Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Höhe Verhinderungspflege für 1 Monat

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
Ronja1964
Themenersteller
Beiträge: 15
Hallo liebe Forumer! Ich habe ab Dezember Anspruch auf Verhinderungspflege. Welcher Betrag steht mir für diesen einen Monat zu? Gerne erwarte ich Eure Rückmeldungen, vielen Dank schon jetzt dafür.
Verfasst am: 14. 11. 19 [13:40]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1834
Die Pflegekasse übernimmt die Kosten der Verhinderungspflege bis maximal 1.612 € pro Jahr. Sie kann maximal für sechs Wochen (42 Tage) im Jahr von Ihnen beansprucht werden. Eine Aufstockung durch Umwandlung des Kurzzeitpflege-Budgets in Höhe von maximal 806 € (50%) ist möglich.
1612 : 12=

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 14. 11. 19 [14:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ronja1964
Themenersteller
Beiträge: 15
Danke für die Info, die mir so schon bekannt ist. Ich wüsste gerne, wie dieser eine Monat Dezember, ab dem die Verh.pflege auch erst genehmigt wird, angerechnet wird. 1/12 vom 1612-Jahresbetrag oder bei entsprechenden Nachweisen auch höher?
Verfasst am: 14. 11. 19 [14:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2760
Bei der Pflegekasse nachzufragen wäre mein Vorschlag.

Gruß jenner
"Besserwisser" dieses Forums können es nicht lassen, unter fast jedem Beitrag seinen/ihren Senf dazuzugeben.
https://hateaid.org/betroffenenberatung/ Hilfe gegen Hass im Netz

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)

Verfasst am: 14. 11. 19 [15:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1834
Ronja1964 hat geschrieben:

Danke für die Info, die mir so schon bekannt ist. Ich wüsste gerne, wie dieser eine Monat Dezember, ab dem die Verh.pflege auch erst genehmigt wird, angerechnet wird. 1/12 vom 1612-Jahresbetrag oder bei entsprechenden Nachweisen auch höher?

Hallo Ronja,
ich dachte ich habe mich deutlich ausgedrückt. 1/12 sind 134,33 zusätzlich kannst du vom Kurzzeitpflegesatz 1/12 von 806,-€ in Anspruch nehmen 67,16€ macht zusammen 201,49€.
Wird die Verhinderungspflege privat von nicht Verwandten durchgeführt kannst du stundenweise abrechnen. Das hat den Vorteil daß das Pflegegeld weiter gezahlt wird, sonst würde es um 50% gekürzt.
(dein Schwiegersohn käme dafür nicht in Frage)
Ist die Gesamtsumme höher wird die Differenz von dir getragen.
Ab 01. Januar kannst du die VhPf weiter in Anspruch nehmen.
Ein Antrag ist übrigens nicht zwingend nötig.

https://www.myhandicap.de/community/forum/forum-action/list-posts/topic/verhinderungspflege_durch_schwiegersohn/

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.2019 um 16:30.]

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 14. 11. 19 [16:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ronja1964
Themenersteller
Beiträge: 15
Danke, danke! Diese Nachricht hilft mir sehr weiter. Die Pflegekasse hat sich beim Telefonat immer nur auf die Ganzjahresleistung bezogen und wird mir erst mal einen Antrag für 2019 und einen für 2020 zusenden zwecks Genehmigung.

Wünsche allen einen angenehmen Abend.

Lieben Gruß von

Ronja1964
Verfasst am: 14. 11. 19 [19:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Klaus Meinhold
Beiträge: 4
Dafür solltest du dich am Besten bei der für euch zuständigen Pflegestelle erkundigen.

http://www.prosenior-betreuung.de/
Verfasst am: 15. 11. 19 [07:23]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2760
Den Vorschlag hatte ich gestern auch schon gemacht, aber die TE ist ja bereits mit den Antworten zufrieden.

Gruß jenner
"Besserwisser" dieses Forums können es nicht lassen, unter fast jedem Beitrag seinen/ihren Senf dazuzugeben.
https://hateaid.org/betroffenenberatung/ Hilfe gegen Hass im Netz

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)

Verfasst am: 15. 11. 19 [11:21]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1834
Klaus Meinhold hat geschrieben:

Dafür solltest du dich am Besten bei der für euch zuständigen Pflegestelle erkundigen.


Am besten bei dir gell, machst ja genug Werbung in deiner Signatur.
Pflegestelle? Wenn dann Pflegekasse.

@jenner,
lesen bildet, Ronja schrieb welche Auskunft sie von der Pflegekasse bekam, diese war für sie nicht zufriedenstellend da sie sich auf das ganze Jahr bezog.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 15. 11. 19 [11:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
jenner
Beiträge: 2760
Ronja schrieb:
"Danke, danke! Diese Nachricht hilft mir sehr weiter. Die Pflegekasse hat sich beim Telefonat immer nur auf die Ganzjahresleistung bezogen und wird mir erst mal einen Antrag für 2019 und einen für 2020 zusenden zwecks Genehmigung."

Darauf bezog sich meine Antwort. icon_cool.gif
Fühl dich doch nicht immer gleich so angegriffen, Rudi.


Gruß jenner
"Besserwisser" dieses Forums können es nicht lassen, unter fast jedem Beitrag seinen/ihren Senf dazuzugeben.
https://hateaid.org/betroffenenberatung/ Hilfe gegen Hass im Netz

Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß ob sie wieder kommen (Oskar Wilde)

Verfasst am: 15. 11. 19 [12:49]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people