Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Teichreiningung

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Gelöschter Benutzer
Hallo zusammen,
bevor es jetzt nochmal so richtig warm in Deutschland wird, möchten wir unseren Teich nochmal von Grund auf reinigen und von den ganzen lästigen Algen befreien. Wir haben nämlich einen Naturpool. Er hat die Größe von einem normalen Pool, nur dass er hinten am Rand in einen Teich übergeht der dafür sorgt, dass das ganze nicht Kippt. Eine Pumpe gibt es natürlich trotzdem. Zudem gibt es auch keine Fische oder so... Nun stellen wir uns die Frage, wie wir am Besten das Wasser aus dem Becken Transportieren und vor allem auch was wir mit dem Wasser machen sollen... Können das ja nicht alles in den Garten schütten.
Vielen Dank für eure Hilfe und einen schönen Tag euch!
Verfasst am: 16. 07. 18 [10:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hey,

also das klingt nach einer sehr schönen aber auch wirklich aufwendigen Pool-Kombination. Sind die Fische dann nur nicht im Pool oder gibt es im Teich auch keine Fische? Ich glaube die Kombination, so wie du sie beschrieben hast und wenn ich sie richtig verstanden habe, kann für sehr viel Probleme sorgen und den Algenbefall beschleunigen. Und mit Algen ist wahrlich nicht zu spaßen, da manche Algenarten sehr gefährlich für die Gesundheit sein können. Bei deinem Wasserproblem kann ich dir leider nicht helfen, bei uns kann es unterirdisch abgeleitet werden (dafür wurden extra 10m an Rohren verlegt).

Viele lieben Grüße
Verfasst am: 16. 07. 18 [11:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Also nur zum Verständnis, du willst deinen Naturpool entleeren? Dann nehmt doch einfach die Pumpe und dann in Wasserbehälter, wie eine Wassertonne. Das ganze kann etwa so funktionieren, wie hier auf https://www.tauchka.de/ratgeber/einsatzgebiet-tauchpumpe/ beschrieben. Ich würde es jedenfalls einfach mal ausprobieren. Ist ja nur Wasser. Im schlimmsten Fall landet es einfach in den Garten und gut ist. Aber warum sind die Pools miteinander verbunden? Ich meine, das ist doch nicht gerade das Beste. Ist doch dann voll anfällig für Algen und der ganze Spaß. Wenn das getrennt wäre, sinkt die Wahrscheinlichkeit dafür sehr stark. Ich würde das zumindest so machen.
Gruß
Verfasst am: 16. 07. 18 [12:32]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 340
Je nach größe vom Pool kann die Feuerwhr "im Rahmen eine Übung" ( Wasser holen ) vielleicht helfen.... wenn man nett fragt, und für Profiant sorgt kann das klappen. Je nach Höhenlage kann man auch einfach einen Schlauch legen. Dabei ist wichtig dasd as auslaufende Ende tiefer liegt als das saugende...je mehr Unterschied um so besser klappt das. Anfangs muß man mit etwas Wasserdruck den Schlauch füllen,. wenn der Höhenunterschied stimmt, läufts dann. An sonsten hilft nur ein Pumpe oder viele helfenden Hände und Eimer.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 33 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau. Sie hat eine schw. Psychose.
Verfasst am: 16. 07. 18 [12:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 219

den Vorschlag von Helmut erinnert mich an den Garten meiner Grosseltern. Grossvater bediente sich dieser Variante ansaugen und so begoss er einen Teil des Gartens. E nutzte die Tonne mit aufgefangenem Regenwasser und einem Gartenschlauch. Sobald das Wasser kommt, ausspucken und laufen lassen......... icon_lol.gif
Verfasst am: 16. 07. 18 [14:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Es ging doch nur um den Werbelink. icon_wink.gif
Gruß
Rudi
Verfasst am: 16. 07. 18 [14:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 340
Genau Rudi,

und jetz steht hier wie man sich ohne den Link helfen kann.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 33 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau. Sie hat eine schw. Psychose.
Verfasst am: 16. 07. 18 [14:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 219



das ist so, lieber umständlich, aufwendig und wen es noch was kostet ist die simple Methode unbrauchbar........... Die Werbe-spots erinnern uns täglich daran.

Kohlrabi
Verfasst am: 16. 07. 18 [14:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people