Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Gibt es irgendwo Finanz. Hilfe. Bin behindert. Das Geld reicht nicht aus.

Topic Status: beantwortet

 » Recht & Soziales
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
Mein 40 jähr. Sohn will jetzt unterhalt durch den landeswohlfahrtsverband haben. Jeder weg für mich ist mit Kosten für Hilfe verbunden. Kontoauszüge allein 70 euro. 20 euro für Hilfe pro Std. Anwalt??? Pflegegeld 2 u. RENTE am Existenzminimum. Lebe von der Tafel da ich auch für Pflege u. Medikamente selbst zahlen muss. Sie verlangen Unterlagen für ein ganzes Jahr. Schon allein Kopien sind Mind. 20 euro. Gibt es jemand der da helfen kann ausser eine Betreuung. Zum Anwalt komm ich nicht die treppen rauf.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.2018 um 17:12.]
Verfasst am: 20. 11. 18 [17:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1877
Ich lese Widersprüche! Du bekommst Pflegegeld muß aber die Pflege selber bezahlen?
Ja klar, dafür ist das Pflegegeld ja gedacht.
70,-€ für Bankauszüge, für jemand der kein Geld hat ist das eine horrende Summe. Bank wechseln.
20,-€ Stundenlohn, dafür würde ich auch helfen!
20,.€ für Kopien? Jetzt reicht es aber!

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.2018 um 17:16.]

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 11. 18 [17:14]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
leider reicht pflegegrad 2 nicht aus. zwei mal versucht einen höheren pflegegrad beantragt. abgelehnt aus nicht nachvollziehbaren gründen. ich muss zusehen wie ich meine pflege organisiere von dem bisschen was ich bekomme.
leider wurde mein schmerzmittel katadolon aus dem verkehr gezogen, etwas anderes darf ich nicht. morhium löst brechreiz aus. somit ist mein handicap noch grösser geworden. inkontinenzmaterial benötoge ich speziaömaterial. zahlt die kkasse nicht. soll mich 2 wochen härtefall testen lassen, das heisst einen allergischen schick nach dem anderen u. ich kann in keinem raum mit latex an den wänden atmen. löst ebenso einen schock aus, des öfteren. in der allergologie gibt es keine rume ohne latex. somit ist das ergebnis von so einem härtetest nicht auswertbar u. für mich (60 jähr.) nicht ganz ungefährlich. das zu meiner situation. lebe von der tafel, da mir nicht viel übrig bleibt
Verfasst am: 20. 11. 18 [22:36]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
idur65 hat geschrieben:

Ich lese Widersprüche! Du bekommst Pflegegeld muß aber die Pflege selber bezahlen?
Ja klar, dafür ist das Pflegegeld ja gedacht.
70,-€ für Bankauszüge, für jemand der kein Geld hat ist das eine horrende Summe. Bank wechseln.
20,-€ Stundenlohn, dafür würde ich auch helfen!
20,.€ für Kopien? Jetzt reicht es aber!


ich muss bis 17.12. mein einkommen für ein jahr nachweisen.
die bank kann ich nicht wechseln. sind nicht alle auszüge vorhanden. u. jede menge die ich brauche
hier gibt es keine möglichkeit der hilfe, ausser diese organisation careship.
da dieser landeswohlfahrtsverband alles haben will ist es bei uns im stadtteil im kiosk möglich kopien zu machen. für die häfte der kopien habe ich letzen monat 10 euro gezahlt.

pflegegeld sieh oben in der antwort, leider ist es keein widerspruch sondern mangelnde pflege bei dem grad 2. da ich öfters am tag jemand benöige, geht mehr als das pflegegeld drauf. incl. medikamente die ich benötige welche nicht von der kasse übernommen werden, z.b. hustensaft für chron. bronchitis. reagiere allergisch auf antibiotika.
bei einem anwalt in meiner nähe habe ih auch schon angerufen. wenn ich die treppen nicht rauf komme mit dem rollstuhl, kann man mir nicht helfen

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.2018 um 00:24.]
Verfasst am: 20. 11. 18 [22:47]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idefix
Beiträge: 30
Hallo,

zuerst mal solltest du dich neu organisieren!

