Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Gibt es das Recht auf ein Zimmer zur Erholung für Schwerbehinderte Personen an einer Schule (Lehrer

Topic Status: beantwortet

 » Ausbildung & Beruf
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
Trudelidunde hat geschrieben:

...dass ein solches Zimmer z.B. für Medikamenteneinnahme. Katheterwechsel und eben zur Erholung da sein muss.
Wie soll das jemand tun, wenn das sog. Arztzimmer nicht rolligerecht und außerdem ständig von "kranken" Schülern belegt ist?


Hallo Trudelidunde,

diese Frage/n würde ich in deiner Eigenschaft als SchwbBeauftragte einmal ganz offiziell an die zuständigen Aufsichtsbehörden richten (Schulrat, Schulamt, Schulbehörde, Ministerium...) und dabei die Problematik ausführlich darstellen.
Du könntest auch der örtlichen Presse über unhaltbare Bedingungen in den Schulen berichten, bestimmt reagieren spätestens danach die dafür Verantwortlichen.

Lg, Frank

Verfasst am: 20. 08. 19 [14:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Trudelidunde
Themenersteller
Beiträge: 8
IDUR 65 = Schlaumeier!
1. Kann ich lesen! Und ich habe die entsprechende Literatur gelesen!
2. Kann ich fragen! Und ich habe die entsprechenden Personen angesprochen.
3. Suche ich Hilfe, weil ich noch nicht die entsprechenden Antworten gefunden bzw. bekommen habe..
und
4. brauche ich deine Beleidigungen nicht!

Ich habe ja nur gehofft, hier Antworten aus der Praxis und nicht Oberschlaumeiern zu bekommen.

[Dieser Beitrag wurde 2mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2019 um 14:19.]
Verfasst am: 20. 08. 19 [14:16]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Trudelidunde
Themenersteller
Beiträge: 8
Hallo Frank...
Danke, aber auch das haben wir schon versucht, bis auf die Presse oder die Bildzeitung icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif .
Auch der Personalrat steht hinter uns. Das Problem ist einfach, dass manche der SL einfach nicht empathisch sind. Frei unter dem Motto: "Sie werden Vollzeit bezahlt, ergo kann ich Sie auch als Vollzeitkraft einsetzen!" oder "Haste Haare aufm Kopp, biste gesund!"

Wir haben keinen Schnupfen, werden aber so behandelt, als würde uns grad mal die Nase laufen. Jeder Fehltag wird einem angekreidet, wenn man schlecht drauf ist, darf man das im Gegensatz zu den "Normalos" nicht zeigen, man MUSS das Behindertenklo benutzen, weil die SL das Stoma eklig findet und und und...

Aaaaaaber:
Es sind ja beileibe nicht alle Schulleitungen!
Verfasst am: 20. 08. 19 [14:27]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 371
Youdoright68 hat geschrieben:
...diese Frage/n würde ich in deiner Eigenschaft als SchwbBeauftragte einmal ganz offiziell an die zuständigen Aufsichtsbehörden richten (Schulrat, Schulamt, Schulbehörde, Ministerium...) und dabei die Problematik ausführlich darstellen.
Du könntest auch der örtlichen Presse über unhaltbare Bedingungen in den Schulen berichten, bestimmt reagieren spätestens danach die dafür Verantwortlichen.
Lg, Frank

Hallo Frank,
kannst du mir sagen, von welchen unhaltbaren Bedingungen du da sprichst?
Soll sich der Schulrat, Schulamt, Schulbehörde oder Ministerium damit befassen, wie man ein Medikament in den Mund steckt und runterschluckt? Ob man dafür einen Extra Raum braucht!
Es tut mir leid, aber so viel Verstand muss sein, dass man für so was nicht den Schulrat, Schulamt, Schulbehörde oder Ministerium belästigt. Es ist bis jetzt noch kein wirklicher Grund angegeben worden, womit kommt der Behinderter tatsächlich nicht zu Recht. Welche Rechte werden da nicht akzeptiert??
Bis jetzt sehe ich nur das Bild eins verwöhnten Kindes, dass glaubt alles zu bekommen, ob er braucht oder nicht braucht. Schau dir mal die Ausreden: „MUSS das Behindertenklo benutzen….“… „nicht empathisch genug“…
Wir können froh sein, dass es ein Behindertenklo gibt... Wenn in dieser Schule keine Psychologen tätig sind, dann sollte dieser außerhalb der Schule aufgesucht werden. Es ist ja die Empatie angesprochen werden und in einer Psychotherapie wird das Problem detailiert angegangen.

Wir haben alle nicht leicht, aber bei richtiger Erziehung machen wir das Beste daraus. Und ich spreche auch aus eigener Erfahrung/Praxis.
Verfasst am: 20. 08. 19 [14:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Youdoright68
Beiträge: 62
@Trudelunde

Ich will hoffen, dass du dich durch "idur65" nicht vergraulen lässt, es gibt hier durchaus Nutzer, die dir weiterhelfen wollen und oft auch in der Lage dazu sind.

Selbst (man/frau mag es nicht glauben...) idur65‘s Informationen sind oft hilfreich, seine Art jedoch ist regelmäßig unter aller...(hier fehlen mir die Worte...).

