Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Partnersuche mit Amputation

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: DE
Elli
Themenersteller
Beiträge: 1
Ich stehe nicht mehr mit beiden Beinen im Leben und ich bin seit 2 Jahren "allein". Die Kinder, 2 Söhne, sind aus dem Haus. Ich glaube, auch für nichtbehinderte Frauen Anfang 50 ist es nicht leicht, einen neuen Partner zu finden. Aber aufgrund meiner Behinderung traue ich mich auch nicht, aktiv auf die Suche zu gehen.
Wer hat/macht ähnliche Erfahrungen? Gibt es auch "Erfolgsmeldungen"?

Ich habe diesen Text am 20. 12. 07 eingestellt, bislang nicht eine Antwort!!!! Was soll das ganze eigentlich? Was ist diese Website überhaupt wert? Wer kann mir andere Foren benennen?

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.2008 um 16:23.]
Verfasst am: 20. 12. 07 [15:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Eleonore
Beiträge: 2
Liebe Elli,

vielleicht trauen sich andere nicht, ihre Erfahrungen zu schreiben? So, wie Du Dich nicht noch nicht getraut hast, z.B. eine Anzeige in einer seriösen Zeitung aufzugeben. Versuch's doch mal, was kannst Du verlieren? Sei ehrlich in der Anzeige, so, wie in Deinem Forumsbeitrag, der gefällt mir nämlich.

Ich habe keine Erfahrungen mit einer ähnlichen Situation wie der Deinen, leider kann ich Dir daher keine Hilfestellung geben.

Viel Kraft! Eleonore

EMBerlin
Verfasst am: 22. 01. 08 [12:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
tut
Beiträge: 1
Hallo Guten Tag,

ich habe den Mut Ihen zu antworten, über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen.

Liebe Grüße aus Monheim am Rhein
schickt Ihnen
Peter

Verfasst am: 28. 01. 08 [18:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Markus
Beiträge: 7
Hallo,

ich bin selber amputiert und ich habe echt kein Problem mit Frauen.
Ich bin zwar relativ jung und das ist sicher ein Unterschied, aber man sollte immer zu seiner Behinderung stehen, denn ändern können wir sie sowieso nicht. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ich glaube du musst ein wenig Selbstbewusster an die Partnersuche gehen.
Ich hatte am Anfang auch Angst Frauen anzusprechen, weil ich dachte dass ich sie durch meine Behinderung abschrecke... ( Kennst du bestimmt) Habe aber nach kurzer Zeit gemerkt, dass es nicht Stimmt. Natürlich gibt es auch viele oberflächliche Menschen, aber man sollte nicht alle Verurteilen. Bei mir war es so, dass meine Freundin damals auf mich zugekommen ist, obwohl sie von meiner Amputation wusste. Also bleib dran, trau dich und lass dich bitte nicht unterkriegen!!!

Wünsch dir viel Glück!

Gruß Markus

PS: Lass doch wieder mal was von dir hören!
Verfasst am: 08. 02. 08 [15:56]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Silke
Beiträge: 4
Hallo, ich bin die Silke, 35 , aus Wuppertal, rechts oberarmamputiert und um ehrlich zu sein , fast immer ohne partner, was sehr schade ist, besonders für mich. Aber amputzierte frauen sind nicht der große hit bei dem männern
Verfasst am: 15. 02. 08 [15:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Heiko
Beiträge: 2
Hallo
Ich bin Heiko aus Solingen. Ich bin rechts Oberschenkel Amputiert. Leider kenne ich das Problem auch. Mich hat meine Ex am Tag der Amputation verlassen, und seit dem habe ich bis jetzt keinerlei Chancen gehabt eine neue Partnerin
kennen zu lernen. Hoffe das wird sich ändern...
LG Heiko
Verfasst am: 23. 02. 08 [23:44]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Micdandy
Beiträge: 6
Einen recht schönen,

ich melde mich nicht immer irgendwo an, doch hier denke ich mal bin ich richtig. Es ist schon war dass Amputierte es schwerer haben. Auch dass einige Freundschaften zu bruch gehen; oder dass man erst garnicht eine Liebe findet! Ich kann auch ein Lied davon singen, ein Buch schreiben. Ich selber hatte einen Unfall mit einem Zug, wobei mein linker Arm Amputiert werden musste. Ab diesem Tag zerbrach alles, auch meine sogenannten Freunde. Jetzt arbeite ich auf einer Tankstelle, wo ich meine Behinderung zeigen muss, und wenn ich ehrlich bin, es fällt mir nicht immer leicht! Ich kann viele verstehen, denn ich kenne es aus eigener Erfahrung! Sicher kenne ich viele Personen, doch es reicht nicht für eine Liebe, weil diese vielleicht Angst haben.
Also, Heiko und Silke sprechen mir aus der Seele. Dennoch glaube ich, dass auch für uns einen Tag geben wird, der den wahren Menschen zeigt, der uns auch die Liebe gestehen wird. Ich bin schon seit Jahren solo, erst recht seit meinem Unfall, und ich würde mir wünschen wenn ich wieder wen in den Arm schließen könnte!! Lassen wir die Zeit für uns Arbeiten, dass hat immer geholfen!
Verfasst am: 23. 04. 08 [22:43]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ronja1807
Beiträge: 12
Hallo,

wie sagt man so schön auf jeden Topf passt ein Deckel, ich bin ehrlich habe auch nicht geglaubt das ich mit meiner Behinderung (OS-amputiert) die gerade mal 5 Monate her ist, noch mal jemanden Finden würde, aber dank HL habe ich den Mann meiner Träume gefunden.

Also gebt nicht auf, ich habe es auch nicht getan!

Schaut Euch das mal an:

www.inkenschwandt.de
www.menschenmitbehinderung.com
Verfasst am: 13. 05. 08 [19:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hoi zäme, ich bin 41 und rechts unterarmamputiert. Vor 4 Wochen ist meine Frau ausgezogen. So kanns gehen! Viele Grüsse, Wolf.
Verfasst am: 25. 08. 08 [18:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
hierauch
Beiträge: 1
moin moin
zum einen möchte ich euch sagen, das das forum nicht zu diesem thema am laufen gehalten wird, es liegt zum einen daran, das nicht viel weiter darüber geschrieben wird zum anderen lese ich auch wie verzweifelt viele die das selbe schicksal haben, sich slelbst einengen! punkto verlassen werden vom anderen partnern! es ist nicht geschlechter spezifisch, heute die große liebe, morgen der schicksalsschlag, dann beweißt man rückrad, nicht aus mitleid bei denen geblieben zu sein, sondern immer noch der liebe wegen. mich bewegen schicksale diese man im fernsehen sieht, wo letzter woche ein mann war, dieser querschnitt gelähmt wurde durch ein unfall(hat frau und ein kind),dieser hat es geschafft aus dem stuhl zu kommen&die familie hielt immer zu ihm, weil er ein kämpfer ist, natürlich sagte er und sie auch später, sex den man vor dem unfall hatte, diesen ist überhaupt nicht mehr, es gibt andere formen! ich will damit sagen, wenn die gehen, weil etwas anders jetzt ist als gestern, dann hatten diese nur gespielt und eine gelegenheit abgewartet, um die tür hinter sich zu zu machen zu können. mich stören behinderungen nicht, ich war mal mit einer frau zusammen, die auch behindert ist, aber sie ist gegangen, auch hier ist der umgedrehte fall zutreffend!
Verfasst am: 09. 10. 08 [20:55]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people