Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Teilzeit Ausbildung als Chance um den 2. Bildungsweg zu nutzen???

Topic Status: offen

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: DE
Samarath
Beiträge: 1
Hallo ich in 24 Jahre und war lange Zeit entweder durch unglückliche Umstände Wohnungslos oder Politisch Aktiv......
Seit einem Jahr bin ich wieder Sesshaft und wegen einem bunten Symptommix (Ängste, Depression, Ptbs, dauerstress Probleme im sozialen Umfeld) in psychologischer Behandlung.
Ich habe eine 3 Tagestelle im Gartenlandschftsbau und stelle fest, das ich ohne Ausbildung aufgrund mangelnder beruflicher Perspektiven so langsam etwas deprimiert bin.
Da ich aber merke dass mich schon eine mein kleiner Job arg fordert, hoffe ich heruszufinden wie ich am besten eine Teilzeitlehrstelle beantrage und wie ich dabei vorgehe um auf dem 1. Arbeitsmarkt zu bleiben.
Schön wäre es natürlich auch durch den Gesellenbrief irgendwann auf die Hochschule gehen zu können.
Ist das realistisch? muss ich einen Behindertenausweis beantragen? Wird dieser mir Probleme bereiten ? (abelistische mikroagressionen=Leute behandeln Mensch wie als wäre die Person dumm oder machen Ärger (Arbeitsamt vermittelt einen in eine ,,reintigrative Maßnahme=Abstellgleis? und verweigert einem die berufliche Perspektive) ? Führerschein? ......Gibt es Anlaufstellen in NRW
die einen dabei beraten können oder ggf in der Lage sind bei dem Arbeitsamt ein gutes Wort für einen einzulegen?
Oder kann ein Mensch mir schon einmal im vorhinein Erfahrungswerte mitteilen oder einen groben Überblick verschaffen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 24.03.2019 um 22:09.]
Verfasst am: 24. 03. 19 [22:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people