Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Pflegegrad Rückstufung ohne Grund

Topic Status: offen

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 723
eva2019 hat geschrieben:

Hallo Helmut,
ich kann die Angaben von Chiara47 schon nachvollziehen. Das Problem ergibt sich daraus, dass die MDK Sacharbeiter nicht genügen Zeit mitbringen um eine Antwort richtig zu erfassen. Da ist nichts widersprüchliches, wenn Chiara schreibt, dass sie Probleme mit Armen und Schultern hat und *freihändig* keine Treppen steigen kann (dafür braucht sie ja Arme), und falls da noch weitere Diagnosen vorliegen (wie sie das macht, hat sie ja beschrieben). Problem ist, dass wenn man die Treppen doch bewältigt, auch wenn man am Boden krabbelt (wie ich das mache, bevor ich das Code vom Bankkonto aus der Hand gebe), dann hat sie die Treppen geschafft, auch wenn sie auf jeder Treppe gesetzten, geschwitzt und geschnauft hat…und durch die Anstrengung mit dem Pleuraerguß rechnen muss…
Ich kann nicht stehen und bei mir wurde geschrieben, dass ich gehen kann. Hier geht es um kognitive Leistungen des Prüfers und nicht um die des Betroffenen.



Hallo Eva,

ich war schon bei vielen Begutachtungen dabei. Mal als Vater, mal als gesetzl..Betreuer von nicht mit mir verwandten Personen, mal nur ao als Zeuge für Bekannte. Dabei hab ich oft erlebt, das der Pflegebedürftige einerseits sagt und zeigt, das er dieses und jenes nicht kann, dann aber doch Dinge tut, die nicht zu den Aussagen von "nicht können" passen. Kann man seine Hände kaum gebrauchen, kann man sich nicht festkrallen.... Das kann hier nur an der Wortwahl liegen, dennoch kann sowas bei einer Begutachtung zu einen besseren Bwertung führen, als eigentlich angebracht ist. ... und Treppe steigen ist Treppe steigen.... tun und sagen ich kann das nicht ... geht nicht. Wenn dann die Schlafräume und Bad im 1. OG, und keine Treppensteighilfe da sein sollte, kann so eine Begutachtung in die Hose gehen. Dat soll nun nicht unterstellen das hier wer wem was vorgemacht hat, sondern nur deutlich machen, wie leicht eine Begutachtung schief gehen kann.

icon_smile.gif Helmut



Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 01. 03. 20 [19:19]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 483
Helmut60 hat geschrieben:

.. und Treppe steigen ist Treppe steigen.... tun und sagen ich kann das nicht ... geht nicht.


Moin,
das sehe ich etwas anders. Ich werde nicht mit Argumenten kommen, die nicht entscheidend sind: die Anwesenheit, eigene Interpretation, manchmal sogar Wahrnehmung… Für mich zählt nur das geschriebene Wort und das wird schon jetzt gleich ignoriert (hier FREIHÄNDIG).
So Mancher würde wie ein Kartenhaus zusammenklappen, wenn er sich nicht beim Gehen halten könnte.
Und ja, das mit der Krallenhand (Ulnarisparese) ist nicht gerade das beste Beispiel, aber ich weiß, was du meinst.
lg

Verfasst am: 02. 03. 20 [09:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Chiara47
Themenersteller
Beiträge: 3
Hallo Eva, hallo Helmut, hallo jenner,

liebe Eva, ich habe vor einem halben Jahr den ZWEITEN Widerspruch eingelegt, sofort nachdem ich das Gutachten erhalten hatte. Die Krankenkasse sagt ich solle abwarten. Es tut sich aber nichts. Im Gutachten stand, dass fast alles bei mir in Ordnung wäre; komme gerade auf die Punkte für Pflegegrad 1.
Bei meinem ERSTEN Widerspruch – nach dem ich von Pflegegrad 2 auf 0 gestuft wurde, hat mir der Krankenkasse abgeraten; ich solle lieber später mal einen neuen Antrag stellen, ansonsten würde sich das Sozialgericht einschalten. Sicher hatte mich das geängstigt, da ich nicht weiß welche Strapazen man in dem Fall auf sich nehmen muss.
In den Armen habe ich keine Gewalt. Ich kann nur mit den Unterarmen und Händen greifen bei angelegten Oberarmen, wenn ich mich also mit dem Körper eng an das Geländer presse verlässt mich schnell die Kraft. So war das nach der dritten Stufe (nach unten) erledigt, als die Dame vom MDK hier war.
Ich hatte unter anderem auch die Stunden angegeben, die ich für fremde Hilfe für Körperpflege in Anspruch nehme; ebenfalls auch für alles Weitere.
Ich wurde z.B. nach „kochen“ gefragt. Ich habe gesagt, dass ich das grundsätzlich nicht kann; man müsse mir schon eine Dose öffnen und in einen Topf füllen zum Erhitzen. Das war sicher zu viel gesagt. Scheinbar essen die Leute vom MDK nur Dosensuppen. Jedenfalls kann ich laut MDK kochen.

Lieber Helmut, ich bin derart betroffen über Dein Leben mit Frau und Kind; es tut mir unendlich leid. Scheinbar zieht sich dein schlimmes Schicksal über Dein ganzes Leben.
Ich weiß, dass ich wie bei allen anderen auch beim MDK versuche, mich nicht gehen zu lassen. Ich glaube ich mache vieles falsch. Ich sollte mich auch so ausdrücken wie es mir wirklich geht bzw. ablehnen was ich nicht machen kann. Vielen Dank für Deine Ausführungen.

