Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Grundsicherung (Frührente), Sozialhilfe (Miete für Wohnung) Schwerbehindert (Rollifahrer) GdB 100 H,B, G aG als Merkzeichen und Auto, geht das?

Topic Status: offen

 » Automobil (ehemals Mobilitätsclub)
Landesflagge: DE
Shi_Zon
Themenersteller
Beiträge: 23
Hi ihrs,

wie bereits im Titel erwähnt, bekomme ich Grundsicherung und das Sozialamt zahlt mir die Wohnung. Mit meinem Asssistenten (arbeitet bei fab e. V. in Kassel) verstehe ich mich richtig gut und wohne in seinem Haus um EG. Er selbst fährt ein Auto und er hat mir mein Auto (Passat Variant 3GB 2.0 EZ 2003, mit der Schlüsselnummer 0603/670) vorfinanziert mit 1700 € und ich stottere es pö a pö bei ihm ab. Falls Reparaturen am Passat auftreten, habe ich extra ein Sparkonto/Geldmarktkonto angelegt wo jeden Monat 50 Tacken drauf gehen.

Aufgrund der Heriditären Spastischen Spinalparalyse in Kombination mit Konzentrationsschwierigkeiten und weil mir mein rechter Arm und mein rechtes mir nicht mehr so gehorchen, kann ich kein Führerschein machen. Klar gäbe es Möglichkeiten zum Umbau eines PKW's, die Kosten sind aber zu emenz. Mit dem Wagen geht es Regelmäßig in die Fitnessbude und jeden Sonntag zum Inklusionstraining nach Vellmar (ARGO e.V.) wo wir im Sommer auch Punktspiele machen als Inklusionsmannschaft (2 Rollifahrer und 8 Läufer). Zum Arzt geht es auch und ebenfalls zur Füßpflege und zu diversen Freizeitaktivitäten u. a. Veranstaltungen die mit Inklusionstennis/Rollstuhltennis zu tun haben, wo Argo mit eingeladen wird. Im Passat ist der Aktivrollstuhl und der Tennisrollstuhl jeden Sonntag und bei allen Punktspielen mit dabei.

Ja, ich weiß "net so viel Text" icon_biggrin.gif Jetzt komme ich zur eigentlichen Frage. Der Passat läuft derzeit kommplett über meinen Assistenten sprich Fahrzeughalter/Versicherungsnehmer. Jetzt wollten wir bei der HUK Coburg so machen, ich als Fahrzeughalter GdB 100 Merkzeichen B, H, aG und G, um die KfZ Steuer zu sparen und mein Assistent als Versicherungsnehmer und ich gebe ihm jeden Monat das Geld für die Versicherung Bar in die Kralle. Könnte es eventuell Stress mit dem Sozialamt geben, weil der Passat zu teuer ist oder gar zu groß oder wegen etwas anderem?

Beste Grüße
Shi Zon
Verfasst am: 18. 10. 20 [14:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Helmut60
Beiträge: 683
"Gehn" tut das wenn denn das Geld dafür reicht, und der Wert des PKW und des vorandene Vermögen zusammen nicht die Obergrenze von 5000 Euro (?) übersteigt. Rechnet man mal zusammen, zahlst du von deiner Grundsicherung,

den PKW an deinen Assistenten ab,

den Unterhalt für den PKW,

und legst noch 50 Tacken für Reparature auf die Seite.

Da kommt die Frage auf, ob die Grundsicherung dafür reicht, und wenn nicht, wo das Geld her kommt. Das solltest du bei Fragen vom Amt schlüssig beantworten können.

icon_smile.gif Helmut

Betroffen ist .....meine Tochter Sonja. Sie hatte im Alter von 2 Wochen eine schwere Meningitis, und ist heute mit 36 J. auf dem Stand von 9 - 15 Monaten. ... sowie meine Frau, Sie hat eine schw. Psychose... und zu guter letzt ich selbst....100 % schwerbehindert.
Verfasst am: 18. 10. 20 [16:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people