Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Panikattacken??

Topic Status: beantwortet

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
Taria
Themenersteller
Beiträge: 14
Hallo.
Mir ist es einbisschen unangenehm darrüber zu schreiben,
aber es belasstet mich stark.
Ich weiss nicht ob esPanikattacken von mir sind.
Und das ist auch so ein Grund warum ich mich nicht
soo gerne unter vielen Menschen mich aufhalte.
Ich schäme mich sehr für dieses Problem dass ich hab.
Deswegen fahr ich auch nicht so gerne mit Auto mit meinem
verlobten oder sonst wem zusammen weg.
Klingt albern ich weiss, aber ich weiss nicht was ich alleine dagegen machen soll.Ich fühle mich sogar im Auto stark beobachtet und krieg dann immer so komische Verkrampfungen und Zuckungen,wegen dieseM Gefühl.



Soll ich darrüber mit meiner Ärztin dann sprechen,
weil ich demnächst eine Therapie wegen meiner Ängste und
Zwangsgedanken machen werde.

Ich weiss nicht was mit mir los ist.
Ich glaub das das vielleicht Panikattacken sind.
ODER???


uND im Wartezimmer von der Physiotherapie bin ich immer
froh wenn ich gleich dran komme und nicht so viel,
bei den fremden Menschen sitzen muss.


heute hab ich auch ein unangenehmes Gefühl weil ich zur Frauenärztin mit meiner Betreuerin hin fahren muss.
weiss nicht ob es gut ist, dass jetzt erzählt zu haben,
weil ich mich sehr daffür schäme.




Ich weiss auch nicht wie ich es selber kontrollieren soll-
Obwohl kann man Panikattacken selber kontrollieren..

liebe herzliche gruesse Taria
Verfasst am: 04. 07. 13 [10:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
ananim
Beiträge: 1090
Hallo Taria,

Gefühle sind selten albern. Sie sind erst einmal, wie sie sind und es gibt keinen Grund sich dafür zu schämen. Aber wir können versuchen, die Gründe und Ursprünge für bestimmte Gefühle zu verstehen und sie dann zu verändern.

Wenn Dir bestimmte Situationen sehr unangenehm sind, Deine Gefühle Dich davon abhalten bestimmte Dinge zu tun, die Du vielleicht sonst gerne tun möchtest, und sich sogar körperlich auswirken, ist es eine sehr gute Idee, wenn Du darüber mit Deiner Ärztin oder Therapeutin sprichst. Genau für solche Fragen und auch, um zu lernen, wie man mit bestimmten Gefühlen besser umgeht, ist eine Therapie da.

Grundsätzlich gibt es aber verschiedene Menschentypen - manche sind sehr gerne unter vielen Leuten und/oder lernen gerne neue Mensche kennen, andere nicht. Das ist - in einem gewissen Rahmen - also überhaupt nicht ungewöhnlich. Ich hätte selber zum Beispiel auch wenig Lust, mit fremden Menschen in einem Wartezimmer ein Gespräch anzufangen, auch wenn es mich nicht stören würde, wenn sie da einfach sitzen.


Alles Gute!
Verfasst am: 04. 07. 13 [22:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
xxxx
Beiträge: 282
Hallo Taria,
Du musst dich nicht schämen. Es bracuht Mut, um andere um Hilfe zu bitten. Den hast Du gerade gezeigt. Es braucht Verstand, um sich bei Problemen, die man allein nicht (noch) nicht lösen kann, fachliche Hilfe zu holen.

Ob Deine Zustände Panikattacken sind, kann ich nicht sagen. Eine Diagnose kann und sollte nur ein Facharzt (Psychiater/in) oder eine psychologische Psychotherapeutin/Psychotherapeut stellen. Und das geht dann auch nur nach einen ausführlichen Gespräch.
Es klingt so, als hättest Du Symptome, die zu einer psychsichen Krankheit - Fachleute nennen sie in dem Bereich "Störung" - haben könntest. Dazu wird vorab geklärt,ob es organische Ursachen gibt.

