Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Können schwache Männer auch attraktiv auf Frauen wirken?

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: DE
hypochonder
Themenersteller
Beiträge: 16
hallo,
ich hab hier so viel verständnis erfahren. deswegen eine andere aber ganz persönliche frage um eure meinung.
durch meine krankheit bin ich ein "schwacher" mann, ängste plagen mich. das merkt früher oder später jede frau. und so was ist unattraktiv. ich weiß nicht. in der liebe habe ich kein glück. wie geht es euch damit, mit euren schwächen und der partnerschaft oder partnersuche. vielleicht kann ich noch was lernen. vielleicht auch nur, dass ich mit der einsamkeit nicht alleine bin.

peter
Verfasst am: 23. 07. 09 [21:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Magic
Beiträge: 1201
Hab keine Schwächen,hüstel.Nee mal im ernst hab mittlerweile auch Depris aber die hab ich im Griff und reagiere auf die ersten Anzeichen so das Sie erst keine Chance habe.Ansonsten gehört mir die Welt,frei nach dem Motto nur Wer sich behindern lässt ist behindert.Regel noch alles selber,koche,putze,mähe den Rasen streiche den Zaun und Wände.Bin von mir überzeugt,bis jetzt war ich nie lange allein und hab seit anderthalb Jahren mein Glück an meiner Seite.Genies das leben und such nicht verzweifelt dann komt es meisten von allein,man lernt und entwickelt sich doch nach jeder gescheiterten Beziehung weiter.LG Erich
Verfasst am: 24. 07. 09 [01:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Hypochonder!

Eine körperliche Schwäche zu haben bedeutet nicht unbedingt schwach zu sein. Wenn Du Deine Schwäche annimmst und trotz allem selbstbewußt bleibst, dann klappt das auch mit der Beziehung. Ntürlich wird es um so schwerer, je mehr Dein Partner sich auf dich einstellen muß und auf dich rücksicht nehen muß. Da kann es dem einen oder anderen schon mal zu anstrengend werden. Aber wie Erich schon sagte, wenn Du selbst bewußt zu Deinen Schwächen stehtst und nicht krampfhaft versucht, jemanden zu finden, sondern wartest bis die richtige kommt, wird Du bald eine Frau kennen lernen, die Deine Vorteile zu schätzen weiß.

gruß Karin

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 24. 07. 09 [09:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
hypochonder
Themenersteller
Beiträge: 16
Hallo ihr zwei,

danke für eure Rückmeldungen. Aber bei mir ist das nicht so einfach. Ich habe ja quasi eine psychische Störung, eine Angsstörung, die sich körperlich auswirkt, aber der Körper ist eigentlich gar nicht krank.

Ich habe so den Eindruck, Frauen wollen immer den Beschützer. Jemand der sich nicht gleich ins Angst einjagen lässt. Das ist aber bei mir der Fall. Ich habe Angst zu erkranken und fühle mich krank. Höre ich von einer Erkrankung, die mich ängstigt, entwickle ich diese Symptome obwohl ich gesund bin. Das macht doch niemand auf Dauer mit. Denn es schränkt mein Leben ein, behindert mich soweit, dass ich meinen Beruf aufgenben musste.

Ich schäme mich ja auch dafür. Und ich habe daher auch Angst auf Frauen zuzugehen. Es ist ein Teufelskreis. Wenn man kein selbstbewusstesein hat, woher soll man es nehmen?

Euer Peter
Verfasst am: 24. 07. 09 [10:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
MyHandicap Engagementsiegel
KarinM
Beiträge: 5622
Hallo Peter!

Natürlich ist es schwieriger, jemanden an sich zu binden, wenn man solche Verhaltensauffälligkeiten hat wie Du. Aber auch schwer kranke Menschen die viel Zuwendung brauchen, leben nicht selten in einer Beziehung. Wenn man sich liebt, toleriert man vieles. Was eher zum Problem wird, ist Deine Unsicherheit mit Dir selber. Wenn Du selbstbewußer zu Deinen Schwächen stehen würdest, sagst das ist eben so und das kann ich nicht ändern, dann hast Du bestimmt eine reale Chance. Ich zum Beispiel würde niemals einen Mann akzeptieren, der mir gegenüber eine Beschützerrolle einnimmt. Ich kann selber auf mich aufpassen, auch als Rollifahrerin.

Du mußt Dich auch nicht für Dein Problem schämen. Du wirst ja nicht absichtlich krank. Sicher wird man von Dir erwarten, daran zu arbeiten, daß sich Dein Krankheitsgefühl auch mal bessert. Aber Du kannst es ja nicht steuern. Ein Mensch der Asthma oder Epilepsie hat, kann das auch nicht. Wenn diese Kranken sich für einen plötzlichen Ausbruch ihrer Krankheit nicht schämen, warum dann Du? Wenn deren Lebenspartner mit einem plötzlichen Ausbruch der Erkrankung eines Epilepsie- oder Asthmakranken umgehen können, warum nicht auch potentielle Lebenspartner mit Dir? Gib den Frauen Zeit Dich kennen zu lernen, dann werden Sie Deine positiven Züge bestimmt schätzen lernen.

Ich finde das was Du hier im Forum von Dir gibst und leistest sehr bewundernswert. Dich auf diese Weise schätzen lernen, können andere Frauen auch. Mutig genug bist Du schon.

Gruß Karin

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 25.07.2009 um 10:13.]

Poweruserin, Expertin für Medizin & Gesundheit


Das Leben ist schön, so wie es ist. (-:
Verfasst am: 25. 07. 09 [00:03]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people