Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

IV Rente und Ergänzungsleistung

Topic Status: beantwortet

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: CH
Facci67
Themenersteller
Beiträge: 11
Ich bin mit meiner Kraft am ende banghead.gif Seit August 19 beziehe ich eine sagenhafte IV Rente von 268,- CHF Meine Anmeldung für EL war am 18.6.19 .Bis heute habe ich noch nichts bekommen von der EL.Diese wartet noch auf den Bescheid meiner Pensionskasse.Meine Pensionskasse (Swisscanto) lässt sich am Telefon verleugnen und antwortet nicht auf meine emails.
Was kann ich tun ??Auf Anraten meiner Anwältin habe ich nun einen eingeschrieben Brief geschickt.Mit der Sozialhilfebehörde Aesch Bl bin ich zerstritten und die legen mir nur noch Steine in den Weg icon_cry.gif

Wer nicht selbst schon eine Depression hatte sollte keine gut gemeinten Ratschläge erteilen,dafür sind Therapeuten da.
Verfasst am: 28. 01. 20 [19:03]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Sandra_Nef
Beiträge: 16
guten Tag

ich denke es macht Sinn, wenn Sie diese Angelegenheit Ihrer Anwältin übergeben.
freundliche Grüsse
Verfasst am: 29. 01. 20 [21:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Facci67
Themenersteller
Beiträge: 11
Sandra_Nef hat geschrieben:

guten Tag

ich denke es macht Sinn, wenn Sie diese Angelegenheit Ihrer Anwältin übergeben.
freundliche Grüsse


Ich kann aber keine Anwältin zahlen icon_frown.gif Sie hat mir den Rat kostenlos gegeben-

Wer nicht selbst schon eine Depression hatte sollte keine gut gemeinten Ratschläge erteilen,dafür sind Therapeuten da.
Verfasst am: 29. 01. 20 [21:32]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Carlotta67
Beiträge: 29
Guten Abend!

Wenn man sich keinen Anwalt leisten kann, kann man einen Antrag auf unentgeltliche Rechtspflege stellen.
Also, vielleicht gleich bei dieser Anwältin, die Sie kennen.

Es werden dann die finanziellen Möglichkeiten geprüft, und bei zu wenig Mitteln werden die Kosten
von der Öffentlichkeit übernommen.

So kann jeder sich den Rechtsweg leisten.

Falls man später irgendwann im Lotto gewinnt oder eine Erbschaft macht, müsste der Betrag zurückerstattet werden. Doch diese Rückerstattungspflicht verjährt nach einigen Jahren.

Viel Glück und Erfolg!
Lg Carlotta67
Verfasst am: 30. 01. 20 [01:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people