da du ja über einen PC verfügst, stell dein Konto auf Online Banking um, dann kannst du deine Auszüge selbst und kostenfrei ausdrucken. Dazu kaufst du einen günstigen Multifunktiondrucker, der auch scannen kann und schon ist das Problem mit den Kopien ebenfalls behoben, die kannst du dann selbst machen. 20,- Euro Stundenlohn für eine Hilfe ist wirklich gut, jedenfalls für die Person die dir Hilft, wenn ausgebildete Pflegekräfte in Deutschland 20 Euro die Stunde verdienen würden hätten wir Pflegepersonal überschuß. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber du solltest erst mal mit dem vorhandenen Geld vernünftig umgehen anstatt es zu verbrennen.

Des weiteren kann ich mir selbst bei unseren Gesetzen nicht vorstellen, das du deinen 40 jährigen Sohn unterstützen mußt, wo du selbst am Existenz Minimum lebst. Das hört sich für mich sehr unlogisch an und wenn dem tatsächlich so sein solltest du es mal einem Anwalt zeigen. Es gibt bestimmt auch dort wo du wohnst Anwälte die mit dem Rollstuhl erreichbar sind.

Gruß idefix
Verfasst am: 21. 11. 18 [09:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
idefix hat geschrieben:

Hallo,

zuerst mal solltest du dich neu organisieren!

da du ja über einen PC verfügst, stell dein Konto auf Online Banking um, dann kannst du deine Auszüge selbst und kostenfrei ausdrucken. Dazu kaufst du einen günstigen Multifunktiondrucker, der auch scannen kann und schon ist das Problem mit den Kopien ebenfalls behoben, die kannst du dann selbst machen. 20,- Euro Stundenlohn für eine Hilfe ist wirklich gut, jedenfalls für die Person die dir Hilft, wenn ausgebildete Pflegekräfte in Deutschland 20 Euro die Stunde verdienen würden hätten wir Pflegepersonal überschuß. Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber du solltest erst mal mit dem vorhandenen Geld vernünftig umgehen anstatt es zu verbrennen.

Des weiteren kann ich mir selbst bei unseren Gesetzen nicht vorstellen, das du deinen 40 jährigen Sohn unterstützen mußt, wo du selbst am Existenz Minimum lebst. Das hört sich für mich sehr unlogisch an und wenn dem tatsächlich so sein solltest du es mal einem Anwalt zeigen. Es gibt bestimmt auch dort wo du wohnst Anwälte die mit dem Rollstuhl erreichbar sind.

Gruß idefix


Danke dir für deinen Rat
Bin leider für alles auf Hilfe angewiesen.

Den pc kann ich nicht bedienen. Leider
Alle Möglichkeiten wegen Hilfen sind wir durch gegangen. Leider ohne Erfolg
Bin bei allem auf fremde Hilfe angewiesen
Kein pflegeverein hat Kräfte für Wege frei
Ich schaffe es man gerade die 3 euro jede Woche für die Tafel zusammen zu bekommen. Davon muss ich leben.
Leider ist es für mich schwer das Bett zu verlassen. Das führt zu einem neuen Schub u. Zu Grossen Schmerzen. Ich bin froh das mir Menschen helfen die kein deutsch können. Dieses Handy gehört meiner Tochter u. Ich Bin froh wenn mir jemand seine hände leiht. Leisten kann ich mir so ein Handy leider nicht
LG
Bonny



[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.2018 um 14:42.]
Verfasst am: 21. 11. 18 [14:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1877
Wenn du für alles Hilfe brauchst bekommst du auch einen höheren Pflege-Grad als 2.
Übrigens kannst du Kombinationspflege wählen, dann steht dir 689,-€ für mobile Pflegedienste zur Verfügung.
Dann noch Entlastungsleistungen 125,-€ je Monat.
So blind ist kein Gutachter daß er das nicht sieht, oder aber.........
Sorry, aber ich glaube dir nicht.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 21. 11. 18 [15:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Ralf Rumpf
Beiträge: 317
Hallo

Sorry.hab mir deine Post jetzt mehrfach durchgelesen.

Hier stimmt einiges nicht.Viele Ungereimtheiten und Aussagen die nicht zusammen passen wollen oder können.