Du solltest Deine Beschwerden ernst nehmen und dich an eine solche Person wenden. Eine Termin beim Psychiater/in wird sicher auch kurzfristig zu bekommen sein. Da man sich dort mit verschiedenen Ängsten der Menschen auskennt, würde ich Dir raten, gleich bei der Terminvereinbarung zu sagen, dass Du schlecht im Wartezimmer warten kannst. Vielleicht kannst Du morgens gleich als erste Patienten drankommen. Dann ist das Wartezimmer noch leer. Fragen kostet nichts.
Da solche Beschwerden unbehandelt sehr hartnäckig werden können, solltest Du nicht länger warten, sondern gleich einen Termin machen. Je früher, eine evtl. nöötige Behandlung erfolgt, desto schneller und besser sind die Erfolge. Nur Mut!
Verfasst am: 05. 07. 13 [13:53]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Emmerich
Beiträge: 182
Hallo Taria,

du hast über deine momentane Situation geschrieben.

Du hast geschrieben, dass du eine Therapie wegen deiner "Angst und Zwangsgedanken" in kürze beginnen wirst.
Angst ist etwas normales und gesundes! Jeder Mensch hat Angstgefühle. Angst zeigt uns, dass eine Gefahr sich nähert oder auch uns umgibt. Wenn die Angst sich manifestiert und daraus Zwangsgedanken, Isolation und/oder mehr entstehen, muss ein Facharzt/in schnellstmöglich aufgesucht werden! Das wurde dir bereits schon von einen anderen User empfohlen. Facharzt/in heißt, ein Psychiater wäre in deiner Situation das Beste.
Versuche keine Ausreden zu finden, um nicht sofort zu einem Arzt zu müssen. Wenn ich mich an die Situation mit dem Rollstuhl erinnere (in einem anderen Thema), hast du Probleme überhaupt unter Menschen zu gehen oder von ihnen angesehen zu werden.
Du hast einen Punkt erreicht, wo du wirklich schnellstmöglich zu einem Facharzt/in gehen solltest. Dies ist dir bereits angeraten worden. Um das du nicht zu lange unter Menschen sitzen musst, spreche dieses Thema bereits an der Anmeldung an.

Schäme dich nicht für deine Erkrankung und Gedanken! Das du dies hier angesprochen hast, ist ein Zeichen, dass du dein Leben anders gestalten möchtest. Dein Leben wird durch eine spezielle Therapie, dass speziell auf dich abgestimmt ist, lebenswerter werden! Wenn der Facharzt/in erkennt, dass du in deinem Leben etwas verändern möchtest, hast du die größte Hürde übersprungen.
Den ersten Schritt musst du jedoch selber gehen. Bedenke, es kommt die Zeit wo es auch dir wieder besser gehen wird. Schäme dich nicht und spreche alles an was dich bedrückt und beschäftigt!

Wie auch die anderen User wünsche ich dir alles Gute! Viel Glück und melde dich! Wir wollen wissen wie es mit dir weiter geht. Wenn du Hilfe brauchst, dann wende dich hier an dieses Forum!

Bis dann, LG, Emmerisch
Verfasst am: 06. 07. 13 [12:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Taria,

Du hast aus der Community schon einige gute Hinweise erhalten (vielen Dank dafür, Leute icon_smile.gif ).

Dies ist wohl auch ein deutlicher Hinweis, dass es vollkommen in Ordnung war, darüber zu schreiben. icon_smile.gif

Gern kannst Du an dieser Stelle auch berichten, wie es weiter geht.

Ich wünsche Dir alles Gute für Deine anstehende Therapie icon_smile.gif

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 06. 07. 13 [20:18]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Taria
Themenersteller
Beiträge: 14
icon_razz.gif danke ihr habt mir wirklich seehr geholfen.
Mein VATER hat nächste wOCHE einen Termin bei meinem Phsychiater, und
wird ihm saGEN dass ich möglichst bald mit ihm sprechen möchte.
Hatte das meinen Eltern auch erzählt,
dass ich darrüber mit meinem Phsychiater mich unterhalten will
und dass ich auch neuere Tabletten brauche.
Weil meine jetzigen Tabletten helfen mir leider gar nicht.
Die auch gegen ZwaNGSgedanken sind.
Wochenende war jedenfalls ganz gut bei meinen ELtern.
Hatten gestern abend schön gegrillt.
Aber mein Vater ist wie immer viel am meckern gewesen.
Und sonst hatte ich das Gehen wieder viel trainiert.
dann möchte ich euch noch einen wunderschönen restlichen Sonntagabend wünschen
:Liebe gruesse,EURE Taria icon_biggrin.gif
Verfasst am: 07. 07. 13 [17:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Taria,

