Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

taggeld beziehen bei vollzeit-ausbildung?

Topic Status: beantwortet

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: CH
Oziljak
Themenersteller
Beiträge: 1
Hallo,

ich bin nun schon seit 2 monaten, wegen schwindelanfällen, krank-geschrieben. Die diagnose ist depression. Also habe ich mir gedanken gemacht was der grund dafür seit könnte und bin zum schluss gekommen, dass ich versagensängste habe. da ich mich für eine weiterbildung, berufsbegleitend, eingeschrieben habe. mein problem ist, dass ich der typ bin der lernt wen man mir was erklärt.
nun wurde ich gekündigt und überlege mir von teilzeit auf vollzeit zu wechseln. da beide lehrgänge erst im oktober beginnen habe ich noch zeit dies zu ändern. Ich weiss allerdings nicht wie es mit den taggeld zahlungen aussieht.
habe ich anspruch darauf, den wen ich mit der vollzeit ausbildung beginnen würde, wäre ich 2 jahre 100% erwärbsunfähig und ich brauche das geld da ich einen eigenen haushalt führe.
Verfasst am: 03. 05. 13 [10:42]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Oziljak,

zunächst einmal herzlich willkommen in der Community! Schön, dass Du MyHandicap gefunden hast icon_smile.gif
Eine Übersicht, wie das bei uns funktioniert, bietet dieses kurze Video (selbstverständlich auch mit Untertiteln): http://www.myhandicap.de/guided-tour.html

Ich habe Dein Anliegen an die Kollegen in der Schweiz weitergeleitet. Bitte hab ein klein wenig Geduld.


Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 07. 05. 13 [23:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Simon_MyHandicap
Beiträge: 459
Hallo Oziljak

Auch von meiner Seite noch ein herzliches Willkommen bei MyHandicap! icon_biggrin.gif

Meines Wissens kannst du nicht krankgeschrieben sein und Taggelder über den vom Arbeitgeber versicherten Lohn beziehen und gleichzeitig eine Ausbildung beginnen (berufsbegleitend oder vollzeit). Den Status "krank" würdest meines Erachstens verlieren.

Falls du bei der IV bist und von dort Taggelder beziehst, ist das ganze mit der IV Berufsberatung zu klären. Je nachdem ob die Weiterbildung dazu geeignet ist, die Erwerbsfähigkeit wieder herzustellen oder nicht, kann der Entscheid der IV unterschiedlich ausfallen.

Ich hoffe dir mit diesen Angabe weitergeholfen zu haben.

Liebe Grüsse icon_biggrin.gif

Simon, MyHandicap
Verfasst am: 14. 05. 13 [09:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Emmerich
Beiträge: 182
Hallo Oziljak,

zur deiner Frage hat Simon gute Worte gefunden. Ich kann Simon nur recht geben, sofern du in Deutschland wohnst.

Eine andere Frage. Wer hat dir die Diagnose "Depression" in Form von Versagensängsten gegeben?
Da du rechtlich Probleme mit deinem Vorhaben bekommen könntest, wieso möchtest du dies mit diesem Krankheitsbild ausüben? Du musst eine Entscheidung treffen. Wenn du unter Depression - Versagensängsten leidest, solltest du einen Facharzt, also einen Psychiater aufsuchen. Er kann und wird dir helfen. Sei es deine Symptome wie "Schwindelgefühl" u.a. Auch in deiner Weiterbildung kann er dir helfen.
Versuche dich nicht selber zu therapieren oder darüber stehen zu wollen. Hole dir professionelle Hilfe.

Schau nach vorn und lebe bzw.erlebe die Gegenwart!

LG, Emmerisch
Verfasst am: 15. 05. 13 [12:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people