Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Spiegel in Aufzügen bei barrierefreien Gebäuden

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DE
Südkap
Themenersteller
Beiträge: 1
Das für Rollstuhlfahrer ein Spiegel im Aufzug sehr hilfreich ist, ist sicher einleuchtent. Meine Frage ist, muß dieser bodentief sein, oder reicht es aus, einen Spiegel im oberen Bereich anzubringen? Bei bodentiefen Spiegeln kommt es immer wieder zu Beschädigungen an den Spiegeln durch Koffer, oder andere Gegenstände.,
Verfasst am: 08. 04. 18 [10:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
einbein
Beiträge: 701
Die Spiegel sind weniger wegen der Barrierefreiheit als zur Vergrößerung des Raumgefühls in Aufzügen.
Bodentief ist das nicht erforderlich.
Um dich komplett zu sehen, reicht es, dass die unzerkaute die halbe Augenhöhe hat. Für einen Rollstuhlfahrer im sitzen sollte es reichen, wenn der Spiegel in einer Höhe von 60cm beginnt.

Was du heute nicht erlebst, kannst du morgen nicht nachholen ohne etwas anderes zu verpassen.
Verfasst am: 09. 04. 18 [09:51]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
MyHandicap Engagementsiegel
colores
Beiträge: 2094
Ich muss euch enttäuschen ::icon_biggrin.gifie Spiegel in den Meisten Aufzügen sind nicht für die Behinderten montiert sondern weil wesentlich weniger Vandalenakte verübt werden
Verfasst am: 11. 04. 18 [17:00]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people