das sind ja gute Neuigkeiten icon_smile.gif

Wünsche Dir einen positiven Start in die neue Woche icon_smile.gif

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 08. 07. 13 [11:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Taria
Themenersteller
Beiträge: 14
hallo
War heute wieder bei der Physiotherapie gewesen
und es war ganz gut.
Nur dass ich bei dem Heissem Wetter kaum gut die
Übungen machen konnte.
Und übermorgen am Donnerstag,
will meine Betreuerin mit mir zusammen, zu einem Gruppenangebot,
hinfahren. und da werde ich in die Malgruppe kommen,
mit einigen Leuten wahrscheinlich in meinem Alter.
hoffentlich jammer ich nicht zuviel.
Aber ich bin seehr aufgeregt schon wegen übermorgen,
weil ich lange nicht mehr unter Leuten in meinem Alter
gewesen war....
Ist soo lange her schon bei mir.
icon_eek.gif Die eine seite in mir sagt immer,
sag das ab du schaffst es sowieso nicht
und wirst dich blamieren.Aber die andere Seite von mir,
weiss genau dass es Zeit wird, wieder unter Menschen zu kommen.
schlimm ist es wenn man nicht weiss was man will manchmal.
Und vorallem wenn man vorher soolange darrauf warten muss.
Dann stellt man sich die allermöglichsten Dinge vor.
Aber ich möchte da auch hin.

Bin ich froh wenn der Tag +übermorgen ersteinmal da
sein wird.
Liebe gruesse Taria icon_lol.gif
Verfasst am: 09. 07. 13 [21:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Justin
Beiträge: 6629
Hallo Taria,

freu dich auf diese neuen Möglichkeiten und lasse es einfach auf dich zukommen. Vorher den Kopf zerbrechen nützt eh nix. Denn erstens kommt es anders und zweitens als man denkt icon_wink.gif Das wird bestimmt klasse! icon_smile.gif

Ich wünsche Dir viel Spaß! Gern kannst Du an dieser Stelle berichten, wie es war.

Beste Grüße, Justin
MyHandicap
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde.
Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen! ******
Verfasst am: 10. 07. 13 [10:41]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Taria
Themenersteller
Beiträge: 14
banghead.gif hallo.
mIR geht es seit gestern leider nicht so gut,
dass der Notarzt gestern kommen musste-
hatte richtig Druck im Kopf gehabt und Schwindelgefühl gehabt,
dass mein Verlobter sich sorgen gemacht
und auch gleicht den Notarzt angerufen hatte.
Deswegen klappte es heute leider mit dem Gruppenangebot auch nicht.
Meine Betreuerin hatte mir auch einen Vorschlag gemacht,
dass sie mit mir erst sich nächste Woche die büroräume der Betreuer
angucken wird und dann kann ich beim nächsten Mal beim Gruppenangebot mitmachen.
Damit ich schon mal weiss,
nächste Woche wie es da so aussieht und ich mir
ein Genaueres Bild dann davon machen kann.
Weil zum tEIL kam es mit dem Druck im Kopf und Schwindelgefühl
auch aus Angst und Panik hervor.-


Heute geht es mir einbisschen besser wieder.
Gottsei dank.



Hatte gestern echt angst gehabt
dass ich noch ins Krankenhaus muss.


Und dann wollte ich meinen Phsychiater mit meiner Betreuerin
zusammen anrufen aber da war stundenlang besetzt gewesen.

Und da mein Vater auch bei ihm ist.,
wird er ihn morgen für mich anrufen und einen Termin
mit ihm vereinbaren.-




Und der Notarzt hatte mir gestern Risperidon zur Beruhigung
gegeben.



icon_rolleyes.gif War alles einfach zuu viiel aufregung für mich gewesen.




liebeherzliche gruesse Eure Taria icon_smile.gif
Verfasst am: 11. 07. 13 [15:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people