Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Slectroscooter Comet HD tunen?

Topic Status: offen

 » Foren Support (technische Fragen zum Forum)
Landesflagge: DE
Samira1966
Themenersteller
Beiträge: 4
Ich habe einen Comet HD von der Firma Invacare bekommen durch die KK, ich wollte damit meine Freunde und Verwandte besuchen, geht aber nicht da er nur 6KM/H fährt und diese halt 30km weg wohnen, wäre also eine Wochenaufgabe -:(

Kann man den Comet tunen und zwar Software mäßig oder Reaisemäßig? Wenn ja wieviel würde mich dieses Kosten, ich bin ja bereit einen für mich bezahlbaren Betrag zu investieren, aber ich müßte halt wissen wieviel es wäre.

Gruß Tina

Man kann auch mit lachendem Gesicht dem Gegner die Zähne zeigen.
Verfasst am: 16. 01. 15 [16:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Guten Abend Samira,
wundere dich nicht daß du hier kaum Antwort bekommst, das Brett "techn. Support" ist für das Forum. Mobilität wäre richtiger.
Vielleicht kann ein Mod das verschieben.
Nun zu deinem Problem.
Den Comet HD besitze ich auch, allerdings habe ich ihn mir selber gekauft weil in der Regel die Kasse keine E-Mobil über 6km/h finanziert.
Der Invacare Comet HD fährt aber 10km/h, darum wundert es mich daß du den bewilligt bekommen hast.
30KM zu deinen Freunden ist übrigens kein Problem wenn nicht enorme Steigungen auf dem Weg liegen. Bei den Freunden mußt du dann wieder voll laden. Ich fahre zwischen 35 und 40 KM mit einer Ladung. Es gibt übrigens stärkere Akkus falls dir diese nicht reichen.
Kosten aber reichlich.
Du müsstest eigentlich auch Versicherungskennzeichen haben für den Comet HD, über 6km/h ist das Vorschrift.
http://www.sanimed.de/mobilitaetserhalt/elektromobile/modelle/invacare-comet-hd.html

LG
Heidi

Eigeninitiative ist nur ein Grundpfeiler des Lebens!
Verfasst am: 16. 01. 15 [21:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Samira1966
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo Heidi,

meiner ist leider auf 6km/h beschränkt worden, da es so angeblich bei der Firma Invacare für einen Schwerlast Scooter so gemacht ist. Naja wenn ich damit zu meinen Freunden möchte,bin ich ja 5 Std. unterwegs, kann dann nur 1 Std. bleiben, da ich im hellen wirder zurück muss, weil ich aufgrund meiner Sehbehinderung nicht im dunkeln fahren möchte.

Trotzdem DANKE SCHÖN für deine Antwort.

Gruß Tina

Man kann auch mit lachendem Gesicht dem Gegner die Zähne zeigen.
Verfasst am: 16. 01. 15 [23:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Nein Samira, das hat mit Schwerlast nichts zu tun, die KK darf nur Mobile bewilligen die einem Fußgänger gleichgestellt sind, das bedeutet nicht mehr als 6km/h, das entspricht der Durchschnittsgeschwindigkeit eines guten Fußgängers!
Über die Software hat der Hersteller dann die Geschwindigkeit gedrosselt.
Ich kann nur davor warnen das rückgängig machen zu lassen, du benötigst dann eine Versicherung und das Dreieckwarnschild hinter dem Sitz.
Wenn dann etwas passiert, auch wegen deiner Augen, kann das recht kostspielig werden.

1 Stunde Aufenthalt bei deinen Freunden? Da muß ich dich enttäuschen, bis die Akkus wieder voll sind das dauert schon 6-8 Stunden, also übernachten. icon_biggrin.gif
Hat denn keiner deiner Freunde ein Auto daß du abgeholt werden kannst?
Oder ein Taxi kostet ja auch nicht die Welt.

LG
Heidi

Eigeninitiative ist nur ein Grundpfeiler des Lebens!
Verfasst am: 16. 01. 15 [23:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Samira1966
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo Heidi,

das mit der Versicherung und den Schild ist kein Prob, ich darf ja auch seit gut 5 Jahren wieder Autofahren.

Taxi ist bei 30km Entfernung nicht zu bezahlen für mich, da ich Erwerbsunfähigkeitsrente beziehe und ergänzend Grundsicherung.

Übernachten geht nicht, da ich hilfe beim Anziehen- und Ausziehen brauche, beim duschen und so weiter ich habe ja Pflegestufe II.

Ich danke dir für deine Hilfe

Gruß Tina

Man kann auch mit lachendem Gesicht dem Gegner die Zähne zeigen.
Verfasst am: 17. 01. 15 [10:29]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
vokal
Beiträge: 198
Samira1966 hat geschrieben:

Hallo Heidi,

das mit der Versicherung und den Schild ist kein Prob, ich darf ja auch seit
gut 5 Jahren wieder Autofahren.


Taxi ist bei 30km Entfernung nicht zu bezahlen für mich, da ich Erwerbsunfähigkeitsrente beziehe und ergänzend Grundsicherung.

Übernachten geht nicht, da ich hilfe beim Anziehen- und Ausziehen brauche, beim duschen und so weiter ich habe ja Pflegestufe II.

Ich danke dir für deine Hilfe

Gruß Tina




Hallo Tina,

was hat deiner Meinung nach dein Führerschein damit zu tun, dass du deinen e-Rolli versichern musst wenn er schneller als 6km/h fährt?
Kannst du von niemand anderes dessen Auto ausleihen wenn du fahren darfst? icon_rolleyes.gif

Wenn du bei deinen Freunden zu Besuch bist, wie du sagst, könnten die
dir doch beim An-und Ausziehen usw helfen, das ist unter Freunden ganz normal
wenn man übernachten möchte oder muss damit der e-Rolli wieder aufgeladen
wird.
mfg Helen




...und Gruss, Helen

Denken Sie selbst! Sonst tuns andere für Sie.
Vince Ebert
Verfasst am: 19. 01. 15 [11:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Samira1966
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo Helen,

ich werde mich bestimmt nicht von meinen Freunden an-bzw. ausziehen lassen, ich finde es nicht so toll, das sie mich nackt sehen und meine Freunde haben leider kein Auto.

Ich habe ja auch überhaupt keine Bedenken, die Versicherung dafür zu bezahlen, ist ja nicht sonderlich viel im Jahr.

Gruß Tina

Man kann auch mit lachendem Gesicht dem Gegner die Zähne zeigen.
Verfasst am: 19. 01. 15 [11:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people