Sie können sich hier registrieren, um Beiträge zu schreiben. Wenn Sie bereits Nutzer sind, melden Sie sich bitte an.

Firma liefert barrierestarke Türen

Topic Status: beantwortet

 » Bauen & Wohnen
Landesflagge: DE
Beatalein
Themenersteller
Beiträge: 10
Hallo,

ich bin so richtig sauer. Ich habe der besten Freundin meiner Mutter beim Umbau geholfen, die nach einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt. Als sei das nicht traurig genug, müssen in dem Haus des Sohnes einige Veränderungen vorgenommen werden, damit diese dort zurecht kommt. Wichtig: Barrierefreiheit.
Ich habe mich zu diesem Zweck um die barrierefreien Türen gekümmert und nun sind die heute morgen gekommen und beim ersten Blick war klar: Das ist nicht barrierefrei, viel zu schmal. Angerufen, ist rausgekommen, dass die die falschen Türen geliefert haben. Nun verzögert sich alles um weitere 3 Wochen.

Ich rase. Nicht nur innerlich. Denn der Bau der Dusche sollte auch bald beginnen und nun habe ich Bedenken, das dort in Auftrag zu geben. Wie kann es denn sein, dass eine Firma das EXTRA so anbietet und man sich in Sicherheit wiegt und dann...? fuchsteufelswild.
Ich hoffe, das ist nicht normal?
Verfasst am: 04. 02. 19 [13:57]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idur65
Beiträge: 479
Kein Mensch ist fehlerfrei oder bist du es?
Verfasst am: 04. 02. 19 [15:52]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
idefix
Beiträge: 22
Hallo Beatalein,

ich denke auch das so etwas mal passieren kann und das es auf keinen Fall die Regel ist. Die Leute leben davon und haben einen Ruf zu verlieren. Also mach dich nicht verrückt, bei mir hat der Umbau auch super geklappt.

Also kein Grund zu Rasen oder ähnliches - wo gearbeitet wird, passieren auch Fehler und die sind den Handwerksbetrieben peinlicher als sie für dich ärgerlich sind.

Gruß
idefix
Verfasst am: 04. 02. 19 [17:38]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Periserve
Beiträge: 8
Hallo du,
also: Menschen sind doch keine Roboter, die nie einen Fehler machen, sich irren oder sonstwie etwas in der Art... gerade, wenn man Mitgefühl zeigt, sollte man auch an die Mitarbeiter in einer Firma denken. Bin gerade etwas geschockt - diese Einstellung kommt mir so typisch.... Verzeihung, aber so typisch "deutsch" vor!
Die Lieferzeiten sind gerade bei den Spezialanfertigungen immer etwas länger (mitunter sind sogar 3-4 Wochen die Regel, wie man an vielen Beispielen sehen kann). Durch diesen Stress machst du nicht nur für dich und die Handwerker die Situation schwierig, sondern auch für die Familie und die Gehandicapte. Liegt doch alles in der Luft, diese Negativität....

>> the glass of water is thousands of miles away, it will take me a thousand years to cross my room again
Verfasst am: 05. 02. 19 [09:46]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people
Landesflagge: DE
Mondblume88
Beiträge: 41
Hey Beatalein,

atme mal tief durch, das hilft, sich zu beruhigen. icon_wink.gif

Soll ich Dir etwas verraten? Das etwas -gerade im Sonderbau- nicht so klappt, wie geplant, kommt öfter vor, als man meint.

Ich sollte meinen Rollstuhl vor 5 Wochen bekommen; stattdessen Stille. Niemand rührte sich. Natürlich hatte ich so wie Du bei erstellen des Themas Wut im Bauch. Ich blieb aber ruhig und rief später im Sanitätshaus an. Dort wusste man nichts genaues, würde aber nachfragen und sich melden. Wieder Stille, über mehrere Tage, also nochmal angerufen.

Jetzt steht der Chef des Sanitätshauses dem Hersteller auf den Füssen und der Rollstuhl kommt Ende der Woche. Der Hersteller hatte Schwierigkeiten mit Ersatzteilen. Da war mein erster Gedanke: Der Hersteller ist so groß, wie kann das sein, dass sie fast 4 Wochen auf Ersatzteile warten?!

Es ist nie leicht, auf etwas zu warten bzw. vermeintliche Fehler anderer hinzunehmen, auf das wir als Betroffene/Angehörige/Bekannte dringend angewiesen sind, um unserem Alltag nachzugehen. Aber es hilft, seinen Ärger runterzuschrauben, sachlich nachzufragen, es schlichtweg hinzunehmen und abzuwarten. So schwer es auch ist.

Liebe Grüße,

Mondblume
Verfasst am: 05. 02. 19 [12:11]
Die Website für Menschen mit Behinderung und schwerer Krankheit / Community for disabled people