Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Stimmt das,das man über Kasse nur Elektromobil mit 6kmh bekommt?

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Gelöschter Benutzer
Hallo Sendrine,
ich hab mich extra für Dich vom Büro aus eingeloggt, um zu gucken, wie es nun weitergeht....

Schäm Dich!! Wo bleibt Dein Kampfgeist? Hör auf zu schmollen und mach den Test.
Mehr als durchfallen kannst Du eh nicht, aber dann hast Du zumindest alles probiert.

Hör auf, ständig zu denken, es seien alle gegen Dich (Krankenkasse). Die tun nur ihre Pflicht.

Also hau rein, mach den Test und schreibe demnächst hier rein, dass Du stolze Besitzerin dieses Fahrzeuges bist. Und wenn es nicht klappt, bin ich überzeugt, hier im Forum fängt man Dich auf.

Kämpfe bitte weiter... aber nicht so stur wie bisher!! Das bringt doch nix.

Ich drück Dir die Daumen.
Liebe Grüße

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)

Wer die Rose liebt, erträgt auch ihren Dorn. (türkische Lebensweisheit)
Original: Gülü seven dikenine katlanir.
Verfasst am: 24. 09. 09 [08:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo!
Wir wollen einen Krankenfahrstuhl,für den man nicht mal einen Führerschein braucht!!!
Was soll das?
Es gibt Rolli oder Fahrräder die oft schneller unterwegs sind.
Oder wie ist das mit der Verschrottungsprämie.Haben die alle ein psychologisch Medizinischen Test gemacht um festzustellen ob Sie für ein Neues Fahrzeug geeignet sind.Es geht schließlich um Steuergelder.
Das hat nichts mit schmollen zu tun.
Hast Du für Deinen Rollstuhl einen solchen Test gemacht?
Warum nicht?
Kommst Du nie damit auf die Straße?
Wo fängt das an und wo hört das auf?
Ja das mit dem Schämen stimmt allerdings.Ich schäme mich wirklich für ein System,das so etwas überhaupt zuläßt !!!!!
Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 24. 09. 09 [10:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Na, dann lass es eben sein.

Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)

Wer die Rose liebt, erträgt auch ihren Dorn. (türkische Lebensweisheit)
Original: Gülü seven dikenine katlanir.
Verfasst am: 24. 09. 09 [10:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Magic
Beiträge: 1201
Für E_Rollis musst Du den test auch machen es sei denn Du bekommst ihn noch in der Reha da geht man davon aus das die alles getestet haben.Sie das mal So Du sagst der KK ich brauche so ein Fahrzeug weil ich mich nicht mehr bewegen kann,aber willst nicht beweisen das Du Dich soweit bewegen kannst um es zu bedienen.Kurz vorm Ziel die Schuhe zubinden ist blöd.LG Erich
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Sendrine,

auch wenn man für diesen Krankenfahrstuhl keinen Führerschein braucht, sind damit schwere Unfälle mit Personenschaden möglich.

Auch wenn man für diesen Krankenfahrstuhl keinen Führerschein braucht, gibt es Menschen, die behinderungsbedingt mit der Steuerung dieses Krankenfahrstuhls überfordert sind.

Da die Verantwortung bei dem liegt, der Dir diesen elektirschen Krankenfahrstuhl anvertraut, hat der Gesetzgeber eine Prüfung der Fahrtauglichkeit vorgeschrieben. Es reicht nicht aus wenn Du dem jenigen, der Dir dieses Fahrzeug anvertraut sagst, daß Du gesund genug bist dieses Fahrzeug zu steuern. Worte verhallen in der Luft. Du mußt einen schriftlichen Beleg erbringen und das geht nur mit diesem Gutachten.

Du hast Dich da in was verannt, das es nicht gibt. Es geht hier nicht im eine Führerscheintauglichkeitsprüfung. Hier geht es darum, ob Du behinderungsbedingt in der Lage bist, diesen Krankenfahstuhl zu steuern ohne andere Menschen oder Dich selber zu gefärden. Dieser Krankenfahrstuhl wird, anders als ein Aktiv-Rollstuhl, mit einem Motor angetrieben. Jeder Mensch der einen Elektrorollstuhl fahren möchte der schneller als 6km/h fährt, muß zu dieser Prüfung. Jeder, Sendrine. Nicht nur Du.

Ich finde diese Regelung sehr gut. So wird verhindert das unüberlegt Menschen ein mit Motor angetriebens Fahzeug ausgehändigt wird, die behinderungsbedingt gar nicht in der Lage sind, dieses Fahrzeug zu kontrollieren. Du solltest stolz über das Verantwortungsbewußtsein der Krankenkassen sein, nicht beleidigt.

