Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Therapie vor Umzug?

Topic Status: beantwortet

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Bärentatze hat geschrieben:

Also ich bin jetzt dazu übergegangen, in der Therapie eine Lösung zu erarbeiten.


Das ist super icon_smile.gif

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 16. 02. 13 [23:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
So, es ist nun so, wie ich es mir eigentlich schon gedacht habe. In meinem Fall bringt eine Therapie wohl nichts, leider.
Verfasst am: 09. 03. 13 [13:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
und am wem liegt es ?

Stelle dir doch mal vor, da sitzt jemand mit mp3-Player und Ohrstöpsel rum - stundenlang. Der kann sich doch gleich ein Schild um den Hals hängen "Bitte nicht stören - ich will keinen Kontakt". Gleiches gilt für den der stundenlang online ist.

Abgesehen davon, ich bin zwar kein Fachmann, aber selbst wenn jemand in der Therapie aktiv mitarbeitet (täglich), dauert es Monate bis sich ein Erfolg zeigt. Bis jemand sagen kann die Therapie nützt nichts dauert es wohl noch lännger.

Klaus
Verfasst am: 09. 03. 13 [15:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer

Meinst Du nach paar Therapie - Sitzungen ist alles wieder okay ?
Der Therapeut/in kann Dir helfen aber daran arbeiten muß Du und nicht umgekehrt !
Ich bin froh jetzt Therapieplatz gefunden zu haben und ist mir egal was andere darüber denken aber durch die Gespräche lerne ich schon einiges z.B.
sich nicht mehr provozieren lassen, also darauf nicht reagieren, weil sonst diese Menschen sich stärker fühlen und sich freuen, wenn man darauf emotional reagiert.

Verfasst am: 09. 03. 13 [17:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Pascal,

schön, hier mal wieder von Dir zu lesen icon_smile.gif

Wie kommst Du denn zu der Erkenntnis, dass Dir die Therapie nichts bringt?

Freue mich darauf, wieder von Dir zu lesen und wünsche noch ein schönes Restwochenende icon_smile.gif

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 10. 03. 13 [15:42]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Es hat sich bei mir herrausgestellt, das es für mein Problem gar keine Therapie gibt. Ich habe halt das Problem, dass ich mit meinen gleichaltrigen Mitmenschen nicht ins Gespräch komme und einfach kommunikationsunfähig bin und das lässt sich irgendwie nicht ändern und schon gar nicht mit einer Therapie.

Auch musste ich feststellen, das ich gar nicht weiß, wie man sein Leben leben soll. Ich fühle mich alleine und weiß nicht, wie ich mein Leben gestalten soll, so das es ein Leben wird.

Ich habe keine Interessen und auch sonst nichts, was man machen könnte, um neue Leute kennen zu lernen.

Es gab eigentlich nichts in der Therapie, wo man hätte mitarbeiten können.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.2013 um 15:38.]
Verfasst am: 29. 04. 13 [15:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
DunjaJess
Beiträge: 987
Bärentatze hat geschrieben:

Es hat sich bei mir herrausgestellt, das es für mein Problem gar keine Therapie gibt. Ich habe halt das Problem, dass ich mit meinen gleichaltrigen Mitmenschen nicht ins Gespräch komme und einfach kommunikationsunfähig bin und das lässt sich irgendwie nicht ändern und schon gar nicht mit einer Therapie.

Auch musste ich feststellen, das ich gar nicht weiß, wie man sein Leben leben soll. Ich fühle mich alleine und weiß nicht, wie ich mein Leben gestalten soll, so das es ein Leben wird.

Ich habe keine Interessen und auch sonst nichts, was man machen könnte, um neue Leute kennen zu lernen.

Es gab eigentlich nichts in der Therapie, wo man hätte mitarbeiten können.



Hallo Bärentatze
Du kannst mir doch nicht erzählen das es keine Therapie dafür gibt.Wenn du keine Interressen hättest dann wärest du garnicht hier im Forum.Wir haben dir soviele Tipps gegeben.Was sollen wir denn noch machen?

Chatadmin_Jessica

Mit freundlichem Gruß Eure Dunja-Jess

R.i.P.Guido.Du wirst immer in meinem Herzen weiterleben.

Verfasst am: 29. 04. 13 [17:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Es geht ja auch hier darum, dass es keine Therapieform für mein Problem gibt.
Verfasst am: 29. 04. 13 [22:35]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo Bärentatze,

auch ich war 6 Wochen (Mitte Februar - ende März) in einer REHA wegen meiner Psyche. Probleme habe ich mehr als genug. Meine "mittelschwere Depression" macht mir mein Leben nicht leichter. Die 6 Wochen waren nicht leicht für mich, aber es ging mir langsam besser.

Habe endlich einen Therapeuten gefunden und hoffe nun langsam zu Kraft zu kommen.
Das wird aber bestimmt eine weile dauern, bis ich meine Krankheit besiegt habe.

Gehe sogar freiwillig zur Caritas in ein Gemeinde Psychiatriches Centrum um mich dort mit anderen Betroffenen zu treffen.

Dort trifft man sich zum "gemeinsamen" Kochen und einkaufen, jeder darf auch mal sein Lieblingsgericht machen. Alle die ich dort kennengelernt habe wollen Vorwärts kommen und nicht stehen bleiben. Auch bekomme ich dort Gespräche mit Sozialarbeitern außerhalb der Therapie.

Ich wußte gar nicht, das ich gut "kochen" kann, weil mich nie meine Familie dafür gelobt hat. Nun weiß ich es.


Das ich an mir "Arbeiten" muß ist mir klar. Habe während der REHA komplett auf Internet verzichtet.

Da "Du" dich schon längst aufgegeben hast kann dir auch niemand helfen. Nur wenn Du willst kannst du Hilfe bekommen.

Wünsche Allen einen schönen Feiertag

Gruß

Gastone



icon_biggrin.gif

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.2013 um 09:59.]

R.I.P. Papa
Verfasst am: 30. 04. 13 [09:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Das ich was ändern will, steht außer Frage. Es wurde empfohlen, mir einen Verhaltenstherapeuten zu suchen, was sich natürlich mehr als schwierig gestaltet.

Trotzdem scheint gar keine Therapieform zu geben.
Verfasst am: 30. 04. 13 [10:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Auf dieses Thema kann nur von Administratoren geantwortet werden.