Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Inkompletter Querschnitt - Samenerguss

Topic Status: beantwortet

 » Partnerschaft & Sexualität
Landesflagge: DE
Thomas92
Themenersteller
Beiträge: 1
Hallo Zusammen,

bei einem Unfall zog ich mir leider eine inkomplette Querschnittlähmung zu... Mit Hilfe von Medikamenten erreiche ich wieder eine ausreichende Erektion, nur leider kann ich den Samenerguss nicht kontrollieren d.h. dieser findet viel zu früh statt.
Gibt es irgendwelche Mittel oder Tips diesen hinauszuzuögern. Oder besteht bei einen Querschnittsymptomatik keine Möglichkeit das irgendwie in den Griff zu bekommen?

Vielen Dank
Verfasst am: 05. 10. 19 [15:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1862
Hallo Thomas,
wenn dein Arzt nicht helfen kann, wir können es auch nicht.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 05. 10. 19 [17:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 401
Thomas92 hat geschrieben:

...Gibt es irgendwelche Mittel oder Tips diesen hinauszuzuögern. Oder besteht bei einen Querschnittsymptomatik keine Möglichkeit das irgendwie in den Griff zu bekommen?
Vielen Dank

Hallo Thomas,
Ja, tatsächlich kann dir hier keiner helfen und v.a. vergleiche nicht die Symptomatik und Erfahrungen mit anderen Betroffenen. Es kommt eben auf die Art der Verletzungen an.
- Ein zervikothorakaler Querschnittsyndrom kann trotz Sensibilitätsverust bei erhaltener Libido einen spinalen Erektionsreflex mit reflektorischer Ajakulation aufweisen.
- Wenn aber Thorakolumbalmarkt geschädigt ist, oder auch bei Schädigung des peripheren Nervensystems (z.B. Diabetes-Polyneuropathie), dann kann zwar psychogen sexuelle Erregung stattfinden, nicht aber Erektion oder Ejakulation.
- Bei kompletten Querschnittsläsion würde auch das Lustempfinden fehlen.
...
Bei den Medikamenten (bei inkompletten peripher neurogenen Läsion mit gestörter Erektion) solltest du auf die Nebenwirkungen achten (niedr. Blutdruck) und/oder bei testosteronhaltigen die Gefahr der Prostatakrebses.
Am besten, du nimmst deinen OP Bericht und gehst damit zu einem Neurologen. Er kann dir genaueres sagen... Wenn du jung bist, strebe nicht nach Hinauszögerung des Aktes, sondern zuerst nach dem Teilerfolg ohne Medikamente. Erst wenn das ohne Medikamente gelingt, dann sind die Chancen besser… es geschieht ja auch alles im Kopf (von Hypothalamus gesteuert).
Im Allgemeinen auch die Medikamente absetzten, die Durchblutungsstörungen verursachen, Genußgifte…

--
Noch eine amüsante Szene aus dem Film: Geheimnis des blinden Meisters
Dass Pünckchen auf i ist der letzter Satz icon_smile.gif einfach herrlich
https://www.youtube.com/watch?v=RMGx4_mhYLs
________________________________________
Verfasst am: 06. 10. 19 [10:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Caromatrix
Beiträge: 4
Ein Bekannter von mir benutzt hin und wieder Kratompulver, welches eine dämpfende Wirkung hat (ähnlich opioidhaltiger Medikamente). Das soll den Samenerguss um eine gewisse Zeit nach hinten verschieben. icon_smile.gif
Verfasst am: 21. 11. 19 [16:43]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 401
Sag mal, opoid! So was gehört nicht hierher.
Erstens sind derart Empfehlungen verboten.
Zweitens tuen mir die armen Jungs leid, die lesen dann nur das, was sie verstehen wollen (euphorisierend). Dazu ist wichtig zu sagen, dass dies sedierend und abhängigkeiterzeugend wirkt. Ob das dann von der Sexsucht befreit und von Kratom süchtig macht, mag sein. Problem wird nur verlagert.
Damit bist du dir sicher kein guter Freund icon_rolleyes.gif
Verfasst am: 28. 11. 19 [08:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people