Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Gibt es das Recht auf ein Zimmer zur Erholung für Schwerbehinderte Personen an einer Schule (Lehrer

Topic Status: beantwortet

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 329

Liebe Leute von A-Z

auf dem Hintergrund des,-rs besteht, wie bereits angenommen ein grösseres Problem! Sie/Er schickte man an die Front.
Alle habt Ihr helfen wollen.
Leider nicht so wie der User erwartet hat, daher gab es den Rückzug.

Ich nehme an, ich bekomme auch noch eine Antwort!

Liebe Grüsse aus der Schweiz

Kohlrabi
Verfasst am: 20. 08. 19 [16:39]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
Trudelidunde hat geschrieben:

Herr Idur65, Frau Eva!
Es tut mir aufrichtig Leid, dass Sie beide Ihre kostbare freie Zeit mit mir verschleudern müssen.

Und was das Behindertenklo betrifft, so halte ich es für disktiminierend, wenn einem Stomaträger vorgeschrieben wird, auf welches Klo er zu gehen hat, weil angeblich das Stoma eklig ist.
Ich für meinen Teil finde ungeputzte Arschlöcher schlimmer. Und ob der Vorgänger nicht ein solches ist, weiß ja keiner.


In der Tat, es war verschwendete Zeit. Es ist aber immer so wenn Fragesteller nicht nach ihren Wünschen bedient werden.

Deine weitere Ausdrucksform sagt mehr über dich als dir lieb ist.
Zum Thema Diskriminierung gibt es auch Lektüre! (disktiminierend kenne ich allerdings nicht, vielleicht aber dein Lehrer)

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [17:26]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 373
Trudelidunde hat geschrieben:

... in meiner Eigenschaft als SchwebiBeauftragte ...
... Und was das Behindertenklo betrifft, so halte ich es für disktiminierend, wenn einem Stomaträger vorgeschrieben wird, auf welches Klo er zu gehen hat, weil angeblich das Stoma eklig ist.
Ich für meinen Teil finde ungeputzte Arschlöcher schlimmer. ...

Die Eigenschaft als SchwebiBeauftragter sagt nichts über Deine Person. Wir wollen auch keine Machtkämpfe austragen; sondern sich auf den Kern des Thema konzentrieren. Obwohl auch von Vorteil wäre, wenn man unterscheiden kann, was notwendig ist und was nicht.
Diese angebliche Notwendigkeit kann wohl aus der Übertragung oder Verlagerung der innerpsychischen Inhalte oder Konflikte resultieren, wo die Diskriminierung als emotionales Problem besteht. Das wird hier in Texten immer deutlicher sichtbar. Mit diesen Abwehrmechanismen (wie z.B. Übertragung, Projektion….) wird vermieden, dass man sich mit eigener Emotionen auseinandersetzen soll.

Und schon wieder hast du keine Argumente gebracht, die eine Notwendigkeit auf ein Zimmer zur Erholung für Schwerbehinderte darstellt. Warum ist das diskriminierend, als Stomaträger in eine Behindertentoilette zu gehen? Dort ist auch viel bequemer als in den übrigen Toiletten. Und wer sagt, dass die anderen nicht ihre Popos putzen. Für die öffentliche Toiletten habe ich mir Papierauflagen gekauft; diese sind nicht größer als eine Papiertaschentuch-Packung.

Also, vorher war noch ein Katheder, jetzt ist daraus Stoma geworden. Das wird ja immer schlimmer, wenn eine Behindertentoilette jetzt schon eine Diskriminierung für einen Stomaträger bedeutet; nicht aber der Rollstuhl, dem man von Weiten sehen kann. Aber auch ein Rollstuhl bedeutet keine Diskriminierung, wenn daraus ein nettes, freundliches behindertes Menschenkind lächelt. Wenn mich jemand doch zu toll anstarrt, dann lache ich ihm an und frage, was er so interessant findet icon_wink.gif

@Kohlrabi, welche Frage?
Verfasst am: 20. 08. 19 [17:35]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
knorpelchen
Beiträge: 281
Kohlrabi hat geschrieben:

Sie/Er schickte man an die Front.

im krieg sind wir glücklicherweise nicht so daß jemand an die front geschickt wird.
so eine formulierung mag ich einfach nicht lesen! icon_cry.gif

worauf willst du nun eine antwort haben? ich denke das thema ist eigentlich erledigt.

freundlicher gruß
wer mich beleidigen kann bestimme ich selbst, BESTIMMTEN USERN ANTWORTE ICH NICHT

"Lächeln ist die eleganteste Art, seinen Gegnern die Zähne zu zeigen"
Werner Finck

Verfasst am: 20. 08. 19 [18:00]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
eva2019 hat geschrieben:


@Kohlrabi, welche Frage?


