Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Freundin nimmt Antidepressiva

Topic Status: beantwortet

 » Psychische Erkrankungen & Therapien
Landesflagge: DE
Detroy
Themenersteller
Beiträge: 1
Hi,
ich brauch mal einen rat von jemanden der selbst Erfahrungen damit in einer Partnerschaft hat.
Meine Freundin nimm nun seit ca. 6 Wochen Antidepressiva (20mg). Ich möchte das eigentlich mit ihr durchstehen und hab mir bisher so unglaublich viel mühe gegeben, um sie möglichst gut zu unterstützen. Doch seit kurzem ist es so, das sie eine unglaubliche Gefühlskälte entwickelt. Ich merke es zum teil am verhalten, da sie recht emotionslos ist und zudem an ihrem schreibverhalten. Nicht einmal mehr ein "ich liebe dich" oder ähnliches bringt sie mehr raus. Sie einfach nicht mehr die selbe. Sie war immer ein sehr liebevoller und offener Mensch. Ich habe Probleme diese Art zu deuten. Ist es wirklich so schwer Gefühle richtig zu zeigen und wird einem einfach alles egal durch diese Tabletten? Ich würde es gern verstehen. Ich habe einfach Angst das ich das alles mit ihr durchstehe, obwohl es vielleicht längst zum scheitern verurteilt ist oder ist das eine Phase der Tabletten die sich von selbst wieder legt? wäre um jede Erfahrung dankbar.

Verfasst am: 18. 03. 19 [19:59]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1721
Zitat:
:Ich würde es gern verstehen. Ich habe einfach Angst das ich das alles mit ihr durchstehe, obwohl es vielleicht längst zum scheitern verurteilt ist
Zitat ende
nach selbstloser Hilfe sieht das aber nicht aus, das wird eher zur Belastung für deine Freundin.
Lass locker, sie muß erst einmal zu sich selber finden.
Wie alt bist du denn?

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 18. 03. 19 [21:06]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
wessi
Beiträge: 362
Hallo Detroy,

Ja, damit habe ich Erfahrung.
Zu deiner Frage, auch die Tabletten können eine sehr ungewöhnliche Phase herbei führen.
Was Gefühle, Handlung und Selbstwert betrifft.

Ein normales agieren wie vor der Behandlung darfst du als Partner momentan nicht erwarten.
Da müsste man zuerst die Behandlung abwarten. Den Erfolg abwarten.

Dass sich die Gefühlswelt Betroffener verändert, aus der Sicht der Angehörigen ist normal.
Für die Betroffenen ist das praktisch ( eine Neu Findung ) wie Idur 66 schon sagt.
Die Betroffenen wissen selbst kaum wie ihnen geschieht, müssen sich ihrer neuen Situation erst anpassen.
Bzw. eben neu finden. Tabletten sind hier nur zur Unterstützung gedacht, dass man am Anfang nicht so stark grübelt, besser schlafen kann etc.
Meistens haben die viele Nebenwirkungen. Die oft sogar schlimmer sind wie die eigentliche Krankheit!!
( eigene Erfahrung )
Was kann man dir raten, viel Geduld braucht man als Partner. Zuwendung der Person ist schon okay.
Liebe, Gefühle zeigen ist aber im akuten Fall kaum möglich. Darf man nicht erwarten.
Das macht es Angehörigen schwierig durchzudringen an die Person.

Ich wünsche euch alles Gute für die Behandlung.
Und eure Beziehung.

P.s: oft ist eine Gesprächstherapie notwendig.

Alles Gute,
Gruß Wessi


Ich Kämpfe für die Menschen die wirklich Hilfe brauchen. ( Gerechtigkeit ) ;)
Ganz Wichtig für Euch Alle: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.
Ausnahmen bestätigen die Regeln.
Leben und Leben Lassen.
Verfasst am: 29. 03. 19 [14:33]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 1721
Na Danki, war mal wieder ein Werbelink fällig?
Kannst du auch noch etwas anderes als immer Werbung machen die nicht einmal zum Thema passt?
Nö, bringt ja kein Geld gell

Gruß idur

Wie man in den Wald ruft so schallt es zurück!
Verfasst am: 04. 04. 19 [17:00]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Gelöschter Benutzer
… und Cannabis….
Man wird vielleicht Ängste verlieren, aber die Psychose bekommen…
Verfasst am: 04. 04. 19 [22:07]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people