Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Suche leichtes Kinder E-Rolli für draussen

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
dernorberto
Themenersteller
Beiträge: 7
Hallo,

wir sind verzweifelt, wir suchen nach einem leichteren E-Rolli den wir selber in einem Auto heben können.

Es gibt z.B. den Tiny Trax http://www.tinytrax.com aus England, es wiegt 40kg, kann bis 40kg belastet und kostet um die 7000 Pfund.

Es macht nicht so viel Sinn sich den zu holen weil obwohl er theoretisch lange halten kann, gibt es dann keinen lokalen Wartung und Support. Dazu würde die KK auch nicht mit einem Produkt ohne HMN zu tun haben.

Kennt ihr andere Produkte in der Art, also Kinder E-Rollis für draussen die nicht so schwer und gross sind? Ich verstehe dass der Gewicht aus den Materialien und Stabilität kommt, aber muss alles unbedingt so gross und klobrig sein?

Wir schauen uns mal den Permobil Koala an, wir suchen am Ende Effekt etwas was wir verwenden können wenn wir mal zum Park, Biergarten usw. gehen weil sie fährt zuhause im kleinen manuellen Rolli.

Vielen Dank im Voraus!

vg

Norberto
Verfasst am: 25. 05. 17 [21:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Norberto,

habt Ihr ein Sanitätshaus, das euch betreut?

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 29. 05. 17 [19:42]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
dernorberto
Themenersteller
Beiträge: 7
Hallo,

haben wir und soweit wir wissen ist der Skippi der einzige auf dem deutschen Markt den man in einem normalen Auto laden kann.

Als Mietobjekt ist es auch kompliziert wegen den ganzen Anpassungen, da wären wir eher offen um ein gebrauchtes Teil den wir dann vom Rehahaus anpassen lassen.
Mit wurde ebay vorgeschlagen aber da muss man auch Glück haben eins zu finden.


VG

Norberto
Verfasst am: 30. 05. 17 [17:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Danke für die Rückmeldung.

Vielleicht gibt es ja beim Hersteller Rückläufer.

Eine Kostenübernahme bei der Krankenkasse habt Ihr schon probiert?

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 01. 06. 17 [19:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
dernorberto
Themenersteller
Beiträge: 7
Hallo,

nach Rückläufer zu fragen wäre eine gute Idee.

Wir forschen an der aktuelle Idee mit dem TinyTrax weil es tatsächlich eins seil soll der pflegeleicht und einfach zu transportieren sein soll.


VG

Norberto
Verfasst am: 02. 06. 17 [14:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
dernorberto
Themenersteller
Beiträge: 7
Hallo,

wir haben damals dann einen Tinytrax bestellt und liefern lassen, die Versicherung hat es auch bezahlt, wir hatten dabei einen Brief geschrieben wo folgendes stand:
* wir kümmern uns um die Wartung;
* es soll halten bis unsere Tochter 10-11 Jahre alt ist;
* es kostet wesentlich weniger als einen gängigeren.

Dann haben wir einen 2en gebrauchten gekauft und den abgeholt, dieser blieb im Kindergarten und danach Hort so dass der andere zuhause war und wir nicht ständig es raus und reinschleppen mussten.

Es ist super gelaufen, wir sind mind. 1x/Jahr in England, alle "Reparaturen" waren zuhause sehr machbar und der Hersteller hat mich da von der Ferne unterstützt.

Hauptsache ist, es hat unsere Tochter erlaubt sich ganz schön zu emanzipieren und entwickeln. Es ist nicht der sicherste eRolli auf Hügel und so, weil es auch so leicht ist und einmal habe ich es auf dem Flieger mitgenommen (einen Albtraum mit dem Akku) aber es wurde zusammen mit ihren AktivRolli zum besten Freund.

Wer mehr über unsere Erfahrung wissen möchte, einfach Bescheid geben.

VG

Norberto
Verfasst am: 10. 09. 20 [07:32]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people