Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Heather Mills

Topic Status: beantwortet

 » Plauderecke
Landesflagge: DE
myhandicap.de/ch
Themenersteller
Beiträge: 5824
Hallo, hat schon jemand was von Heather Mills gehört? Angeblich ist sie ein Modell mit Behinderung.

Tagtäglich bekommt MyHandicap über unterschiedliche Kanäle die verschiedensten Fragen zugespielt. Wir möchten diese der Community nicht vorenthalten. Daher stellt MyHandicap die Anfragen neutral, also ohne persönliche Informationen, ins Forum und beantwortet sie natürlich auch.
Verfasst am: 25. 04. 09 [15:54]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
myhandicap.de/ch
Themenersteller
Beiträge: 5824
Hallo,
ja das stimmt. Heather Mills ist ein Lieblingskind der britischen Yellopress. Vor neun Jahren mußte ihr nach einem Unfall ein Bein amputiert werden. Doch ihre Amputation bedeutete nicht das Ende ihrer Karriere. Mills gibt ihre Erfahrungen weiter. Der folgende Bericht bietet einen Einblick in die Arbeit und Überzeugungen von Heather Mills.

Im August 1998 verübte die nordirische Terrorgruppe IRA einen Bombenanschlag in der Stadt Omagh. Für drei der Opfer bot Heather Mills ein Seminar an.

Pauline Green, 19 Jahre, verlor ihr linkes Bein unterhalb des Knies im Grauen vom August 1997. Suzanne Kelly, 21 Jahre, mußte ein Teil ihres rechten Beins amputiert und Michelle Mimnagh, 17 Jahre, verlor ihr rechtes Bein oberhalb des Knies.

Heather Mills linkes Bein mußte vor neun Jahren amputiert werden. Sie war von einem Polizeimotorrad angefahren worden. Jetzt hilft sie neben ihren Verpflichtungen als Modell anderen Amputierten, daß deren Einstellung hinsichtlich ihrer Amputation besser wird. Sie sagt: "Meine Beine sind mein Glück. Sie sind das für was ich in der Modellwelt bekannt bin. Nachdem ich mein Bein verloren hatte beschloß ich, solange es möglich sein sollte, weiter zu machen".

"Ich bekam die beste Prothese, die man mit Geld bezahlen kann, danach ging meine Karriere weiter. Ich lernte Skilaufen, Schwimmen und Snowboard fahren. Nur ein Bein zu haben, berührte nicht mein sexuelles Leben. Es gibt keinen Grund für diese drei Mädchen sich weniger attraktiv zu fühlen, als zuvor. Sie können millionen Dinge tun wie alle Anderen auch. Ein Bein zu verlieren, braucht keine "Behinderung" zu sein. Ich weiß, daß sie nach ihren Erlebnissen, die Courage haben,
vieles zu unternehmen. Sie werden ein großartiges Beispiel für uns alle sein".

Pauline Green, die ihren Collage-Kurs im Bereich Kunst fortsetzen will, sagt: "Heather ist einfach toll". Sie hat uns allen viel Unterstützung gegeben und Hoffnung gemacht. Ich will Kunstlehrerin werden und ich sehe keinen Grund, warum ich nicht genau so gut sein sollte wie alle anderen auch. Ich habe mein Augenlicht und kann meine Hände gebrauchen und zu keiner Zeit werden die Leute vergessen, daß ich schwer verletzt war". Der Motor des Autos in dem die Bombe abgelegt war, landete auf ihr. Sie überraschte die Ärzte dadurch, daß sie sich von ihren vielen Verletzungen gut erholt hatte.

Suzanne Kelley, die in der Nähe der explodierenden Bombe stand, sagt:" Offensichtlich werden wir niemals vergessen, was an diesem Tag geschah. Wir waren glücklich zu überleben wo viele Menschen starben - einschließlich der Leute, die wir gut kannten. Ich selbst schätze mich trotz meiner Verletzung als glücklich ein. Ich werde meine Lehrer-Kurse in Liverpool fortsetzen. Leute wie Heather, die nachvollziehen können was wir durchgemacht haben, sind eine wichtige Hilfe für uns. Sie hat sich nicht unterkriegen lassen und ist immer noch aktiv und zauberhaft".

Mills, die mit ihrem Anliegen ins Fernsehen will, drängt die Mädchen dazu unabhängig von den Kosten, die besten Prothesen für sie zu bekommen. "Wie kann ich die nächste Anneka Rice mit einem Stumpf werden"? Sie ist der Ansicht, daß diese Leute den Unterschied zwischen ihrer Prothese und ihrem früher vorhandenen Bein erklären können... .

Vielleicht gehen einige Gelder, die in der Folge des Attentats ausgezahlt wurden, an die jungen Frauen, damit sie qualitativ hochwertige Prothesen bekommen. "Es ist sehr wichtig, daß sie die besten bekommen. Sie müssen Prothesen den Rest ihres Lebens wie ein normales Kleidungsstück tragen".

Mehr Informationen
Homepage von Heather Mills
http://www.heathermills.org

Tagtäglich bekommt MyHandicap über unterschiedliche Kanäle die verschiedensten Fragen zugespielt. Wir möchten diese der Community nicht vorenthalten. Daher stellt MyHandicap die Anfragen neutral, also ohne persönliche Informationen, ins Forum und beantwortet sie natürlich auch.
Verfasst am: 25. 04. 09 [16:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people