Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Warum ist mein Zuckerwert morgens so hoch?

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Mischek
Themenersteller
Beiträge: 3
Bisher habe ich vorwiegend den Zuckerwert nüchtern nach dem Aufstehen gemessen, so, wie es angeblich üblich ist. Da ja der Zuckerwert nach körperlicher Arbeit sinkt habe ich mal hin und wieder am Nachmittag gemessen. Es hat sich ergeben, dass der Wert grundsätzlich morgens nüchtern um gut 3 Einheiten höher ist als nachmittags, auch wenn keine besonderen Arbeiten verrichtet wurden. Kann das jemand erklären.
Verfasst am: 11. 08. 17 [16:03]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Ja, dein Arzt!
Gruß Hippy

Ich würde mich freuen zu erfahren ob meine Antwort ein wenig hilfreich war! Danke
Verfasst am: 11. 08. 17 [16:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
tündi
Beiträge: 217
Ich finde es super, dass Du Dir Gedanken um Deine Zuckerwerte machst und sie kontrollierst. Warum er jetzt aber so ist, erklärt Dir am besten Dein behandelnder Arzt, denn er kennt Dich. Denn sorry, mit Deinen Angaben könnte Dir weder der versierteste Diabetiker und selbst ein Arzt keine mögliche Erklärung geben und die meisten sind hier medizinische Laien. So weiß man nicht in welchen Einheiten Du überhaupt misst, spritzt Du Insulin oder nimmst du Tabletten ... Du siehst man muss viel über Deinen Diabetes wissen um Deine Frage beantworten zu können.
Alles Gute
Tündi
Verfasst am: 11. 08. 17 [22:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Mischek
Themenersteller
Beiträge: 3
Zunächst mal vielen Dank an Hippy und tündy.
Ich stelle gerade mit Schrecken fest, dass ich einen Tippfehler gemacht habe: Die Werte sind morgens mindestens um 30 mg/dl höher, nicht 3 mg/dl wie geschrieben. Sorry!

Natürlich könnte ich zum Arzt gehen. Dann habe ich wieder etliche, teils unnötige und nicht geleistete Positionen auf der Rechnung, und das noch unter erschwerten Bedingungen lese ich u.A. da, und das muss ich nicht haben. Warum dieser Aufwand, wenn es unter Euch (im Forum) Leute gibt, die das aus dem Stehgreif wissen. Leute, die mit der Krankheit schon lange leben wissen aus Erfahrung manchmal mehr als der Arzt. Und dafür gibt es ja auch Foren zum Erfahrungsaustausch.

Zur Verdeutlichung meiner Frage hole ich etwas aus. Es handelt sich um Diabetes 2 und bei mir als Rentner sozusagen um "Alterszucker". Werte morgens um 145 mg/dl. Es geht mir überhaupt nicht um die Einheiten oder die Höhe des Zuckerwertes, sondern allein darum, warum kann es sein, dass der Zuckerwert morgens nüchtern höher ist als zu jeder anderen Tageszeit. (Außer direkt nach dem Essen). Wo soll denn der Zucker herkommen wenn man noch nüchtern ist? Da sollten doch die niedrigsten Werte gemessen werden. Wenn ich am späten Nachmittag messe, also vor dem Abendessen, oder lange nach dem Frühstück, dann ist der Wert meistens um 30 mg/dl niedriger, hin und wieder sogar im Normalbereich.
Irgend wer oder was lässt den Zucker in der Nacht ansteigen. Das scheint mir ungewöhnlich Oder? Und dahin zielt meine Frage. Vielleicht gibt es ja da draußen unter den Betroffenen jemand der das gleiche Symptom bemerkt hat und schon eine Erklärung dafür gefunden hat.
Danke .
Verfasst am: 14. 08. 17 [00:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
NNURB
Beiträge: 3
Guten Morgen,

Hier mal ein Link, der dir vielleicht Hinweise geben kann.
Es gibt viele Einflussfaktoren, auch welche die Hormonabhängig sind.
Fange doch einfach bei der Kontrolle deiner Essgewohnheiten an, z. B. Was isst du spät abends etc. Siehe jetzt mal die Infos auf der Seite und picke dir all das raus was du verstehst und orientiere dich danach, vielleicht ist dir ja dann schon geholfen, sprich: eine Verhaltensänderung in den Essgewohnheiten reicht vielleicht.

http://www.diabetes-ratgeber.net/Blutzucker/Blutzucker-Was-tun-gegen-hohe-Morgenwerte-109047.html

Alles Gute
Verfasst am: 14. 08. 17 [11:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Mischek
Themenersteller
Beiträge: 3
Danke NNURB.
das ist doch mal ein brauchbarer Ansatz. Man sieht, scheinbar ein bekanntes Phänomen. Ich werde den Hinweisen im Link mal nachgehen.
Verfasst am: 14. 08. 17 [23:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people