Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Meine jüngste Tochter braucht eine Helmtherapie die meine Kasse aber nicht zahlen wil .verzweifelt

Topic Status: beantwortet

 » Gesundheit, Hilfsmittel & Medikamente
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 398
Je nach dem wie ausgeprägt die Verformung des Kopfes ist, können dadurch später Probleme auftreten = der Mensch ist von Behinderung bedroht..... und hat Anspruch auf Leistung.

sons noch Fragen Rudi ?

um noch auf die eigentliche Frage zurück zu kommen... gibt es Stellen die helfen ohne klagen zu müssen ?=

Es gibt Stiftungen die helfen, wenn nachgewiesen ist, das tatsächlich niemand sons zahlt. Die erwarten dann wohlmöglich das man einen Widerspruchsbescheid von der KK = Wiederspruch eingelegt hat. So gesehen solte man alle Möglichkeiten nutzen !

icon_smile.gif Helmut

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.2019 um 20:44.]

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau. Sie hat eine schw. Psychose.
Verfasst am: 03. 11. 19 [17:46]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1843
Nö, ich hatte keine Fragen.
Wäre die Verformung lebensbedrohlich nachweisbar ausgeprägt würde die Kasse auch zahlen.
Ob ein entsprechendes Gutachten vorliegt ist nicht bekannt.
Theorie und Praxis sind zweierlei.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 03. 11. 19 [21:28]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Hope19
Themenersteller
Beiträge: 3
Meine Maus ist jetzt 9 Monate alt und hat eine Pflegestufe 3.. sie hatte wie gesagt einen Hirninfakt gleichzeitig hatte sie eine lungen und Blut Vergiftung.. zum allem übel kommt auch noch epileptische Anfälle und eine Herzinsuffizienz..

Leider ist sie nicht auf dem Stand eines normal entwickelten Kindes.. Ich kann sie nur immer wieder umlagert das ändert aber leider nichts das meine Tochter eine Schädel Deformation hat.

Ich danke euch allen für die super Tipps ..
Verfasst am: 03. 11. 19 [23:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people