Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Sexualität und Inkontinenz

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: DE
wirsindwir
Themenersteller
Beiträge: 1
Bei Liebesspiel muss ich (Thomas) häufig unkontrolliert Wasser lassen. Das in dem Moment natürlich sehr unangenehm für uns beide. Wer kann uns Tipps dazu geben.

LG Thomas und Melanie
Verfasst am: 24. 05. 09 [13:42]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Stephanus
Beiträge: 258
Hallo T+M,

danke für Eurer Vertrauen bzw. ....
Ein Problem ist die Blase möglichst vor dem Sex zu entleeren!
Wenn ich Kaffee trinke und wenig später keine Toilette in der Nähe ist..
noch dazu wenn ich einen Film angeschaut habe der etwas spannender war..!
Es gibt aber auch Tees die etwas gut sind für die Blase..!
Am besten lässt es sich aber schon mit Betroffenen "sprechen"

http://www.inkontinenz-selbsthilfe.com/
http://www.kontinenz-gesellschaft.de/

http://www.special-harninkontinenz.de/harninkontinenz/alltag/sexualitaet/content-125187.html?print=true

Alles Gute für Euch
Stephanus

?
Verfasst am: 24. 05. 09 [15:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5627
Hallo wirsindwir!

Einen Tee zu trinken, der eine positive Wirkung auf die Blase hat, sollte man vor dem Sex unbdingt vermeiden. Diese Tees wirken harntreibend. Das Bedeutet die Urinmenge wird noch schneller produziert. Ein Entleeren der Blase vor dem Liebesspiel ist zwar sinnvoll, aber warscheinlich nicht immer ausreichend hilfsreich. Wärend die Hormone beim Liebesspiel mächtig aktiv sind, füllt sich Blase noch schneller. Das Problem läßt sich warscheinlich nie ganz lösen. Aber ihr könntet ausprobieren vorher nicht so viel zu trinken und rechtzeitig zur Toilette gehen bzw. zu katherisieren. Möglicher Weise kann auch eine Tasse Salbeitee unterstützend sein. Salbeitee hemmt die Produktion außerer Seketbildung. Er wird klassischer Weise bei Fieber gegen das Schwitzen und beim Abstillen eingesetzt. Wie weit sich damit Thomas Problem steuern läßt, kann ich nicht sagen. Fragt doch mal einen Urologen der auf Inkontinenz spezialisiert ist.

Gruß Karin

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.2009 um 15:05.]

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 24. 05. 09 [18:09]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people