Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Herabstufung weil Arzt falsche Angaben macht.

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
hollywd
Themenersteller
Beiträge: 4
Hallo!
Ich bin gerade total perplex und verzweifelt.
Habe Epilepsie und bisher einen GdB von 50. War befristet auf 2 Jahre.Jetzt steht die Neubeurteilung an.

Ich bin herabgestuft wurden, weil ich laut meiner Neurologin anfallsfrei bin. Das ist aber eine Lüge! ich habe beim letzten Termin sogar explizit darauf hingewiesen, dass ich weiterhin Anfälle habe.

Nun halte ich die Einschätzung meiner Neurologin schwarz auf weiß in meinen Händen: da steht ich sei seit 2 Jahren anfallsfrei.

Was mache ich denn jetzt?

Ich habe dieser Ärztin vertraut! Und nun sowas?!
Verfasst am: 01. 10. 19 [20:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1714
Hallo,
lass dir von der Ärztin nachweisen daß du Anfallsfrei bist und du ihr nichts gegenteiliges hast.
Ansonsten verklage sie.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 01. 10. 19 [20:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 371
Wenn das so einfach wäre.
Gerade bei der Epilepsie ist das so eine Sache, dass das kein Dauerzustand ist…
Die Ärztin stütz vielleicht ihre Aussage darauf, dass der Patient in der Zeit keine Medikamente genommen hat. Deren Spiegel lässt sich in Blut kontrollieren.
Oder hat er sie inzwischen gar nicht aufgesucht?
Es gibt viele Patienten, die Ärzte belügen, doch Ärzte selbst belügen auch die Patienten und greifen immer tiefer in die Trickkiste um zu bestehen.
Letztendlich kommt die Ärztin zur Gerichtsverhandlung mit dem Terminkalender, wo der Name des Patienten drinsteht, wovon er keine Ahnung hat. Wem wird man wohl glauben. (das ist keine Frage, deshalb ein Punkt icon_wink.gif)
lg
Verfasst am: 03. 10. 19 [09:20]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1714
Ja eben Eva,
im anderen Thread des TE hatte er schon befürchtet daß nach 2 Jahren der GdB gesenkt wird, hat es aber unterlassen vorzusorgen.
https://www.myhandicap.de/community/forum/forum-action/list-posts/topic/befristete_schwerbehinderung_wegen_epilepsie_kann_ich_meinen_gdb_verlieren/

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 03. 10. 19 [11:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people