Gruß Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Magic
Beiträge: 1201
Hi Sendrine ich noch mal.Ich sitze jetzt 9 Jahre im Rolli und nun hat sich im Bereich der HWS ein Kanal erweitert und drückt aufs Rückenmark verurscht neue Lähmungen,sind auch noch andere Dinge die Sie nicht verstehen,muss ins KH und Versuchskaninchen spielen,soll ich jetzt sagen nee mach ich nicht,das ihr euch an mir austoben könnt,ich will besserung und dafür muss ich es über mich ergehen lassen.Du willst ein Fahrzeug und das sind die Bedingungen:LG Erich
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308
Hallo Magic!
Wann hast Du diesen Test gemacht und wann hast Du Bescheid erhalten Rollstuhl fahren zu dürfen? Oder Elektrorollstuhl?
Wir sind bereits über zwei Jahre mit einem Elektromobil über 12kmh unterwegs gewesen und besitzen beide einen Führerschein.
Wir sind nie auffällig gewesen im Straßenverkehr und haben nicht mal Punkte in Flensburg.
Wir haben Eigenverantwortung übernommen und warte nun ertmal ab Eure Berichte über Eure Medizinischen psychologischen Tests hier zu lesen,den wenn ich es richtig verstanden habe,seit Ihr auch auf Straßen unterwegs und habt bestimmt dieses längst hinter Euch gebracht.
Vielleicht überlegen wir es uns dann noch mal.
Dachten immer einen Krankenrollstuhl zu fahren darf jeder Behinderter oder jugendliche ab 15.Jahre
Haben auch im Pflegeheim mit Krankenfahrstühlen zu tun gehabt und nie von diesem Test- verlangen gehört.
Also erzählt mal,wie war bei Euch die Begründung für diesen Test und ab wann gibt es diesen überhaupt.Lieben Dank
und Gruß
SENDRINE

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Themenersteller
Beiträge: 2308

Hallo KarinM!
Seit wann muß man zu diesem Test?
Da sind wir und viele in unserem Freundeskreis allso schwarz unterwegs.
Als meine Freundin sich das Elektromobil geholt hat für sich letzte Woche,wurde auch kein Test verlangt.
Entschuldige wenn ich hier frage.Das mit Unfall ist mir zu einfach.Du kannst ja mit dem Rad oder Rollstuhl auch einen Unfall bauen.Wann hast Du diesen Test gemacht und wie wars.
Lehrne gerne dazu.
Gruß
Sendrine

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Sendrine,

kennst Du den Unterschied zwischen einer elektirschen Brotschneidemaschine und einer von Hand betriebenen Brotschneidemaschine? Der Unterschied zwischen einem Aktiv-Rollstuhl und einem Elektrischen Rollstuhl ist der gleiche. Hier geht es nicht darum ob Du Dich im Straßenverkehr gut benehmen kannst. Hier geht es um Deine Behinderung. Man möchte wissen ob Du behinderungsbedingt in der Lage bist den Motor dieses elektrischen Rollstuhls zu kontrollieren.

Ich kenne Dich nicht und Deine Behinderung kenne ich auch nicht. Woher weiß ich das das was Du erzählst stimmt? Wie kannst Du mir beweisen das Deine Behauptungen stimmen? Beweise mir mit einem amtlich beglaubigten Dokument das Du ein Citymobil mit 15 km/h kontrolliert fahren kannst. Ich kenne Dich nicht. Ich weiß nichts von Dir und Deinen Fähigkeiten. Ich weiß genauso wenig wie Deine Krankenkasse. Beweise Deiner Krankenkasse das Du recht hast und gesund genug bist dieses Citymobil sicher zu bedienen. Die kennen Dich nicht. Die haben nie gesehen wie Du so ein Ding fährst.

Würde man mich zum "Idiotentest" schicken, ich würde meinem Krankenkassensachbearbeiter die Füße küssen. icon_wink.gif

Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:50]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Sendrine schrieb:


Hallo KarinM!
Seit wann muß man zu diesem Test?
Da sind wir und viele in unserem Freundeskreis allso schwarz unterwegs.
Als meine Freundin sich das Elektromobil geholt hat für sich letzte Woche,wurde auch kein Test verlangt.
Entschuldige wenn ich hier frage.Das mit Unfall ist mir zu einfach.Du kannst ja mit dem Rad oder Rollstuhl auch einen Unfall bauen.Wann hast Du diesen Test gemacht und wie wars.
Lehrne gerne dazu.
Gruß
Sendrine


Es ist ein Unterschied ob Du Dir das Fahrzeug selber kaufst oder die Krankenkasse es kauft. Wenn Du Dir selber so ein Fahzeug kaufst, trägst Du die Verantwortung für Deine Sicherheit. Wenn die Krankenkasse so ein Fahzeug kauft und es Dir Leihweise gibt, trägt die Krankenkasse auch die Verantwortung für Deine Sicherheit.

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 24. 09. 09 [11:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people