Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Plattform für inklusive Wohngemeinschaften

Topic Status: offen

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DE
Careunities.de
Beiträge: 2
Hallo zusammen,

wir haben die Plattform www.careunities.de entwickelt, um inklusive Wohngemeinschaften zu unterstützen. Nun berichten uns erste User, dass sie die Plattform nur schwer gefunden haben. Wir wollen nun in Foren darüber informieren. Welche Foren, außer diesem hier, nutzt ihr noch?

Nachfolgend für alle Interessierten eine kurze Erklärung zu www.careunities.de:

Was ist careunities? – die Plattform für WGs für Menschen mit körperlichem Handicap!
Wohnraum wird immer knapper und teurer. Diese Problematik ist derzeit vielfach thematisiert. Was für viele gesunde Bürgerinnen und Bürger schon schwierig ist, stellt gerade für Menschen mit einem körperlichen Handicap ein richtiges Problem dar. Denn barrierefreier Wohnraum ist noch rarer. Finanzierbar sind etwaige Wohnungen in Zusammenhang mit der notwendigen Pflege noch weniger. Deshalb müssen viele junge Erwachsene ungewollt in Pflegeheimen untergebracht werden, um ihr Leben sicherzustellen.
Der Unternehmer Andreas Hettwer aus Ankum wurde auf diese Problematik durch einen Freund aufmerksam, der selbst eine körperliche Einschränkung hat und deshalb im Rollstuhl sitzt. Durch eine schwere Firmenkrise Anfang des Jahres verschoben sich seine Perspektiven und Sichtweisen. Daraufhin entwickelte er mit seinen Mitarbeitern Ideen, um dem Problem entgegenzutreten. Daraus entstand careunities.
Ziel dieser Idee ist es, Wohnraum für Menschen mit körperlichen Handicaps als Wohngemeinschaft zu vermitteln und Menschen zusammenführen. Warum sollen es Wohngruppen sein? Zum einen fördern Krankenkassen die Entstehung von Wohngruppen Pflegebedürftiger und zum anderen kann so die Pflege besser koordiniert werden. Dadurch ist die Selbstständigkeit für Betroffene besser finanzierbar und zu erlangen. Außerdem wird so das Miteinander gefördert und der Kontakt mit anderen Menschen einfacher ermöglicht.
Um Betroffene zusammenzubringen, entwickelte das Team von circa zehn Personen eine Internetplattform. Dort können sich Betroffene anmelden, um Wohnungsangebote in ihrer Nähe zu erhalten. Die Teilnahme ist kostenlos möglich. Auch Personen, die schon eine WG haben und weitere Mitbewohner suchen, sollen ihren Wohnraum anbieten. Auch Suchende aus ihrer Umgebung können sich finden, um gemeinsam eine WG zu finden. Ab drei pflegebedürftigen Personen fördern Krankenkassen so ein Vorhaben.
Da es generell zu wenig barrierefreien Wohnraum in Deutschland gibt, mietet das Unternehmen größere nicht genutzte Immobilien an und baut diese zu barrierefreien Wohngemeinschaften um. Diese werden Standorte werden ebenso über die Plattform vermittelt, um dort eine WG ins Leben zu rufen. Wichtig hierbei ist, dass die Gründung einer solchen WG von careunities mit Beratung und Organisation unterstützt wird und careunities Wohngemeinschaften pflegedienstunabhängig sind.
Verfasst am: 19. 01. 19 [20:49]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people