Ralf Rumpf
Die von mir im Rahmen meines ehrenamtlichen Mitwirkens bei MyHandicap in meinen Beiträgen gegebenen Informationen sind keine Rechtsauskunft/Rechtsbehelf. Eine rechtliche Prüfung von konkreten Einzelfällen kann nicht erfolgen. Bitte suchen Sie hierzu professionelle Rechtshilfe auf."Medizinische Auskünfte beruhen auf eigener Erfahrung und ersetzten in keinem Fall das Fachliche Wissen von Ärzten.Darüber hinaus lehne ich jede Verantwortung für Schäden ab die aufgrund des nicht beachten der hier gegebenen Hinweise entstehen.
Verfasst am: 21. 11. 18 [17:34]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
idur65 hat geschrieben:

Wenn du für alles Hilfe brauchst bekommst du auch einen höheren Pflege-Grad als 2.
Übrigens kannst du Kombinationspflege wählen, dann steht dir 689,-€ für mobile Pflegedienste zur Verfügung.
Dann noch Entlastungsleistungen 125,-€ je Monat.
So blind ist kein Gutachter daß er das nicht sieht, oder aber.........
Sorry, aber ich glaube dir nicht.


Lieben Dank für deinen Kommentar. Aber wenn man zwei mal den Horror eines Gutachter erlebt hat. Beim zweiten mal mit Pflegedienst. Niemand interessiert sich für körperliche Beschwerden die ich schwarz auf weiss habe. Ich komme allein nicht hoch. Da steht drin ich würde rumlaufen. Nachtspeicher u. Elektroheizungen sind zentralheizungen!!!!!!!!!! Weisst du Stress ist bei meiner Krankheit Gift u. Man hat mein Schmerzmittel aus dem Verkehr gezogen. Da müssen jetzt viele starke schmerzen ertragen. Ich verzichte schon auf vieles u. Auch auf warme Mahlzeiten. Es war hier nur eine bitte um lediglich zu erfahren wer mit helfen kann. Aus Not u. Ich habe nicht erwartet das man mich hier bei euch so angeht. Mein Leben ist schon schwer genug. Wünsche es keinem Menschen das zu erleben was ich durchmache. U. Das ich für jede Hilfe zahlen Muss!!!
Verfasst am: 21. 11. 18 [18:08]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
bonnyannaka
Themenersteller
Beiträge: 7
bonnyannaka hat geschrieben:

idur65 hat geschrieben:

Wenn du für alles Hilfe brauchst bekommst du auch einen höheren Pflege-Grad als 2.
Übrigens kannst du Kombinationspflege wählen, dann steht dir 689,-€ für mobile Pflegedienste zur Verfügung.
Dann noch Entlastungsleistungen 125,-€ je Monat.
So blind ist kein Gutachter daß er das nicht sieht, oder aber.........
Sorry, aber ich glaube dir nicht.


Lieben Dank für deinen Kommentar. Aber wenn man zwei mal den Horror eines Gutachter erlebt hat. Beim zweiten mal mit Pflegedienst. Niemand interessiert sich für körperliche Beschwerden die ich schwarz auf weiss habe. Ich komme allein nicht hoch. Da steht drin ich würde rumlaufen. Nachtspeicher u. Elektroheizungen sind zentralheizungen!!!!!!!!!! Weisst du Stress ist bei meiner Krankheit Gift u. Man hat mein Schmerzmittel aus dem Verkehr gezogen. Da müssen jetzt viele starke schmerzen ertragen. Ich verzichte schon auf vieles u. Auch auf warme Mahlzeiten. Es war hier nur eine bitte um lediglich zu erfahren wer mit helfen kann. Aus Not u. Ich habe nicht erwartet das man mich hier bei euch so angeht. Mein Leben ist schon schwer genug. Wünsche es keinem Menschen das zu erleben was ich durchmache. U. Das ich für jede Hilfe zahlen Muss!!!


Möchte hier noch etwas dazu beitragen.
Diese Seite ist für behinderte u. Schwer kranke Menschen!!!!!!
Mit diesen Menschen sollte man mit Liebe umgehen u. Nicht so wie es hier geschieht. Verständnis gehört auch dazu!!!!!!!!! Ich bin nicht alleine. Es gibt viele Menschen in Not!!!!!!!!
Verfasst am: 21. 11. 18 [18:17]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people