Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

rentnerehepaar mit geistigbehinderten sohn 37 sucht gemeinsame bleibe

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DE
kay mit zukunft
Themenersteller
Beiträge: 3
Wir, als Eltern haben ein Haus mit großem Grundstück. Sohn baut körperlich ab und leidet an Psychose.
Wir möchten gemeinsam alt werden und uns deshalb verändern.


Verfasst am: 07. 03. 19 [13:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
kay mit zukunft
Themenersteller
Beiträge: 3
kay mit zukunft hat geschrieben:

Wir, als Eltern haben ein Haus mit großem Grundstück. Sohn baut körperlich ab und leidet an Psychose.
Wir möchten gemeinsam alt werden und uns deshalb verändern.
Verfasst am: 07. 03. 19 [22:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Kay, was wolltest du damit sagen?
Ich finde es toll, wenn Sie über ihre Zukunft nachdenken und rechtzeitig handeln. Anscheinend sind sie noch offen für die Vorschläge.
Eigentum gegen Pflege wäre kompliziert, wegen der Erkrankung des Sohnes, der ja auch noch jung ist. Man könnte auch alles verkaufen und eine Wohnung in der Stadt kaufen, wo die Betreuung gewährleistet wäre… keine Ahnung. Vielleich hat sonst noch jemand eine Idee.
Alles Gute!
Verfasst am: 08. 03. 19 [08:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
kay mit zukunft
Themenersteller
Beiträge: 3
Wir suchen eine behindertengerechte 3 Zi.- Wohnung im Umkreis von 100-150km, da wir das Grundstück erstmal noch nicht verkaufen wollen.(Wohnsitz befindet sich im Mansfelder Land)
Zwei Punkte sind wichtig:

1. da Kay nicht werkstattfähig ist ,auch nicht die Fördergruppe besuchen kann(lt.Kreisärztl.Gutachten)
-- benötigt er täglich 4 Std. Betreuung!!!-
Beschäftigungsmöglichkeiten: Physiotherapie, Ergo, Wassergymnastik ,Reiten

2. wir sind neuapostolisch und der Weg zur Kirche sollte zu Fuß(Rollstuhl) erreichbar sein








Verfasst am: 08. 03. 19 [10:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
vokal
Beiträge: 203
Hallo,
ich fände es an der Zeit, den Sohn loszulassen und ihm ein eigenes Zimmer mit behütetem Wohnen
zu besorgen, wo er seine Anwendungen haben kann.
Eine ländliche Gegend macht es sicher nicht einfach, aber versucht es. Viel Glück!

...und Gruss, Helen

Denken Sie selbst! Sonst tuns andere für Sie.
Vince Ebert
Verfasst am: 10. 03. 19 [14:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people