Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Pöbelnde Jungendliche oder junge Erwachsene am Ufer und das beschmeißen mit kleineren Steinen

Topic Status: beantwortet

 » Plauderecke
Gelöschter Benutzer
Mir ist es halt passiert, das ich vom Ufer aus beschimpft worden bin wärend ich auf dem Fluss unterwegs war.

Auf dem Rückweg sind halt kleine Steine geflogen und mir wurde Prügel angedroht.

Dieser Vorfall beschäftigt mich noch sehr und ich weis nicht, wie ich damit umgehen soll.

Ich kann diese Stelle ja nicht meiden, nur um den Idioten nicht zu begegnen.

Wie würde man es lösen?

http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 15. 01. 10 [19:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo,
sind die Jugendlichen immer dort oder war das eine einmalige Sache?
Hast du sie angezeigt?
Kennst du sie persönlich oder sie Dich?
Gruß
Herbi
Verfasst am: 15. 01. 10 [19:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Ich gehe mal davon aus, das sie da des öfteren sind, wenn schönes Wetter ist. Kennen tu ich sie auch nicht, Gott sei dank.

Tja, anzeigen ging nich, da ich kein Handy dabei hatte und außerdem konnte ich sie nicht erkennen.

http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 15. 01. 10 [20:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Na ich wäre in Deinem Fall zur Polizei gegangen.
Beweise sind auch immer gut.

Gruß Keana

"Rien ne sort de rien."
Verfasst am: 15. 01. 10 [23:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Man hätte direckt vor Ort die Polizei rufen müssen, für eine spätere Anzeige hätte ich ja keine Beweise gehabt.

http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 15. 01. 10 [23:32]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Du tust Dich aber ganz schön selbst einschüchtern.
Da hilft nur noch eins: mach einen Selbstverteidigungskurs mit.
Für Brillen gibt es Kontaktlinsen, falls Du Angst hast, die würde beim Selbstverteidigungskurs zu Bruch gehen.

Gruß Keana



"Rien ne sort de rien."
Verfasst am: 15. 01. 10 [23:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Magic
Beiträge: 1201
Ich bin mal nicht so tolerant wie andere hier,aber das hast Du vor Wochen hier auch schon mal erwähntin zusammenhang mit der Wohnungsuche in Stuttgart.Ist es nötig hier alles mit dem gleichen Zeug voll zu müllen.LG Erich
Verfasst am: 15. 01. 10 [23:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo,
das stimmt so nicht ganz.
Du kannst sie auch so Anzeigen mit dem Hinweis das Sie öfter da sind.
Du brauchst dazu kein Handy.

Datum und Uhrzeit merken und wenn du Sie gut Beschreiben kannst reicht das auch schon.
Dazu brauchst du nur eine Gute Beobachtungsgabe und vieleicht Zettel und Stift zum
Aufschreiben das ist alles.

Du erzählst was Passiert ist zund was sie getan haben und den Rest macht die Polizei.
Im zweifel geht es vor Gericht wo Du wieder holen mußt was du gesehen hast.

Und sollte sich das wieder holen trotz alle dem dann machst du das noch mal.

Die machen das nur mit Dir weil Sie wissen das du nichts sagst und das du Angst vor ihnen hast.
Du allein kannst so nichts ausrichten aber wenn du ihnen Zeigst das es Wege gibt das zu unterbinden dann wird die Sache auch für Dich anders.

Sollte die Polizei nichts tun kannst du zum Anwalt und der Verklagt die Beamten
(die Namen geben lassen) auf unterlassene Hilfeleistung.
Denn Sie sind Verplichtet Dir zu helfen und der Sache nach zu gehen.

Du könntest die Beamten ja mal fragen ob es dir so gehen soll wie den Leuten die von Jugendlichen zusammen geschlagen worden sind.

Wenn du immer Angst zeigst wird das nie Aufhören du mußt dich Wehren mit den Mitteln die Du zur verfügung hast und das sind Unsere Gesetze.
Gruß
Herbi
Verfasst am: 16. 01. 10 [00:01]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
Sendrine
Beiträge: 2308

Hallo Quantum!

Mein erster Gedanke war der von Magic und dann hab ich über Deine Frage nochmal nachgedacht.

Wenn Du bei uns auf einem Fluß unterwegs bist,kann Dir das auch passieren.Warum???
Unsere Flüße sind zum teil sehr gefährliche Gewäßer.Manche sind mit falschen Booten darauf unterwegs und ungesichert.Einige bringen sich einfach nur in große Gefahr,weil sie die Strömungen und strudeln nicht kennen und vom Ufer weg,die am Ufer stehenden nicht mehr verstehen.

Habe selbst schon einen großen Stein reingeschmißen in der Hoffnung,das Boot wird ans Ufer gerudert.Wurde es dann auch.Zwar etwas weiter oben und nach einem Gespräch mit der Wasserschutzpolizei,kam der Bootsfahrer nochmal davon.Es war an dieser Stelle einfach zu gefährlich sich mit einer kl. Nußschaukel dort zu vergnügen.
Ich habe den Stein natürlich nicht auf den Bootführer geworfen oder auf ihn gezielt.Aber anders währe er nicht aufmerksam geworden.

Ich wollte damit nur schreiben.Nicht hinter jedem schreien oder Steinchen werfen,ist eine böse Absicht dahinter.Da ich Dich nur als Negativ erlebe hier im Forum-Quantum,kann ich leider keine böse Absicht der am Uferstehenden erkennen.
Gruß
SENDRINE icon_smile.gif

Es ist sehr schwer ein Kind zu sein!!
Doch schwerer noch Erwachsen.
Man denkt,man darf nun alles tun
und muß doch vieles Laßen!

Guido Du warst eine Bereicherung!Machs gut!
Verfasst am: 16. 01. 10 [11:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
A du meinst der Ausdruck wie Missgeburt heißt hier im Ruhrgebiet Guten Tag der Herr.
Dieser Ausdruck wird meistens für Behinderte benutzt.


http://www.youtube.com/watch?v=Sp12-imI3WU
Verfasst am: 16. 01. 10 [15:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people