Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Meine Frau ist 2011 krank durch Mobbing geworden-danach 2012 eine Kur und 2 mONATE SPÄTER VERSCHWINDET SIE OHNE Worte an die Familie

Topic Status: in Lösung

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
erdmaus55
Themenersteller
Beiträge: 10
kein kommentar
Verfasst am: 12. 08. 12 [07:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
erdmaus55
Themenersteller
Beiträge: 10
Schluss
Verfasst am: 12. 08. 12 [07:22]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
erdmaus55
Themenersteller
Beiträge: 10
Aus
Verfasst am: 12. 08. 12 [07:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
erdmaus55
Themenersteller
Beiträge: 10
aus
Verfasst am: 12. 08. 12 [07:31]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo erdmaus55

Es ist gut, dass du versuchst, wieder etwas Normalität in dein Leben zu bringen. Das gibt dir wieder ein kleines Stück Sicherheit zurück in eine schwierige Situation über die du keine Kontrolle hast. Sicher wäre es auch sinnvoll, wenn du dich an eine Fachperson wenden könntest, oder falls du gläubig bist an einen Seelsorger. Denn niemand erwartet von dir, dass du diese schwierige Situation ganz alleine meisterst. Über kurz oder lang kann das deiner Gesundheit und deiner Psyche schaden.

Auch hier im Forum darfst du immer schreiben, wie es dir geht und sicher bekommst du viele Antworten von anderen Usern.

Wir wünschen dir ganz viel Kraft und Mut!
Liebe Grüsse

Maggie
MyHandicap

If this answer was helpful, please rate it by using the number line above the contribution.
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte mit Hilfe des Zahlenstrahls oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde. Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen!
Verfasst am: 13. 08. 12 [09:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Maggie_MyHandicap hat geschrieben:

Hallo erdmaus55

Es ist gut, dass du versuchst, wieder etwas Normalität in dein Leben zu bringen. Das gibt dir wieder ein kleines Stück Sicherheit zurück in eine schwierige Situation über die du keine Kontrolle hast. Sicher wäre es auch sinnvoll, wenn du dich an eine Fachperson wenden könntest, oder falls du gläubig bist an einen Seelsorger. Denn niemand erwartet von dir, dass du diese schwierige Situation ganz alleine meisterst. Über kurz oder lang kann das deiner Gesundheit und deiner Psyche schaden.

Auch hier im Forum darfst du immer schreiben, wie es dir geht und sicher bekommst du viele Antworten von anderen Usern.

Wir wünschen dir ganz viel Kraft und Mut!
Liebe Grüsse

hallo klaus

schließe mich den wünschen an! icon_wink.gif

sei nicht weiter sauer und bitte schreib doch wieder hier im forum - es sind sicher viele leute hier die ähnliches hinter sich haben und mit denen du dich (auch über pn) austauschen kannst.

lg rosi



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 13.08.2012 um 13:21.]
Verfasst am: 13. 08. 12 [13:19]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
erdmaus55
Themenersteller
Beiträge: 10
Hallo da bin ich wieder