Evalein, denk mal nach!
Zitat Kohlrabi
"Ich nehme an, ich bekomme auch noch eine Antwort!"
Zitat ende
Uns hat doch der TE schon abgebügelt, nun wartet Kohlrabi daß er auch noch eins drauf kriegt. icon_wink.gif

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [19:02]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
knorpelchen hat geschrieben:

Kohlrabi hat geschrieben:

Sie/Er schickte man an die Front.

im krieg sind wir glücklicherweise nicht so daß jemand an die front geschickt wird.
so eine formulierung mag ich einfach nicht lesen! icon_cry.gif

worauf willst du nun eine antwort haben? ich denke das thema ist eigentlich erledigt.


Auch du solltest mal nachdenken und nicht gleich falsche Schlußfolgerungen ziehen.
Kohlrabi hat geschrieben:

Sie/Er schickte man an die Front.

Wir, die helfen wollten wurden vom TE an die Lösungsfront geschickt.

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [19:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
@all

Off topic:

Und wieder einmal stellt eine Person Fragen an dieses Forum, mit denen sie nicht weiter kommt…

„Ich bin SchwebiBeauftragte in unserem Landkreis. In diesem Rahmen wurde die Frage an mich herangetragen. Die Schulleitung weigert sich, in vielen Bereichen, die Rechte der Schwerbehinderten Lehrer und Schüler zu akzeptieren.“

„...aber nicht nur ich habe irgendwo gelesen, dass ein solches Zimmer z.B. für Medikamenteneinnahme. Katheterwechsel und eben zur Erholung da sein muss. Wie soll das jemand tun, wenn das sog. Arztzimmer nicht rolligerecht und außerdem ständig von "kranken" Schülern belegt ist?“


...und wieder einmal wird sie hier gnadenlos abgebügelt.

Ist es Zweck dieses Forums, um Rat fragende Personen unterschwellig als zu dumm, Suchmaschinen zu bedienen oder auf sonstige Arten Lösungen zu finden, zu bezeichnen, statt mit ihr gemeinsam nach diesen Lösungen zu forschen?

Wird hier jede fragende Person erst einmal verdächtigt, Lösungen ihres Problems auf dem „Silbertablett“ präsentiert bekommen zu wollen?

Der/dem TE geht es in diesem Faden um Mobbing und Diskriminierung, er/sie hat hier wohl auf Sachverstand, Verständnis und Solidarität gehofft und bekommt Antworten, die ihr/ihm geradezu unterstellen, er/sie sei selber das Problem?

Beispiel:

„Diese angebliche Notwendigkeit kann wohl aus der Übertragung oder Verlagerung der innerpsychischen Inhalte oder Konflikte resultieren, wo die Diskriminierung als emotionales Problem besteht. Das wird hier in Texten immer deutlicher sichtbar. Mit diesen Abwehrmechanismen (wie z.B. Übertragung, Projektion….) wird vermieden, dass man sich mit eigener Emotionen auseinandersetzen soll.“
Zitat: Eva 2019

Man/frau sollte sich nicht über die vielen gelöschten Nutzer wundern, wenn diesen selbst aus einem Forum für Schwerbehinderte kein Mitgefühl mehr entgegen gebracht wird.

Lg, Frank


Edit: Der geneigte Leser möge sich (z. B.) einmal folgenden Faden zu Gemüte führen, dort wird deutlich, auf welchem Niveau (?) hier (leider) oft „diskutiert“ wird:

https://www.myhandicap.de/community/forum/forum-action/list-posts/topic/bin_ich_hier_richtig-3/?tx_mmforum_pi1%5Bpage%5D=3

Man muss sich danach ernsthaft fragen, ob man Nutzer des Forums werden/bleiben soll.
Verfasst am: 20. 08. 19 [21:37]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1751
@Youdoright68
spürst du Befriedigung wenn du ständig versuchst mich in Mißkredit zu bringen?
Wo ist deine konstruktive Lösung?

