Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Handicap und Abfindung

Topic Status: beantwortet

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: DE
IBMPC
Themenersteller
Beiträge: 2
Hallo,

Seit 5 Jahren arbeite in eine Softwrare Firma, obwohl ich mit 50% behindert bin.

Vor 6 Monate hat sich mein Zustandverschlechter und bin fast nich mehr in der Lage mein Job Korrekte weise zu erfullen.

Mir droht die Kundigung.

Also meine Frage : Wie hoch wäre in diesem Fall meine Abfindung?

Danke für die Antwort.

IBMPC
Verfasst am: 07. 07. 18 [13:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
IBMPC hat geschrieben:

Hallo,

Seit 5 Jahren arbeite in eine Softwrare Firma, obwohl ich mit 50% behindert bin.

Vor 6 Monate hat sich mein Zustandverschlechter und bin fast nich mehr in der Lage mein Job Korrekte weise zu erfullen.

Mir droht die Kundigung.

Also meine Frage : Wie hoch wäre in diesem Fall meine Abfindung?

Danke für die Antwort.

IBMPC


Hallo
Warum sollte es eine Abfindung geben wenn sie ihren Job nicht mehr korrekt machen können?
Gruss Thien
Verfasst am: 07. 07. 18 [13:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
IBMPC hat geschrieben:

Hallo,

Seit 5 Jahren arbeite in eine Softwrare Firma, obwohl ich mit 50% behindert bin.

Vor 6 Monate hat sich mein Zustandverschlechter und bin fast nich mehr in der Lage mein Job Korrekte weise zu erfullen.

Mir droht die Kundigung.

Also meine Frage : Wie hoch wäre in diesem Fall meine Abfindung?

Danke für die Antwort.

IBMPC


Ist denn deine Firma dafür verantwortlich daß sich dein Zustand verschlechtert? icon_rolleyes.gif
Ich staune was hier alles für Forderungen gestellt werden.
Fehlt noch daß jemand von seinen Eltern eine Abfindung fordert weil sie sie geboren haben.
Verkehrte Welt.
Rudi
Verfasst am: 07. 07. 18 [16:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Rudi65 hat geschrieben:

IBMPC hat geschrieben:

Hallo,

Seit 5 Jahren arbeite in eine Softwrare Firma, obwohl ich mit 50% behindert bin.

Vor 6 Monate hat sich mein Zustandverschlechter und bin fast nich mehr in der Lage mein Job Korrekte weise zu erfullen.

Mir droht die Kundigung.

Also meine Frage : Wie hoch wäre in diesem Fall meine Abfindung?

Danke für die Antwort.

IBMPC


Ist denn deine Firma dafür verantwortlich daß sich dein Zustand verschlechtert? icon_rolleyes.gif
Ich staune was hier alles für Forderungen gestellt werden.
Fehlt noch daß jemand von seinen Eltern eine Abfindung fordert weil sie sie geboren haben.
Verkehrte Welt.
Rudi


Wie hoch wäre dann die Abfindung für 18 Jahre icon_redface.gif
Rudi65 heute darf man sich über nichts mehr wundern, ich hab das aufgegeben es ist verschenkte Lebenszeit.
Gruss Thien

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.2018 um 18:06.]
Verfasst am: 07. 07. 18 [18:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
IBMPC
Themenersteller
Beiträge: 2
Vielen Dank

an Alle, die was gesagt haben ohne was zu wissen !


Die Antwort lautet ein halber Monats gehalt pro einstellungs Jahr.

Tschuss
Verfasst am: 31. 08. 18 [16:29]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
Freut mich für dich!
Noch mehr freut mich daß das Finanzamt auch etwas davon hat!
Schade solchen Leuten wie dich überhaupt zu antworten, vertane Zeit.
Rudi icon_wink.gif
Verfasst am: 31. 08. 18 [16:58]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
wessi
Beiträge: 348
Hallo IBMPC,

ist dein Job noch in Gefahr, ist die Kündigung schon spruchreif?
Die Antworten fand ich auch etwas komisch.
Wer nicht in der selben Lage ist, Ängste hat weil er gesundheitlich das nicht mehr leisten kann was gefordert wird
( und somit finanziell viele Verluste haben wird ) kann es evtl. nicht nachvollziehen!!

