Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Treppenlift selber bauen?

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DK
Stewy0310
Themenersteller
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

ich würde gerne für meine Eltern einen Treppenlift bauen. Da ein "normaler" Lift knapp 3000 Euro kostet, würde ich ihn gerne selber bauen und montieren. Mit fehlt nur an Kenntnissen in Antriebstechnik. Ich bräuchte einen Motor, wie diese von seva tec, aber weiß nicht welchen ich nehmen soll. Ich schätze so insgesamt 150 Kilo sollte er rauf und runter bewegen können. Könnte mir jemand helfen?

Danke für eure Hilfe

Gruß
Verfasst am: 01. 02. 19 [16:08]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 487
Ich weiss nicht wie es in der Schweiz ist aber um den Lift vom TÜV abgenommen zu bekommen zahlst du mehr als wenn du einen kaufst.
Und ohne eine Zulassung wird das als grob fahrlässig gewertet.
Verfasst am: 01. 02. 19 [19:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
danki2
Beiträge: 7
Sowas selbst zu bauen ist nicht jetzt die klügste Idee.
Du weißt schon, dass da vieles schieflaufen kann, was für deine Eltern sehr schlecht enden kann, deswegen ist es viel besser so einen zu kaufen, wenn sie es unbedingt brauchen.

Heutzutage kannst du im Web sehr schnell einige finden, wenn du z. B. auf https://www.gebraucht-treppenlifte.de/ checkst.
So kannst du am besten den Überblick bekommen und auch viel Zeit und Geld sparen. Hab selbst schon mit diesem Anbieter sehr gute Erfahrungen gemacht, deswegen empfehle ich so einen weiter, weil ich weiß, dass sich sowas lohnt.

Grüß!
Verfasst am: 15. 02. 19 [12:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Tarkun
Beiträge: 3
Gut, wenn man es selbst macht dann läuft man auf jeden Fall Gefahr, dass man was falsch macht.
In meinem Fall war es so, dass ich mich auch umgesehen habe wie man das barrierefreie wohnen am ehesten umsetzen kann.

Meine Eltern werden am Mai bei uns im Haus leben. Bis dahin muss das grobe bereits gemacht sein.
Die haben ihr Stockwerk und bekommen auch wirklich fast alles neu.
Zudem habe ich auch noch vor, die Fenster austauschen zu lassen. Paar Infos habe ich mir dazu bei https://www.fensterhandel.de/fenster-kosten/ geholt, habe mir einige Preise angesehen und habe auch wirklich schon einen Fachmann gefunden welcher mir da helfen kann.

Natürlich aber muss jeder für sich entscheiden wie er da vorgehen will.
Die gebrauchten scheinen meiner Meinung nach auch nicht schlecht zu sein.
Verfasst am: 25. 02. 19 [13:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people