Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen H bei Kindern, Pflegegrad 4 oder 5?

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Alyssa1
Themenersteller
Beiträge: 3
Wenn ein Kind (5 Jahre) einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen H hat, bekommt das Kind dann bei Beantragung eines Pflegegrades automatisch den Pflegegrad 4 oder 5, egal wieviel Zeitaufwand für die Grundpflege vom Mdk berechnet wurde?
Verfasst am: 05. 09. 19 [20:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
little
Beiträge: 153
Nein!
Früher war es umgekehrt, wer Pflegestufe 3 hatte, galt als hilflos und bekam das entsprechende Merkzeichen. (Natürlich nicht alleine mit der Pflegestufe, ansonsten s.u.)

Siehe hier: https://www.vlh.de/krankheit-vorsorge/pflege/pflegebeduerftig-oder-hilflos-das-sind-die-unterschiede.html

"Übrigens:

Bis Ende 2016 galt als pflegebedürftig, wer in Pflegestufe I, II oder III eingestuft, demenzkrank, einen Schwerbehindertenausweis mit Merkzeichen H oder Bl hatte, oder in einem Alten- oder Pflegeheim mit Pflegesatzstufe 0 lebte. Durch die differenziertere Einteilung in Pflegegrade entfällt diese Regelung ab 2017."

Gruss,
little
Verfasst am: 05. 09. 19 [23:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Alyssa1
Themenersteller
Beiträge: 3
Vielen Dank für die Antwort. Einiges ist mir klar aber der Zusammenhang zwischen dem Schwerbehindertenausweis mit Wertzeichen H und Pflegegrad 4 und 5 ist für mich noch unklar.

Ich habe diesen Link gefunden und auch auf anderen Seiten wird von einem Zusammenhang gesprochen.

https://files.vogel.de/infodienste/smfiledata/9/6/9/0/0/188517.pdf

Lg
Verfasst am: 06. 09. 19 [12:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1552
Hallo Alyssa,
das Schreiben aus deinem Link betrifft nur die Einstufung zur Berücksichtigung im Einkommensteuergesetz (auf deutsch Steuerfreibetrag)

Gruß idur

Wer Freundlichkeit erwartet, sollte dies unbedingt schon bei der Fragestellung vorleben!
Verfasst am: 06. 09. 19 [12:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Alyssa1
Themenersteller
Beiträge: 3
Danke für die Antworten icon_smile.gif
Verfasst am: 06. 09. 19 [13:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
DerSchwbProfi
Beiträge: 120
Alyssa1 hat geschrieben:

Einiges ist mir klar aber der Zusammenhang zwischen dem Schwerbehindertenausweis mit Wertzeichen H und Pflegegrad 4 und 5 ist für mich noch unklar.


Hallo,

das Merkzeichen H ist festzustellen, wenn der schwerbehinderte Mensch nicht nur vorübergehend für eine Reihe von häufig und regelmäßig wiederkehrenden Verrichtungen zur Sicherung der persönlichen Existenz im Ablauf eines jeden Tages dauernd fremder Hilfe bedarf.
Dies wird einfach vorausgesetzt, wenn ein Pflegebedarf ermittelt wird, der einer Einstufung im Pflegegrad 4 oder 5 entspricht.
Dies dient aber lediglich der Vereinfachung der Verwaltungsarbeit, da der Begriff der Pflegebedürftigkeit grundsätzlich nicht mit dem Begriff der Schwerbehinderung gleichzusetzen ist.

Bei Kindern wird etwas kritischer geprüft, denn im Schwerbehindertenrecht dürfen nur die altersuntypischen Einschränkungen des Kindes berücksichtigt werden, wohingegen bei der Ermittlung des Pflegegrades die EInschränkungen unabhängig des Alters geprüft werden.
Andernfalls müsste bei allen Kindern bis zu einem gewissen Alter das Merkzeichen H zuerkannt werden egal ob behindert oder nicht.

Gruß
DerSchwbProfi
Verfasst am: 06. 09. 19 [19:43]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people