Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Umzug durch Krankheit, anderes Bundesland eventuell mit Grundsicherung

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DE
Lexia
Themenersteller
Beiträge: 39
Hallo Wessi,

genau, Grundsicherung ist nicht das selbe wie Hartz 4, denn hartz 4 bekommen nur Menschen die noch arbeiten können, Grundsicherung nur die, die nicht mehr arbeitsfähig sind und somit nicht vermittelt werden können. Es ist im grunde sowas wie Sozialhilfe, nur bekomme ich das, weil die Ärzte sagten ich sei nicht arbeitsfähig und das Arbeitsamt mich so ja nicht nimmt, die Grundsicherung steht jedem Menschen in Deutschland zu, beides ist aber unterm Sozialsatz, da wir ja auch beide zusammen gezählt werden bei den kosten, also Miete usw. deshalb darf ich auch nur umziehen wenn meine Mutter wieder mitzieht.
Verfasst am: 22. 08. 18 [21:24]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Nee Lexia,
Grundsicherung basiert auf dem Betrag von Hartz IV, ist also nicht unter dem Sozialsatz!
Gruß
Rudi
Verfasst am: 22. 08. 18 [22:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Lexia
Themenersteller
Beiträge: 39
Rudi65 hat geschrieben:

Nee Lexia,
Grundsicherung basiert auf dem Betrag von Hartz IV, ist also nicht unter dem Sozialsatz!
Gruß
Rudi

Hartz 4 ist 416€ im Monat wo ist das nicht unter dem Sozialsatz? Miete beträgt halbiert 250€ das heisst meine Mutter bekommt 616€ und ich wegen Behinderung mit 60%, 10% mehr. Sozialsatz ist 960€ wenn ich mich nicht irre. Zusammen ja, da sind wir drüber, das sagte ich ja. Einer allein ist aber nur dann drüber wenn die Miete teuer genug ist, vom Satz den man bekommt, kommen aber alle weiteren Abschläge drauf, also Parkplatz, Strom usw. wie bei jedem anderen halt auch nur das man eben weniger verdient als würde man arbeiten, was auch völlig ok ist auf einer Seite, auf der anderen kann man halt damit nicht wirklich leben, da Lebensmittel ziemlich teuer sind, vor allem wenn man gesund Leben möchte. (was Regionabhängig natürlich ist, in osten ist es billiger wie im Süden, bekommen tun aber beide Seiten das selbe.)

Was ich damit sagen will ist, 416€ und 250€ Miete wenn man alleine Lebt ist nicht Sozialsatz (1 Person allein stehen ja nur 45m² zu und je nach Region 250-395€), oder bekommt eine einzelne Person mehr?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.2018 um 23:22.]
Verfasst am: 22. 08. 18 [23:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Der Sozialhilfesatz (Hartz IV/ Grundsicherung) beträgt 416,-€ zuzüglich der Unterbringungskosten für den Haushaltsvorstand, weitere Personen sind gestaffelt !
Glaub es einfach, es ist so!
Kannst du aber ergoogeln
Gruß
Rudi
Verfasst am: 23. 08. 18 [09:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Lexia
Themenersteller
Beiträge: 39
Richtig, nichts anderes schrieb ich, 416€+max 395€ für Miete sind aber keine 960€ was Sozialsatz wäre oder? Rechnen sollte man schon. Es gibt genug Menschen die nicht in Bedarfsgemeinschaften und mit Miete vielleicht auf 800€ warm kommen. Das ist 160€ unter dem Sozialsatz. Aber besser wie nichts, zumindest hat man ein warmes Zuhause und wenn man sparsam ist reichen auch die 416€ aus, man muss ja kein Auto besitzen, ist ja eh Luxus.
Verfasst am: 23. 08. 18 [14:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Lexia, wo her hast du den Betrag von 960,-€?
Ich schrieb bereits:
Der Sozialhilfesatz (Hartz IV/ Grundsicherung) beträgt 416,-€ zuzüglich der Unterbringungskosten für den Haushaltsvorstand.
Das ist Fakt!
siehe auch:
https://www.vdk.de/ov-schopfheim/ID123366
Gruß
Rudi icon_rolleyes.gif
Achja bezüglich "man muß rechnen können", das war nicht nötig, es ist meine Stärke rechnen zu können.
Wunschdenken bringt niemand etwas

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 23.08.2018 um 15:20.]
Verfasst am: 23. 08. 18 [15:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Lexia
Themenersteller
Beiträge: 39
Du verstehst nicht was ich meine, ich rede nicht vom Regelsatz sondern von der Existenzminimum Grenze die pfändfrei bleibt, das meine ich mit Sozialsatz, keine Ahnung wie man das kennt, seit 2017 ist es 1.133,80 Euro vorher waren es meine ich 960€. Diese Exstensminimumsgrenze erreicht einer mit Hartz 4 nicht wenn er alleine ist und auch als bedarfsgemeinschaft erreicht man das eher sehr schwer, ist eben abhängig von der Miete.

Die Grundsicherung ist klar bei 416€, was aber fürs Leben theoretisch kaum reicht, da davon ja weitere kosten bezahlt werden müssen, wer dann noch ein Auto hat, Gute Nacht.
Verfasst am: 23. 08. 18 [15:58]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Lexia, die Pfändungsfreigrenze hat nichts mit dem Sozialsatz zu tun, sie gilt auch für Menschen die arbeiten gehen.
Schön wäre es wenn es so wäre, da hast du recht.
Nein, von 416,-€ kann man nicht Leben und nicht sterben, es ist eine Schande für ein so reiches Land wie Deutschland.

Hauptsache die Herren da oben können sich die Taschen füllen, betrügen die Menschen (VW) und werden noch belohnt dafür..

Nee, guten Nacht ist bei mir erst gegen 1 Uhr.
Schönen Abend
Rudi
Verfasst am: 23. 08. 18 [17:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Lexia
Themenersteller
Beiträge: 39
haha rudi, ich meinte nicht gute nacht zu dir sondern wegen dem auto und die kosten, wir kommen so grade um den monat aber nur dank pflegegeld, ich will nicht wissen wie man sein auto dann noch finanziert, ich könnte das nicht. finde schon 110€ strom als extrem und ohne strom kann man ja nur wie im mittelalter dann leben banghead.gif
Verfasst am: 23. 08. 18 [17:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hast recht Lexia, habe mein Auto inzwischen auch abschaffen müssen, obwohl der Unterhalt sehr niedrig war, aber eine Reparatur und schon ist Schluß.
Meine Rente alleine reicht auch nicht (bin schon mit 57 in Rente), da muß Grundsicherung her, Mit Pflegegeld geht's ganz gut. Brauche ich aber mal den Pflegedienst, dann wird es eng.
Ich komme auch so gut zurecht mit Fahrdienst etc.
Gruß
Rudi
Verfasst am: 23. 08. 18 [20:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people