Mein Job war sehr lange in Gefahr. Habe sehr lange um Anpassung gekämpft. Am Ende gescheitert.
Das Recht der Anpassung wegen GdB existiert nur auf dem Papier. Die meisten Arbeitgeber haben keine Lust auf die Spiele, dann Kündigung. Du hast das selbe zu leisten wie jeder Gesunde. Obwohl die Arbeitgeber rechtlich gesehen auch eine " verminderte Leistung " dulden müssen.!!

Habe eine Abfindung bekommen, aber auch nicht so viel wie der Anwalt erst gedacht hatte.....
Und es ist in der Tat so, das man keinen Anspruch auf Abfindung hat, gesetzlich. Also nicht unbedingt.
Es ist freiwillig. Arbeitgeber bieten mal was an, mal nicht. Meistens muss man gerichtlich darum kämpfen.
Finde es schon ziemlich hart das man da als Behinderter der ja was leisten will, so abgestempelt wird manchmal.
Wogegen korrupte Manager die bestechen und betrügen, bei Entlassung ihren Pott voll haben......

Deswegen finde ich die Antworten hier äußerst seltsam.

gruß wessi

Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ) ;)
Verfasst am: 31. 08. 18 [17:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
hallo wessi,
mag ja sein daß du die Antworten seltsam findest.
Du schreibst aber selber:
"Und es ist in der Tat so, das man keinen Anspruch auf Abfindung hat, gesetzlich"

somit sind die Anmerkungen berechtigt. Alles andere sind Einzelfallentscheidungen und nicht der Standard.
Die meisten hier haben Ängste wegen den Finanzen, da muß ich aber nicht andere für verantwortlich machen weil meine Arbeitsleistung nach lässt.
Daß der Herr sich gelöscht hat zeigt ja vieles.
Gruß
Rudi
Verfasst am: 31. 08. 18 [18:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
wessi
Beiträge: 348
Hallo Rudi,

der Fragesteller hat sich nicht gelöscht. Jemand der geantwortet hat.

Ich meine auch nur man muss nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.
Jemanden anzuprangern weil er wegen der ( evtl. Höhe ) einer Abfindung fragt ist für mich übertrieben.
Kann jeder sehen wie er will. Es ist einfach so das viele gar nicht wissen das es eigentlich keinen Anspruch gibt.

Und vielleicht war die Frage auch etwas ungünstig gestellt. Trotzdem kann ich aber doch die Ängste verstehen die dahinter stecken......

Ich weiß sehr gut welche Panik einem ereilt wenn man immer öfter fest stellen muss das die Leistung so wie gefordert nicht mehr machbar ist mit den Behinderungen. Da kommt dann automatisch die " Existenzbedrohung " ins Spiel.
Die kann einem viel abverlangen....

Klar geht es vielen so. Eben deswegen sollten wir zusammenhalten. Ob er jetzt gesetzlich Anspruch hat oder nicht ist dabei erst mal wurscht. Er wollte halt wissen wie viel überhaupt bei 5 Jahren raus springen kann.

Viele Arbeitgeber bieten von selber was an weil sie dich eben los werden wollen.
Wenn nicht muss man meist darum betteln, kämpfen.

Die Antworten sind berechtigt, nur meiner Meinung nach halt nicht gut formuliert.
Man hätte sagen können, es gibt im Grunde keinen gesetzlichen Anspruch.

Und nicht so tun als würde er was ganz ( Böses fordern ).
Ich denke es gibt genügend Leute in unserem System die sich ( bereichern ) und das gezielt.
Und diese Korrupten von denen ich gesprochen habe, bereichern sich ohne schlechtes Gewissen trotz Fehler, Und Schaden!!

Dazu gehören wir Schwerbehinderte aber nicht!! Wir versuchen meist unser Bestes zu geben, nur reicht das nicht jedem!!

Finde nicht das er jemand anderen für seine Minderleistung verantwortlich macht. Glaube eher man hört hier und da von Abfindung, und er wollte halt Infos.

sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck hier als das wir zu viel fordern. Oder zu unrecht.
Das ist denke ich nicht die Absicht.

gruß wessi



Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ) ;)
Verfasst am: 31. 08. 18 [19:45]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people