schwerbehinderten Menschen über den Stand und das Ergebnis der Verhandlungen.

• Beschäftigte bei Anträgen auf Feststellung einer Behinderung, ihres Grades und einer Schwerbehinderung sowie bei Anträgen auf Gleichstellung an die Agentur für Arbeit zu unterstützen (§ 95 Abs. 1 S. 1 bis 3 SGB IX).

• eine verbindliche Inklusionsvereinbarung (§ 83 SGB IX) mit dem Arbeitgeber, dem Betriebsrat und dem Beauftragten des Arbeitgebers zu treffen. [Quelle https://www.betriebsrat.de/portal/betriebsratslexikon/S/schwerbehindertenvertretung.html] Auf dieser Internetseite findest du außerdem viele weitere interessante Informationen z. B. über das Wahlverfahren, die Rechte und Pflichten einer Schwerbehindertenvertretung und die Länge einer Amtszeit.

Es besteht die Möglichkeit, sich zu diesem Zweck über rechtliche Inhalte durch den Besuch eines entsprechenden Seminars zu Informieren. Ein Kursangebot und weitere Informationen zum Thema findest du auf dieser Internetseite

https://www.myhandicap.ch/recht-behinderung/invalidenversicherung/schwerbehindertenvertretung-in-der-schweiz-und-in-deutschland-gemeinsamkeiten-und-unterschiede/

Auch eine Sprechstunde kann und darf angeboten werden, wie du sie vielleicht mit Hilfe eines solchen Briefes organisieren könntest.

https://www.betriebsrat.com/musterbrief/19640/239267/regelmaessige-sbv-sprechstunde-einrichten

Und natürlich liegst du nicht falsch mit der Idee, dass sich eine Schwerbehindertenvertretung über aktuelle politische Beschlüsse auf dem laufenden halten sollte. Dazu kannst du dich z. B. auf diesen Internetseiten informieren.

Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

https://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Home/home_node.html


kobinet betrieben vom Verein Kooperation Behinderter im Internet e.V.

https://kobinet-nachrichten.org/impressum/redaktionelle-hinweise/

https://kobinet-nachrichten.org/

und dann das neueste auf der Internetseite deiner Firma posten.

Ich hoffe, diese Informationen helfen dir weiter.
Viele Grüße Annemarie
Verfasst am: 25. 02. 21 [10:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people