Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Kann den Rollstuhl nicht für mich annehmen

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: DE
Nordseeschwalbe
Themenersteller
Beiträge: 1
Hallo ich bin neu hier. Habe mich gerade erst angemeldet.
Habe eine fortgeschrittene Polyneuropatie beider Beine, und eine Spinalkanalstenose. Nun ist es leider soweit das ich kaum noch laufen kann. Habe auch schon seit längerem einen Rollstuhl. Ich kann aber irgendwie nicht akzeptieren in dem Teil zu sitzen. Im Moment bin ich einfach nur unzufrieden. Laufen geht nicht mehr und diesen Rolli will ich nicht.
Ist hier jemand, dem es genauso ging? Und von dessen Erfahrungen und Lösungen ich mir was abschauen kann.
Schon mal vielen Dank
Verfasst am: 18. 12. 18 [17:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ralf Rumpf
Beiträge: 317
Hallo

Ich kann dich verstehen.Es ist nicht einfach sich von Beinen um zu gewöhnen auf Räder.
Es ist aber nicht der Rollstuhl der Dir Probleme macht.Er ist nur das sichtbare Zeichen das du nicht mehr so kannst wie früher.
Er erinnert dich jeden Tag daran.
Sieh Ihn als Hilfe an.Als etwas was deinen Alttag einfacher gestalten wird.
Er soll Dir helfen.
Und überlege mal die Alternativen?Welche hast du ohne Ihn?Wie willst du dich ohne ihn zurecht finden,bewegen ect.
Versuche es mal mit dieser Sichtweise.
Wenn es absolut nicht geht musst Du Dir professionelle Hilfe holen.

Gruß

Ralf


Ralf Rumpf
Die von mir im Rahmen meines ehrenamtlichen Mitwirkens bei MyHandicap in meinen Beiträgen gegebenen Informationen sind keine Rechtsauskunft/Rechtsbehelf. Eine rechtliche Prüfung von konkreten Einzelfällen kann nicht erfolgen. Bitte suchen Sie hierzu professionelle Rechtshilfe auf."Medizinische Auskünfte beruhen auf eigener Erfahrung und ersetzten in keinem Fall das Fachliche Wissen von Ärzten.Darüber hinaus lehne ich jede Verantwortung für Schäden ab die aufgrund des nicht beachten der hier gegebenen Hinweise entstehen.
Verfasst am: 18. 12. 18 [18:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
doghasso
Beiträge: 31
Hallo,

als es bei mir soweit war, dass ich zum "fahrenden Volk" übersetzte, konnte ich mich anfangs auch nicht damit anfreunden, mit einem Rollstuhl umher zu tuckern. Ich machte aus der Not eine Tugend, verband das Übel auch mit einer Portion Optimismus und ließ mir vom Sanitöterhaus einige Schrottrolli´s geben. Aus den Rollstuhlleichen baute ich mir mit Unterstützung einer Autowerkstatt meinen eigenen Rollstuhl zusammen und hatte dabei mit den Autoschraubern auch richtig Spass. Seither sehe ich den Rollstuhl nicht mehr mit negativen Blicken, weil er mir nicht nur den Alltag erleichtert, sondern man kann mit ihm auch Spass haben, dass beweisen die Ersatzteilanfragen bei uns im örtlichen Sanitöterhaus.

Gruß Andy

Wenn dir Samstags im NETTO-Discounter ein Rollstuhlreifen platzt, dann erst haben die ein echten Samstagsknaller.......
Verfasst am: 17. 01. 19 [13:12]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people