Fast 14 Tage sind ins Land gegangen und ich habe 2 mal mit meiner Frau per Telefon Kontakt gehabt. Am Montag den 06.08.2012 habe ich nicht viel wahrgenommen ,da ich 3 Tage ohne Schlaf war.
Ich bin wieder im Alltag eingetroffen.
Hier nun mein heutiger Brief an meine Frau.
Hallo …………….
Es sind jetzt bereits über 10 Tage vergangen und viele Sachen sehe ich jetzt schon etwas anders und verständnisvoller.
Von unserem Wesen sind wir beide ähnlich, wir beide sind eigentlich immer sehr großzügig und gutmütig, keiner von uns wollte einem anderen weh tun.
Viele Dinge des Alltags waren vor allem für mich normal , Stresssituationen wurden weggedrängt ,keiner von uns war in der Lage auch einmal nein zu sagen.
Aus diesem Käfig bist du ausgebrochen. Ich erkenne erst jetzt , dass es für Dich nur diesen Ausweg gab. Die Heimlichkeit zu dieser Flucht verstehe ich, du wolltest einfach den Weg der Konfrontation vermeiden. Es war natürlich für mich sehr schmerzhaft. Du hast auf der Kur viel gelernt und es jetzt umgesetzt.
Ein neues Leben mit einem Partner beginnen ist der Anfang. An sich zuerst selbst zu denken , Sachen zu erledigen ,die mir Spass machen mit oder ohne Partner.
Ich wünsche mir ,dass wir trotz allem gute Freunde bleiben und uns nicht im Streit zermürben.
Es ist sehr wichtig ,dass du versuchst mit mir Kontakt aufzunehmen , viele Sachen müssen besprochen werden. Auch du wirst noch eine Zeit brauchen um alles zu verarbeiten.
Wenn es dir tatsächlich gelingt auf eigenen Füssen zu stehen und vielleicht auch etwas unabhängiger zu werden wird es dir gut gehen. Der Alltag im Leben wird es zeigen. Arbeit , Liebe und Freundschaft sind Bestandteile einer gesunden Lebensweise. Ich wünsche Dir vor allem viel Gesundheit.
Noch bist du nicht gesund , vergesse es bitte nicht.
Ich wünsche mir dass dein neuer Partner nicht nur jetzt auch später auf deine Wünsche eingeht. Wenn man frisch verliebt ist wird kaum etwas falsch gemacht , jeder zeigt sich von seiner guten Seite. Der Plan des Verschwindens ist nur zustandegekommen weil 2 Menschen es wollten, wird es der richtige Weg sein.
Kommen später Schmerzen ,Trauer über das was man hinter sich gelassen hat. Braucht man Freunde , Bekannte , das soziale Netzwerk. Fragen ohne Ende. , fühlt man sich einsam und verlassen.
1000 km Entfernung wird früher oder später eine Familie trennen.
Kann man nach 5 Wochen Kur und 14 Tage des Beschnupperns alles richtig erkennen , die Zeit wird es zeigen. Ich habe wie bereits telefonisch besprochen Dir momentan jegliche Unterstützung angeboten ,geht’s dir mal nicht gut. Das Handy ist jetzt immer , bitte melde Dich.
Aber wie lange es sein wird kann ich leider nicht beantworten. Das Leben ist viel zu schön.
Ich kann und will es auch noch nicht an eine neue Beziehung zu denken. Die Familie ist jetzt mein Rückhalt.
Bitte habe dafür Verständnis
Ich vermisse Dich trotz allem. Spruch des Tages : Habe Mut es geht weiter Ich habe Euch alle lieb.

Am Telefon : Aussage meiner Frau . Ich komme nicht zurück
Verfasst am: 16. 08. 12 [23:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Hallo Erdmaus

So ein Prozess dauert immer eine Weile und wer so lange zusammen war, wird vermutlich nicht völlig getrennte Wege gehen. Den Brief finde ich persönlich stark. Schau aber, dass du dich nicht völlig selbst aufgibst für sie. Wichtig ist jetzt, dass ihr eure Leben getrennt neu organisieren könnt und dass du den Rückhalt deiner Familie hast und ihr zusammensteht.


Falls deine Frage beantwortet ist, stelle bitte oben den Zahlenstrahl auf die entsprechende Prozentzahl.

Wir wünschen dir alles Gute und eine interessante Zeit in der Community von MyHandicap!

Liebe Grüsse

Maggie
MyHandicap

If this answer was helpful, please rate it by using the number line above the contribution.
Wenn diese Antwort für Dich hilfreich war, bewerte bitte mit Hilfe des Zahlenstrahls oberhalb des Beitrags, wie weit Deine Frage beantwortet wurde. Sollte Dein Anliegen noch nicht gelöst sein, zögere bitte nicht, noch einmal nachzufragen!
Verfasst am: 21. 08. 12 [16:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people