Der Ursprung der Frage lautete:
"Gibt es das Recht auf ein Zimmer zur Erholung für Schwerbehinderte Personen an einer Schule ?"

Auf meine erste Antwort wurde doch gleich losgeledert vom TE.

Und merk dir eines, wer mir als Antwort schreibt " vergiss es" der wird auch entsprechend behandelt.
Ansonsten habe ich nichts zurückzunehmen.

Edit: die zahlreichen gelöschten User haben sich entweder direkt nach Fragestellung gelöscht in Erwartung die Antwort auf dem Sofa entgegen zu nehmen oder weil sie Antworten bekommen haben die nicht ihren Wünschen entsprechen aber nun einmal Fakt sind.
Ich habe mein Leben lang aus dem Leben geschrieben und gelebt, da hat Wunschdenken und Staubzucker keinen Platz.
Das aber scheint ein großes Generationenproblem zu sein. Hilfe als Selbsthilfe kommt immer weniger vor.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2019 um 22:20.]

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [22:13]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 373
Richtig! Auch von mir hat der TE eine informative Antwort bekommen und hat mich angeschrien mit: VERGISS ES!
Wenn jemand fragt, ob er ein Recht hat auf ein Zimmer für Medikamenteneinnahme, dann muss er sich nicht wundern, wenn ich ihm das beibringen muss, wie und wo man Medikamente einnehmen kann. Jemand muss ihm das erklären, wenn ihm das nicht beigebracht wurde.

Egal, ob er von dem Betroffenen an die Front geschickt wurde oder selbst betroffen ist. Tatsache ist, dass er die Meinung des Betroffenen vertritt und zu seiner Einstellung macht, sonst würde er sich nicht dafür einsetzen. Oft wird von Usern auch in 3. Person geschrieben um sich von den Vorwürfen zu schützen. Wie er selbst sagt, hat ja schon von den Anderen die gleichen Antworten bekommen. Er hat keine Antworten auf seine Fragen gefunden, weil es sie nicht gibt; weil sie unnötig sind. Und wie er selbst sagt, hat schon die entsprechenden Leute angefragt, ging damit sogar in die Presse, Bildzeitung!

Frank, Du nimmst aus der Luft Ausdruckweise wie: unhaltbare Bedingungen; die aber nirgends angegeben sind. Er hat auch mit keiner Silbe angegeben, welche Rechte werden nicht akzeptiert.
In Laufe der Unterhaltung hat sich sogar heraus kristallisiert, dass er nicht vorzubringen hat, was seine Rechte als Behinderter verletzt. Statt sich zu freuen, einen Behindertentoilette benützen zu dürfen, zeigt sich die Unzufriedenheit eines verwöhnten Kindes, der seine Wünsche (keinesfalls Bedürfnisse, sprich Notwendigkeiten!) nicht durchsetzen kann. Ich dürfte in der Schule auch nicht in die Toilette von Jungs und habe mich damit abgefunden *lach
Es fehlt dir einfach das Fachwissen um das zu erkennen, was damit gemeint ist, was du da von mir zitierst. Vielleicht erkennst aber wenigstens das, dass ich dem TE geholfen habe, das zu erkennen, dass er utopische Erwartungen an die Gesellschaft stellt.

Ja, ich helfe, wo die Hilfe angebracht ist, sehe aber nicht ein, dass Jemand von seiner Behinderung profitieren soll. Warum wer was fragt, gilt es auch zu erkennen, sonst fördert man ja auch Betrug, Schmarotzer, Missbrauch…
Dazu gehört auch Verständnis, - ich verstehe die Opfer wie die Täter - somit kann ich auch verstehen, dass sich jemand als User löscht, wenn offensichtlich wird, dass er sich etwas erschleichen will, was ihm nicht zusteht.
Wenn deine Solidarität so pathologische Züge aufweist, dann spende doch du aus deiner Tasche für einen Raum zur Medikamenteneinnahme. Sorry -


Verfasst am: 21. 08. 19 [00:03]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: CH
Kohlrabi
Beiträge: 329
hallo zusammen

bin ich froh klappt das alles immer einwandfrei. Leider verfehlt man seinen Einsatz, da so viele threads beinahe zur selben Zeit eintreffen. Dadurch erschwehrt sich der Überblick.

Ich grüsse Euch alle lieb

Kohlrabi
Verfasst am: 22. 08. 19 [15:04]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people