Hey Jenner, ich muss erst nachschauen für was die Abkürzung GdB steht. Tut mir leid, aber es geht alles etwas langsamer nach meinem Schlaganfall. Ich war heute Nachmittag nochmal beim Chiropraktiker wegen meiner Kopf- und Rückenschmerzen, da ich seit meinem Unfall sehr schlecht schlafe; bin eigentlich Seitenschläfer aber das wollen meine Schultern nicht mitmachen; daher das ewige Hin und Her über Nacht.

Es tut sich die Frage auf, was die Damen vom MDK davon haben, hilfsbedürftige Kranke so runterzuschreiben. Wenn sie doch selbst sehen wie es diesen Leuten geht, und das auch ehrlich im Bericht schreiben, werden sie sicher deshalb nicht entlassen.

Ich danke Euch sehr für die Hilfsbereitschaft die Ihr mir entgegenbringt. Oftmals kann ich nicht sofort schreiben und auch nicht so ausführlich. Ich muss alles etwas dosieren. Entschuldigt bitte.
Viele Grüße Chiara
Verfasst am: 02. 03. 20 [20:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
wessi
Beiträge: 364
Hallo Chiara,

ohne Grund gibt Es nicht.

Das höre ich zum ersten mal,

der GdB ist die Abkürzung von

Grad der Behinderung!.

Den habe ich auch.

Wenn du noch weitere Fragen hast, immer gerne.

Gruß Renè

Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ) ;)
Ganz Wichtig für Euch Alle: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Ausnahmen bestätigen die Regeln.
Leben und Leben Lassen.
Verfasst am: 27. 10. 20 [19:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
k.obus
Beiträge: 804
nach fast 240 tagen muss man auf diesen thread noch antworten? icon_redface.gif
fragen wurden nicht beantwortet usw. usw.

freundlicher gruß :-)

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
(Autor unbekannt)

Verfasst am: 28. 10. 20 [12:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 723
k.obus hat geschrieben:

nach fast 240 tagen muss man auf diesen thread noch antworten? icon_redface.gif
fragen wurden nicht beantwortet usw. usw.


und wiedermal Spam von k.obus....

wessi hat jedenfalls was zum Thema geantwortet. Wie alt eine Diskussion ist, und wie langer der User hier nicht angemeldet war ist doch egal, denn antworten Lesen kann man auch ohne sich anzumelden. Das hier immer wieder solcher Spam gepostet wird fördert sicher nicht die beliebtheit des Forums.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 28. 10. 20 [14:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
k.obus
Beiträge: 804
k.obus hat geschrieben:

wann hab ich das? spams sind doch bei den mails - oder?


freundlicher gruß :-)

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
(Autor unbekannt)

Verfasst am: 28. 10. 20 [14:55]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
k.obus
Beiträge: 804
https://de.wikipedia.org/wiki/Spam

freundlicher gruß :-)

Wen du nicht mit Können beeindrucken kannst, den verwirre mit Schwachsinn
(Autor unbekannt)

Verfasst am: 28. 10. 20 [16:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 3103
Damit kann Helmut sich wohl nicht beschäftigen. Er muss sich um die Belange von Schwerbehinderten aus vollem Herzen und voll Empathie kümmern.

Viele Grüße und alles Gute

Nicht den Tod sollte man fürchten, sondern dass man nie beginnen wird zu leben. (Mark Aurel)



Verfasst am: 28. 10. 20 [18:30]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 723
Sorry für das OT, es scheint hier ja so brauch zu sein.. icon_wink.gif

jenner hat geschrieben:

Damit kann Helmut sich wohl nicht beschäftigen. Er muss sich um die Belange von Schwerbehinderten aus vollem Herzen und voll Empathie kümmern.


Na.. mal kucken,

vielleicht klappt dat mit der Empadings, ja auch hier icon_wink.gif

Spam werte K.obus, sind laut deinem Link "unaufgefordert zugestellte elektronische Nachriten". Wenn ich mir dann mal die Themen so ansehe, gibts kein Thema.. keine Frage wie z. B. Wer hat die Diskussion verlassen....oder : Wie alt ist diese Diskussion, hat der Fragesteller geantwortet ? Dennoch postes du hier elektronisch...: Dings hat die Diskussion verlassen,... oder : Die Disskussion is schon sooo alt.

Da hier niemand nach sowas gefragt hat, ist das so nicht nur OT, sondern auch Spam. Blöder weise schreibst du hier zig Beiträge, die in kaum einem Zusammenhang mit dem Thema stehen. Manchmal löscht du sie kurz danach wieder. Jeder User der die Benachrichtigungsfunktion nutzt, bekommt darüber über neue Beiträge eine E-Mail.... also noch mehr Spam.

Sowas sollte in so einem Forum nicht sein. Wenn man einem User sowas mitteilen will, sollte man das per PN oder E-Mail tun. Es gibt hier schon User die Fragen sofort per E-Mail, weil sie nur so verhindern können das sie wegen solchem Spam in Forum müssen, um zu kucken was da geschrieben wurde. Ich weis nich so recht ob sowas für so ein Forum gut ist.... und ich frag mich immer wieder warum die Admins da nix gegen tun. Wenns in der neuen Plattform die Ignorierfunktion gibt, kommen solche Spamschreiber auf die Liste, und schwups.... schreibst du fast nur noch für dich selbst..... Ob du das wirklich möchtest ?

icon_smile.gif Helmut



Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 28. 10. 20 [20:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people