Bedauerlicherweise fühlt er sich jedoch berufen, nahezu jeden Beitrag
kommentieren zu müssen...


Lg, Frank
Verfasst am: 20. 08. 19 [14:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 371
Youdoright68 hat geschrieben:

@Trudelunde

Ich will hoffen, dass du dich durch "idur65" nicht vergraulen lässt, es gibt hier durchaus Nutzer, die dir weiterhelfen wollen und oft auch in der Lage dazu sind.

Selbst (man/frau mag es nicht glauben...) idur65‘s Informationen sind oft hilfreich, seine Art jedoch ist regelmäßig unter aller...(hier fehlen mir die Worte...).

Bedauerlicherweise fühlt er sich jedoch berufen, nahezu jeden Beitrag
kommentieren zu müssen...
Lg, Frank

Frank, du widerholst dich und versuchts immer wieder deine Probleme an idur zu projezieren.
idur ist nur ehrlich und direkt in seinen kurzen, sachlichen und verständlichen Erklärungen. Wenn du einen entspannten Dialog nicht fähig bist und dich seine Art belastet, dann ist das dein Problem, den du angehen sollst, oder aber für dich behalten kannst und nicht noch andere Schäfchen gegen ihm aufhetzten sollst. Lass das!
Jeder kann es selbst für sich sprechen oder aber seine Probleme mit seinem Therapeuten klären. Du mit deinem Zuspruch wirkst aber dagegen, indem du diese Unzulänglichkiet nur unterstützst. So wird man nicht Erwachsen, sorry.
lg
Verfasst am: 20. 08. 19 [15:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1714
Danke eva daß du für mich Partei ergreifst, aber es ist nicht nötig.
Youdoright68 versucht sich mit Links zu Gesetzen zu profilieren und versucht Usern falsche Hoffnungen zu machen.
Wirkliches aus dem Leben habe ich von ihm noch nicht lesen dürfen.
OT
Gerade wie bei Kfz-Hilfe postet er Gesetze. Gesetze sind schwammig und können entsprechend ausgelegt werden.
Mein Link zeigt dazu einzelne Urteile die aber immer nur Einzelfälle darstellen.
Ein Grundsatzurteil dazu gibt es nach wie vor nicht, die entsprechenden Behörden werden es auch nicht darauf ankommen lassen, lieber genehmigen sie Einzelfälle.
LG idur

Zusatzbemerkung:
Was für Generationen sind das heute die sich nur noch bedienen lassen , was würden die ohne Internet machen?
Nul acht fuffzig Fragen können auch direkt ergoogelt werden oder über die Suchfunktion des Forums gesucht werden.
80% wurden schon 100te mal beantwortet.
Entsprechend sind meine Reaktionen auf solche Fragen.

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 20.08.2019 um 15:19.]

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [15:15]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1714
Trudelidunde hat geschrieben:

IDUR 65 = Schlaumeier!
1. Kann ich lesen! Und ich habe die entsprechende Literatur gelesen!
2. Kann ich fragen! Und ich habe die entsprechenden Personen angesprochen.
3. Suche ich Hilfe, weil ich noch nicht die entsprechenden Antworten gefunden bzw. bekommen habe..
und
4. brauche ich deine Beleidigungen nicht!

Ich habe ja nur gehofft, hier Antworten aus der Praxis und nicht Oberschlaumeiern zu bekommen.


Wenn du dich beleidigt fühlst sollte du um Hilfe ersuchen!
"Da hat man wohl den Bock zum Gärtner gemacht" ist wohl keine persönliche Beleidigung!
Was lernt ihr in der Schule überhaupt? Smartphone spielen usw?

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 20. 08. 19 [15:25]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
eva2019
Beiträge: 371
idur65 hat geschrieben:

Danke eva daß du für mich Partei ergreifst, aber es ist nicht nötig.
...
Ach lieber Idur, bilde dir bloß nichts darauf ein icon_razz.gif
ich schreibe nur, wie ich das sehe. lg
Verfasst am: 20. 08. 19 [16:05]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Trudelidunde
Themenersteller
Beiträge: 8
Herr Idur65, Frau Eva!
Ich habe es dargestellt, die Frage wurde in meiner Eigenschaft als SchwebiBeauftragte an mich herangebracht.
Wenn Sie lesen könnten und das Gelesene auch verstehen würden, dann würden Sie begreifen, dass ivh kein unmündiges Kind bin und auch kein Dummchen, das man mit derartigem Schund bewerfen muss. Ich verstehe durchaus zu lesen, auch Ihre Links, Sozialgesetzbücher und ähnliche Literatur.

Es tut mir aufrichtig Leid, dass Sie beide Ihre kostbare freie Zeit mit mir verschleudern müssen. Wie gesagt, Ihre Argumente kenne ich alle, sie wurden von verschiedenen Schulleitungen immer wieder wiederholt.

Und was das Behindertenklo betrifft, so halte ich es für disktiminierend, wenn einem Stomaträger vorgeschrieben wird, auf welches Klo er zu gehen hat, weil angeblich das Stoma eklig ist.
Ich für meinen Teil finde ungeputzte Arschlöcher schlimmer. Und ob der Vorgänger nicht ein solches ist, weiß ja keiner.
Verfasst am: 20. 08. 19 [16:10]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people